header default

rechts_248.jpg
rechts_247.jpg

Ev. Kindertagesstätte & Familienzentrum Kunterbunt, Hackfeldstraße 9a, 32457 Porta Westfalica

 


Unser Team ab August 2018

Drachengruppe:
Mareen Freitag als Vertretung für Juliane Wundenberg (Mutterschutz)

Stefanie Bendig, Integrationsfachkraft, gruppenübergreifend

Anja Hohmeyer

Ines Kuhlmann, gruppenübergreifend

Mäusegruppe:

Johanna Klos

Kathrin Wölk als Krankheitsvertretung für Regina Heyer

Olga Arnst

Ines Kuhlmann, Gruppen übergreifend tätig

Zwergengruppe:

Marie Clamor

Bianka Vahldieck

Brigitte Hausdorf

Leitung des Ev. Kindergartens & Familienzentrums Kunterbunt:
Birgit Wasmus-Weber , Abwesenheitsvertreung: Stafanie Bendig

Reinigung und Pflege:

Margarita Mack, Reinigung

Margareta Sawatzski, Reinigung

Elvira Regier, Küche

Um eine gute Teamarbeit zu ermöglichen, muss ein fließender Informationsaustausch in der eigenen Gruppe sowie mit den Kollegen/innen aus den anderen Gruppen stattfinden.
Jede 2. Woche findet daher am Dienstagnachmittag eine Teambesprechung mit allen Kollegen statt.
Wir nehmen regelmäßig an Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen teil.

Jeder Mitarbeiter/in hat einige Stunden in der Woche zur Vor- und Nachbereitung:

  • Erstellen der Bildungs- und Entwicklungsdokumentation
  • pädagogische Angebote vorbereiten
  • Gesprächsvorbereitungen
  • Elterngespräche
  • Reflexion der Arbeit
  • fachliche Anleitung von Praktikanten
  • Küchendienst, aufräumen, putzen, Reparaturen durchführen

Seit 2007 ist unsere Einrichtung zertifizierter Bewegungskindergarten. 
img_2839z.jpg
Die Bewegungserziehung ist neben der religiösen Erziehung, ein wesentlichter Schwerpunkt in unserer Einrichtung.
Unsere Mitarbeiter/innen sind und werden auch weiterhin durch den Kreissportbund Minden-Lübbecke für die Bewegungserziehung ausgebildet.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Einrichtung

 
Unsere Einrichtung

  • 3 Gruppenräume mit jeweils einem Nebenraum
  • 4 Waschräume
  • große Eingangshalle mit der Besonderheit eines "Rondell`s"
  • Büro
  • Mitarbeiterraum
  • Küche
  • Bewegungsraum
  • Cafeteria
  • Kuschelige Schlafräume für Tageskinder und unter 3-jährige
  • großzügiges Außengelände mit vielen Spielmöglichkeiten
  • Nachbargelände mit “Streichelzoo” 


Unser Träger

Der Träger unserer Tageseinrichtung für Kinder ist die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Hausberge, Kirchsiek 7, 32457 Porta Westfalica.
Die Kirchengemeinde Hausberge besteht aus den Pfarrbezirken Hausberge (Pfarrbezirk 1) und Pfarrbezirk Lohfeld (Pfarrbezirk 2).
Pastor Michael Cremer ist seit dem 1.06.2007 im Amt, zuvor hat Herr Cremer 15 Jahre eine gute Gemeindearbeit in Lohfeld aufgebaut.
Das Presbyterium besteht aus 14 Mitgliedern, den 1. Vorsitz hat Pastor Michael Cremer, seine Vertretung ist Ralf Düspohl aus Lohfeld.
Die Kindergartenpresbyterin, die unsere Interessen für die im Presbyterium vertretet ist Corinne Borstelmann.  Peter Hauf, ehemaliger Presbyter der Kgm. Hausberge, steht seit Jahren unserer Einrichtung treu zur Seite.

Im Jahr 2012 startet unsere Einrichtung mit den Aufbau eines Qualitätsmanagement-systems nach dem Leitfaden der Diakonie-Siegel KiTa-Evangelisches Gütesiegel BETA.
Die Zertifizierung mit dem BETA Gütesiegel findet am 12. September 2014 statt.

Unser Einzugsgebiet sind zum größten Teil Familien aus Hausberge und Holzhausen. Aber einige Familien stammen auch aus Holtrup, Möllbergen, Barkhausen und Lohfeld.

Die Religionspädagogische Begleitung im Kindergarten ist ganzheitlich. Neben dem Miteinander im Alltag, der Vorbildfunktion der pädagogischen Fachkräfte, den Festen und Feiern im Kirchenjahr, besucht uns Pastorin Christine Höke alle vier Wochen regelmäßig am Vormittag. Gemeinsam singen wir Lieder, hören Geschichten aus der Bibel, malen und basteln thematisch.

Im Wechsel zwischen den Kirchengemeinden Hausberge und Holzhausen bereiten wir mit Frau Höke und unseren Kindern 2 -3 mal im Jahr Familiengottesdienste vor und feiern diese in der jeweiligen Kirche mit der ganzen Gemeinde. Anschließend findet in den gegenüberliegenden Gemeindehäusern ein Kirchkaffee statt.

Zweimal im Jahr bieten wir für unsere Kinder eine KinderBibelWoche (KiBiWo) an, im Frühjahr für die Kinder im Alter von 4-6 Jahren und im Sommer für die Vorschulkinder. Seit einigen Jahren arbeiten wir sehr intensiv mit dem Ev. Kindergarten Holtrup und Ingrid Wilmsmeier (Ev-luth. Kgm. Holtrup) zusammen.

Unsere Geschichte


Unsere Geschichte
Der Evangelische Kindergarten besteht seit 1974. Damals war unsere Einrichtung nur ein Kindergarten für Kinder im Alter von 4 - 6 Jahren.
Die Kinder konnten den Kindergarten 35 Stunden in der Woche, das bedeutete vormittags von 7.30 bis 12.30 Uhr und nachmittags von 14.00 bis 16.00 Uhr, besuchen.
In der Zeit von 1971 bis heute hat sich die Einrichtung evaluiert. Eine Konzeption wurde erarbeitet und regelmäßig überarbeitet, das Mitarbeiterteam hat sich kontinuierlich fortgebildet.
Ab Mitte der 90ziger Jahre arbeiten wir integrativ, das heißt in unsere Einrichtung werden drei behinderte Kinder betreut und begleitet.
Für unsere Integrationskinder haben wir eine zusätzliche pädagogische Fachkraft eingestellt. Unser Ziel ist es die Kinder zu integrieren, und im Miteinander zu lernen und zu leben.

Ende der 90ziger Jahre gab es für ca. 2 Jahre eine “Notgruppe”, also eine vierte Kindergartengruppe. Mit dem Neubau einer Kindertageseinrichtung in Holzhausen wurde die Notgruppe wieder aufgelöst! In dieser Zeit hatten sich in unserer Tageseinrichtung im Zuge einer “Erprobungsphase” die Öffnungszeiten erweitert.

Im Jahr 2000 wurde eine Kindergartengruppe zu einer Kindertagesstättengruppe umgewandelt. In der Tagesstätte betreuen wir 20 Kinder von 7 - 17 Uhr. Die Kinder können nach Absprache gleitend abgeholt werden. Täglich liefert uns die Seniorenresidenz Weserbergland ein leckeres gesundes Mittagessen. Mit den Anfängen der Tagesstättenarbeit hat sich eine enge Zusammenarbeit zu den zwei örtlichen Seniorenresidenzen aufgebaut. Regelmäßig finden Besuche in den Seniorenresidenzen Sophienhof und Weserbergland statt.

Seit Mai 2007 ist Kunterbunt ein zertifizierter Bewegungskindergarten des Landessportbundes NRW. Unser Kooperationspartner ist der TUS Holzhausen. Neben dem sozialem Lernen und der Religionspädagogik ist die Bewegungserziehung ein Schwerpunkt in unserer Tageseinrichtung. Durch vielseitige Bewegungen werden im Gehirn Synapsen zur Wahrnehmung und zur Konzentration gebildet, dies ist ein Baustein für das weitere Lernen.

Seit August 2008  betreuen wir iin unserer Einrichtung Kinder ab 2 Jahren.

Von 1971 bis heute hat sich Kunterbunt immer wieder auf den Weg gemacht, die pädagogische Qualität für die Kinder und Ihre Familien zu verbessern.
Deshalb hat Kunterbunt sich als Familienzentrum beworben.
Zum 01.08.2007 ist Kunterbunt mit der Weiterentwicklung zu einem Familienzentrum gestartet. Seit dem 03.07.2008 sind wir ein zertifiziertes Familienzentrum NRW.

Näheres dazu erfahren sie unter:
Weiterentwicklung zum Familienzentrum

 

Rückblick Jubiläumsgottesdienst

Am Sonntag, dem 26. Oktober um 15.00 Uhr fand in der Hausberger Kirche der Gottesdienst anlässlich des 40jährigen Jubiläums statt.
Viele waren gekommen: Eltern, Kinder, Kollegen, die ehemaligen Kindergartenleitungen Frau Duisdieker und Frau Holzmeier, Pfarrer Theiling, Nachbarn und Freunde unseres Ev. Familienzentrums. Entsprechend unseres Namens „Kunterbunt“, war auch der Gottesdienst kunterbunt.
Ein bunter Regenbogen stand im Mittelpunkt des Nachmittags. Lieder, Tänze und gespielte Geschichten erzählten vom Streit der Farben, welche wohl die wichtigste sei. Zu guter Letzt wurde aber klar, dass jeder einen wichtigen Platz einnimmt, wie auch bei uns im Leben. Jeder ist einzigartig, jeder hat seinen Platz und bringt unterschiedliche Talente und Begabungen mit und macht so unser Leben kunterbunt. Vielfalt macht das Besondere aus. Wir spüren diese Vielfalt jeden Tag während unserer Arbeit mit den Kindern und ihren Familien und wir freuen uns darüber.
Nach dem Gottesdienst war ein Kuchenbuffet im Gemeindehaus vorbereitet. An dieser Stelle noch mal ein großes Dankeschön an alle Kuchenbäcker. Für die Kinder hatte Katrin Weber vom Jugendreferat mit fleißigen Jugendlichen verschiedene Spiel- und Kreativangebote vorbereitet, so hatten alle Mitarbeiterinnen des Familienzentrums die Möglichkeit, sich mit den Gästen zu unterhalten. Auch hierfür vielen Dank.
Der im Gemeindehaus entstandene Regenbogen hat nun seinen Platz in unserer Caféteria gefunden und erinnert uns täglich an diesen schönen Tag.
Am 30. Mai 2015 geht unser Jubiläum mit einem Sommerfest weiter. Auch hier sind alle Gemeindemitglieder herzlich eingeladen. Die Planung für dieses Fest starten wir im neuen Jahr. Nur eins wird an dieser Stelle schon verraten: Wir bekommen Besuch von einem tollen Kindermusiker…