Themenwoche startet am 4. September

Ina Rohleder (Mitte) hat die Themenwoche organisiert. Weiter auf dem Bild: Synodalassessor Pfarrer Lars Kunkel (links) und Pressesprecher Pfarrer Rainer Labie.MW/Bad Oeynhausen. Generationsarbeit bildet seit vielen Jahren einen Eckstein im kirchlichen, diakonischen und gesellschaftlichen Engagement. Gerade Seelsorge für ältere Menschen, die Lebensgestaltung nach 55 und die Begegnung von Jung und Alt sind Arbeitsfelder für Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Vlotho. Aus diesem Grund rief die Diakonin Ina Rohleder zum ersten Mal eine Themenwoche rund ums „Älter-werden“ ins Leben. In engen Absprachen mit den Kirchengemeinden in allen Regionen des Kirchenkreises ist ein buntes, vielfältiges Programm für die Woche entstanden.

Rohleder erklärte: „Der Lebensabschnitt nach 55 ist viel komplexer geworden. Er bietet ein breites Band an Fragen und Themen. Alles von der Gestaltung des Ruhestands bis zur Pflege und Seelsorge für Demenzkranke ist dabei.“ So sind viele unterschiedliche Veranstaltungsarten und verschiedene Schwerpunkte für die Woche vom 04. – 10. September entstanden.

Insgesamt 10 Gemeinden aus dem Kirchenkreis Vlotho gestalten die Themenwoche mit. Die einzelnen Veranstaltungen finden im jeweiligen Gemeindehaus statt. Viele Gemeinden konnten sachkundige Referenten für wichtige Themen gewinnen, wie Erbrecht und Patientenverfügung. Viele Veranstaltungen gehen wichtige Fragen nach, z.B. wie man mit einer kleinen Rente das Leben würdevoll gestalten kann oder wie man Demenzkranke begegnet. Andere Gemeinden setzen auf Diskussionsrunden, um aktuelle Themen aufzugreifen, z.B. wie man eine seelsorgerische Betreuung für Altenheimbewohnen durch Gemeinde und Ehrenamtliche gestalten kann. Schließlich bieten weitere Gemeinden einen geselligen Filmabend mit anschießender Diskussionsrunde an oder veranstalten eine gemeinsame Bastelaktion für Jung und Alt. Der Demenzfachdienst des Diakonischen Werks beteiligt sich ebenfalls an der Themenwoche mit einer „Gedächtnissprechstunde Demenz“.

Am Sonntag, den 10.09. um 11 Uhr, findet ein zentraler Abschlussgottesdienst in der Matthäuskirche Mahnen (Löhne) statt. Alle Veranstaltungen sind offen und kostenfrei, (fast) alle ohne Anmeldung. Zusammenfassend sagte Pfarrer Lars Kunkel, Synodal Assessor des Kirchenkreis Vlothos: „Mit dieser Themenwochen wollten wir Kräfte aus den einzelnen Gemeinden bündeln, um die Aktualität und Wichtigkeit des „Älter-werdens“ in unserem Kirchenkreis lebendig darzustellen. So machen wir unser vielfältiges Engagement für die Gesellschaft sichtbar.“

Dateien:
» Wie geht alt? « Auf jeden Fall zusammen! Themenwoche im Ev. Kirchenkreis Vlotho Beliebt

» Wie geht alt? « Auf jeden Fall zusammen!
Themenwoche im Ev. Kirchenkreis Vlotho

04.09. – 10.09.2017

Datum 25.08.2017 Dateigröße 105.15 KB Download 1.215 Download

 

Veranstaltungsübersicht

BAD OEYNHAUSEN

Mittwoch 06.Sept., 12:15, Diakonisches Werk im Ev. Kirchenkreis Vlotho

            „Gedächtnissprechstunde Demenz“ (Nur mit Anmeldung unter 05731/25 23 82)

Mittwoch 06.Sept., 15:00, Gemeindehaus Wichern

            „Das Leben muss noch vor dem Tod bewältigt werden“

            Gesprächsrunde mit Referent: Rechtsanwalt Sieweke

Mittwoch 06.Sept., 19.30, Gemeindehaus Werste

            „Und wenn wir alle zusammenziehen?“

            Filmabend

Mittwoch 06.Sept., 19.30, Foyer der Auferstehungskirche am Kurpark

            „Ehrenamtliche Seelsorgerinnen und Seelsorger im Altenheim“

            Gesprächsabend mit Referentin: Heidi Abel (Kirchenkreis Minden)

Donnerstag 07. Sept., 18:00, Gemeindehaus Volmerdingsen

            „‘Von der Stufe zum Grad‘ Was ist dran am neuen Pflegestärkungsgesetz?“

            Gesprächsrunde mit Referentin Susanne Fartak (Diakonischen Werk)

Donnerstag 07.Sept., 19.30, Foyer der Auferstehungskirche am Kurpark

            „Mein Ruhestand? Ich übe noch!“ (Forum im Foyer)

            Gesprächsabend mit Referent: Stephan Kempka (BKK 24)

VLOTHO

Montag 04.Sept., 19:00, Gemeindehaus Exter

            „Aufbruch zu einer demenzsensiblen Gemeinde“

            Diskussionsabend mit Referentinnen: Susanne Fartak (Demenzdienst des Diakonischen Werkes) und Fachberaterin Ina Rohleder

Dienstag 05.Sept., 18:15, Gemeindehaus Valdorf / Simeonsstift

            „Pimp up my rollator- Jung und Alt gestalten Rollatoren“

            Bastelabend

 

PORTA WESTFALICA

Dienstag 05.Sept., 19:30 Gemeindehaus Holzhausen

            „Wir gehören dazu! Wie BewohnerInnen des Altenpflegezentrums und Gemeinde näher zusammenrücken können“

            Gesprächsabend

Mittwoch 06.Sept., 17:00, Gemeindehaus Veltheim

            „Wenn die Rente nicht reicht – Leben in Würde, auch im Alter“

            Gesprächsabend mit ReferentInnen: Fachberaterin Ina Rohleder und einem Mitarbeitenden einer Schuldnerberatungsstelle

Donnerstag 07.Sept., 15 Uhr Demenzgruppe am Am Eiserbach Eisbergen

            „Wohnen in der Nachbarschaft – gute Nachbarn werden. Die Kirchengemeinde geht auf  Besuch“

            Begegnung mit der Demenz-Wohngruppe

LÖHNE

Sonntag 10.09, 11.00, Matthäuskirche Mahnen

„Gottesdienst zum Abschluss der Themenwoche“

 

 

Siehe auch:
Aktuell

Farbe zieht ein

Jugendliche und Senioren motzen Rollatoren auf MW/Vlotho. Es ist eigentlich eine tolle Lösung für ein...