Religionspädagogische Fortbildung mit Zertifikat im Kirchenkreis

Sie machen eine interessante Fortbildung:  v.l.n.r. Ulrike Lipke, Christine Höke, Marina Keller, Brigitte Welge, Daniela Meyer, Annika Terno, Petra Friedemann, Marlies Folle, Marina Sukau, Britta Weber, Cornelia Höke, Birgit Eikermann, Dorothee Holzmeier, Christine Weitkamp, Claudia Schlüter, Franziska Lichtenberg.DH/Bad Oeynhausen. Erstmalig wird im Ev. Kirchenkreis Vlotho ein eigens konzipiertes Fortbildungsseminar für Erzieher und Erzieherinnen in Kindertageseinrichtungen angeboten. Pfarrerin Christine Höke (Sydonalbeauftragte für die Kindergärten im Ev. Kirchenkreis Vlotho), Schulpfarrerin Ulrike Lipke und Kindergartenfachberaterin Dorothee Holzmeier hatten die Idee dazu und entwarfen das Konzept. Von Januar bis Juni 2018 werden 13 Fachkräfte aus Löhne, Porta Westfalica, Vlotho und Bad Oeynhausen fortgebildet.

Das Seminar ist thematisch in drei Blöcke auf geteilt: Schöpfung, Bearbeitung der zwei verschiedenen Schöpfungsgeschichten Gottesbilder (AT und NT), Bearbeitung der Unterschiede der verschiedenen Glaubensrichtungen, Bilder, Symbole, Gleichnisse Tod & Auferweckung, Sinn und die Bedeutung des Feiertages „Karfreitag“, Umgang und Auslegung „Sühne, Schuld, Opfer“

Die Schwerpunkte der drei Blöcke sind das Bibel lesen und verstehen (Umgang und Auseinandersetzung, Hermeneutik), theologische und geschichtliche Informationen sowie Didaktik, Methodik. Höhepunkt der Fortbildungsreihe ist ein feierlicher Gottesdienst in der Ev. Kirche St. Stephan, der gemeinsam mit den Erzieherinnen gestaltet wird. Im Anschluss des Gottesdienstes überreicht der Superintendent Andreas Huneke allen Teilnehmerinnen das Zertifikat. Zum Ausklang werden alle Gäste zu einem Empfang im Ev. Gemeindehaus St. Stephan eingeladen.