Haushaltsberatungen für das kommende Jahr

Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Vlotho tagte für ihre Haushaltsberatungen im Gemeindehaus auf der Lohe in Bad Oeynhausen.RL/Bad Oeynhausen. Trotz langsam sinkender Mitgliederzahlen ist die finanzielle Lage im Evangelischen Kirchenkreis Vlotho im Moment nicht besorgniserregend. „Aufgrund der guten Konjunktur rechnen wir für 2018 mit einer Kirchensteuerzuweisung von 6,7 Millionen Euro“, sagte Helmut Schwartze, Vorsitzender des kreiskirchlichen Finanzausschusses. Da die Einnahmen der Kirche an die Lohn- und Einkonḿmenssteuer ihrer Mitglieder gekoppelt seien, wirke sich die gute Beschäftigungslage positiv auf die Kirchensteuereinnahmen aus, erläuterte Schwartze. Man sei aber weiterhin vorsichtig mit mittelfristigen Prognosen.

Das Haushaltsvolumen steigt 2018 um 200.000 Euro. Die über 70 Delegierten der Synode beschlossen am vergangenen Donnerstag auf der Lohe in Bad Oeynhausen für die Verwendung der Mittel unter anderem eine Verlängerung der Stelle im Arbeitsbereich „Seelsorge im Alter“ und eine Erhöhung der Unterstützung des Diakonischen Werks mit Kirchensteuern auf nun 190.000 Euro. Mehr als 10% der gesamten Einnahmen geben die Kirchengemeinden gemeinsam für die Kindergartenarbeit aus. Da die Evangelische Kirche nicht wie andere Wohlfahrtsverbände beim Betrieb von Kindergärten zu 100% vom Staat unterstützt wird, sondern eigene Mittel dazutun muss, fließen im kommenden Jahr 700.000 Euro in diesen Arbeitsbereich für die 22 evangelischen Kindertageseinrichtungen im Kirchenkreis.

Assessor Pfarrer Lars Kunkel leitete als Stellvertreter des erkrankten Superintendenten Andreas Huneke die Beratungen.Die Kirchengemeinden erhalten nach 73,21 Euro in diesem Jahr für 2018 76,86 Euro pro Gemeindeglied. „Bei steigenden Kosten und sinkenden Gemeindegliederzahlen hält diese Erhöhung aber nur das Niveau des laufenden Jahres“, sagte Pfarrer Uwe Stintmann, der den Delegierten den Haushaltsplan für 2018 vorstellte.

Zum Schluss der Synode, die wegen Erkrankung des Superintendenten Andreas Huneke von Assessor Pfarrer Lars Kunkel geleitet wurde, berichtete Pfarrer Torsten Willimczik aus Porta Westfalica vom Besuch der Kirchenkreisdelegation bei der afrikanischen Partnerkirche in Tansania. Die nächste Kreissynode findet am 29. Juni 2018 statt.

 

Siehe auch: