Ein Sofa für die Telefonseelsorge Ostwestfalen

Das gute neue Stück für die Pausen zwischen den Gesprächen. Sie haben dafür gesorgt v.l. Klaus Korfsmeier, Vorsitzender der Stiftung Meilenstein, Stephan Oberwörder von der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford, Pfarrerin Petra Henning und Jens Martin, Geschäftsführer der Firma „Wolkenweich“ in Lübbecke.RL/Bad Oeynhausen. Im Schnitt sind es 42 Anrufe, die täglich von den rund 70 ehrenamtlich Mitarbeitenden der Telefonseelsorge Ostwestfalen in Tag- und Nachtschichten geführt werden. Im letzten Jahr waren es insgesamt 15.617 Anrufe. Besonders die Nachtstunden sind für die Ehrenamtlichen anstrengend.

Zwischen den Anrufen müssen auch mal kleine Pausen sein, in denen sich die Mitarbeitenden ausruhen, vor allem, wenn es ein schwieriges Gespräch war. Damit dafür ein bequemes Sofa zur Verfügung steht, hat sich der Förderverein TelefonSeelsorge Ostwestfalen das Anliegen eines Neukaufs zu eigen gemacht und regionale Finanziers gesucht und gefunden: die Firma Wolkenweich aus Lübbecke, die Volksbank Bad Oeynhausen-Herford und die evangelische Stiftung „Meilenstein“ des Kirchenkreises Herford haben die Anschaffung des Möbelstücks möglich gemacht. Die drei Vertreter, die schon mal Probe saßen, waren sich einig darin: sich gemeinsam für dieses Projekt stark zu machen ist eine gute Sache!

„Solche regionale Unterstützung unserer Arbeit ist uns sehr wichtig“, sagt Pfarrerin Petra Henning, Leiterin der Telefonseelsorge Ostwestfalen, bei der offiziellen Übergabe des neuen Möbelstücks. „Durch diese Spenden wird letztlich die Arbeit der Ehrenamtlichen wertgeschätzt und unsere Vernetzung in der Region deutlich. Wir sind für die Menschen in unserer Region da und die drei Spender honorieren das!“ Pfarrerin Henning dankte allen für die großzügige Spende. Und sie wies darauf hin, dass an der Mitarbeit Interessierte immer gebraucht werden. „Trotz unseres großen Mitarbeiterstamms an Ehrenamtlichen benötigen wir dringend weitere Freiwillige, die für einige Stunden im Monat den Dienst übernehmen. Eine ausführliche Schulung ist garantiert und wir sorgen für eine gute Begleitung im Ehrenamt“. Und sie fügte mit einem Zwinkern hinzu: „Ein schickes Sofa im Dienstzimmer ist auch vorhanden!“

 

Siehe auch: