Treffen am 20. Juli will Männer über den Erzieherberuf informieren

Björn Zentner, Leiter des Kindergartens Arche Noah der Evangelischen Kirchengemeinde Eidinghausen-Dehme, lädt zum Arbeitskreis „Männer im Kindergarten“ ein.RL/Bad Oeynhausen. Männer als Erzieher im Kindergarten sind eine kleine Minderheit. In den Kindergärten und Kindertagesstätten wird sehr gute Arbeit geleistet, unabhängig davon, ob Frauen oder Männer das Fachpersonal stellen. Aber die Zahlen auch im Evangelischen Kirchenkreis Vlotho sind deutlich: „Für Männer ist dieser Beruf nach wie vor nicht im Blickfeld, obwohl sie im Kindergarten auch wichtig sind“, bedauert Björn Zentner, Leiter des evangelischen Kindergartens Arche Noah in Eidinghausen.

„Männer gehen mit Kindern einfach anders um und das kommt bei Kindern und Eltern gut an“, berichtet Zentner weiter. Als er selber den Beruf ergriff, hätten seine Freunde allerdings müde gelächelt, weil sie meinten, er werde nur den ganzen Tag mit kleinen Kindern spielen und das sei als Beruf nichts für Männer. Dass der anspruchsvolle Beruf des Erziehers im Kindergarten aber auch für Männer eine spannende Herausforderung darstellt, sei immer noch zu wenig bekannt. Das will Björn Zentner nun mit Kollegen der Kitas im Umkreis ändern und hat dafür einen Arbeitskreis „Männer im Kindergarten“ gegründet.

Einmal haben sie sich bereits getroffen. Sieben Männer kamen zu der Auftaktveranstaltung im Kreiskirchenamt in Bad Oeynhausen. Ein nächstes Treffen ist für kommenden Donnerstag, 20. Juli 2017 geplant. Sie treffen sich um 14 Uhr im Kindergarten „Pusteblume“, Berkenweg 2 auf der Lohe in Bad Oeynhausen. Zu dem Termin hat Zentner den Kollegen Michael Witt vom Kindergarten Plumquatsch in Löhne eingeladen. Witt hat seine Bachelor-Arbeit zum Thema „Männer im Erzieherberuf“ geschrieben und ist, wie Björn Zentner, fest entschlossen, mehr Männern zu erläutern, wie wichtig sie in diesem Beruf sind. Interessierte Männer jeden Alters sind zu diesem Treffen herzlich eingeladen.

 

Siehe auch: