Chor Via Cantica gibt Konzerte in Bad Oeynhausen und Vlotho

Der Chor Via Cantica tritt in Vlotho und Bad Oeynhausen auf.WB/Bad Oeynhausen. Die Johannes Passion von Leonhard Lechner, erschienen im Jahre 1593, sowie Choralvorspiele zu Passionsliedern von Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms und Ernst Pepping stehen auf dem Programm, das der Kammerchor via cantica, Bad Oeynhausen, am 6. April um 19 Uhr in der Valdorfer Kirche und am 7. April um 17 Uhr in der Laurentius Kirche in Rehme aufführen wird.

Lechners Passion für vierstimmigen Chor a cappella ist eine fünfteilige Komposition, die vor allem durch ergreifende Tonmalerei die Zuhörer unmittelbar anspricht; wenn Petrus mit dem Schwert zuschlägt, wenn der Hahn kräht, wenn Pilatus Christus dem Volk mit den Worten vorstellt „Sehet, welch ein Mensch“. Sehr eindringlich auch die Christusworte „Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun“.

Das gut halbstündige Chorwerk wird mit fünf Choralvorspielen für Orgel unterbrochen, die den Text des Evangelisten Johannes auf ihre Weise reflektieren. Den Abschluss des Konzertes bildet der Choral „Ach, Herr, lass dein lieb Engelein“ aus der Feder von J.S. Bach, mit welchem dieser seine Johannes Passion aus dem Jahre 1723 beschloss.

Die Leitung hat Kirchenmusikdirektor Wolfgang Bahn, er spielt auch die Orgel. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, am Schluss wird um eine Kollekte gebeten.

 

Siehe auch: