Volle Kirchen, Worte der Zuversicht, Blick in die Zukunft

„Einfach Frei“ war das Motto des vorangegangenen Reformationsjahres. Viele waren gekommen am freien Tag, um den Festgottesdienst in der Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen mitzufeiern.

MW/Bad Oeynhausen. Am 31.10.1517 schlug der Theologe Martin Luther seine 95 Thesen an das Tor der Schlosskirche in Wittenberg. Mit diesen Gedanken zur Kirche und ihrer Erneuerung läutete er nicht nur die weiteren Ereignisse der historischen Reformation ein, sondern löste eine bis heute anhaltende Bewegung aus, die bestrebt ist, die christliche Kirche immer wieder zu erneuern.

In zahlreichen, unterschiedlichen Gottesdiensten im gesamten Evangelischen Kirchenkreis Vlotho fand das Reformationsjahr einen positiven Abschluss. Um einige Beispiele zu nennen: In Vlotho wurde die Predigt von Präses Annette Kurschus aus der Wiesenkirche in Soest während des Gottesdienstes in der St. Stephanskirche übertragen. Auf der Lohe klang der Tag mit einem alternativen Abendgottesdienst aus. In der Auferstehungskirche am Kurpark gestaltete die Kantorei und Jugendkantorei, das Sinfonieorchester „opus 7“ und Solisten unter der Leitung von Kreiskantor Harald Sieger einen musikalischen Gottesdienst mit der Kantate „Gott der Herr ist Sonn und Schild“ von Johann Sebastian Bach.

 

Weiterlesen ...

Das Musical „Martin Luther“ erfolgreich aufgeführt

Auf der Nebenbühne links erzählte der Martin Luther von dem Gewitter, das seinen Lebensweg veränderte. Dazu gab es Blitzlicht und krachende Donnergeräusche.MW/Vlotho. Die Aufregung war zu spüren als die 60 Kinder auf die Bühnen in der St. Stephanskirche kamen. Sie hatten in der Woche zuvor jeden Nachmittag ihre Chorlieder, Solos, Bühnenszenen und Musik einzeln und immer wieder auch zusammen geprobt. Mit ihrer Aufführung des Musicals „Martin Luther“ brachten sie dem gespannten Publikum das Leben von Martin Luther und die Kernbotschaften der Reformation nah. Alle Kinder, Musiker, Techniker, Betreuer und Begleiter arbeiteten Hand-in-Hand, um die Aufführung im großen Stil zu verwirklichen.

Die Bühnen waren raffiniert eingesetzt. Mittig stand die große Bühne mit Chor. Zwischen dem Chorgesang wurde erzählt, und es wurden Szenen aus der Zeit der Reformation gespielt. Links saß die Figur Luther und erzählte szenenweise seinen Kindern und auch Studenten wie das damals war mit dem großen Sturm, seinem Eintritt ins Kloster, seiner Heirat mit Katherina von Bora, der Geschichte der 95 Thesen, seinem Gespräch mit Kardinal Cajetan, seiner Flucht als „Junker Jorg“ und seiner Arbeit als Bibelübersetzter.

 

Weiterlesen ...

Vier weitere Kindergärten in Bad Oeynhausen und Vlotho zertifiziert

Endlich zertifiziert! Ein Grund für die Mitarbeitenden zum Feiern mit Vertretern von Stadt und Kirche.

RL/Bad Oeynhausen/Vlotho. Nun haben auch die evangelischen Kindergärten „Kirchmäuse“ und „Sterntaler“ in Rehme, „Löwenzahn“ in Werste und die Einrichtung in Vlotho Uffeln das Ziel der Zertifizierung erreicht. Aus Anlass der Verleihung des Gütesiegels hatten die Kirchengemeinden vor einigen Tagen die Mitarbeitenden und Elternvertreter zu einem kleinen Fest in das Uffelner Gemeindehaus in Vlotho eingeladen.

Assessor Pfarrer Lars Kunkel dankte in Vertretung für den erkrankten Superintendenten den Kindergärten, die neben der normalen Arbeit auch den Prozess der Zertifizierung bewältigten. „Kindergärten sind mit das Beste, was wir in der Kirche haben“, sagte er. Diese Arbeit sei nicht zum Schnäppchenpreis zu haben, fuhr Kunkel fort. Deshalb gebe der Kirchenkreis Vlotho rund 10% seines gesamten Haushalts für die Kindergartenarbeit aus.

 

Weiterlesen ...

Kinder führen das Musical „Martin Luther“ auf

60 Kinder aus dem Kirchenkreis Vlotho machen beim Musical „Luther“ mit. „Castings“ fanden bereits am 06. Oktober statt. Seit fast einer Woche proben alle mit vollem Einsatz.MW/Vlotho. Wir befinden uns kurz vor dem 500. Reformationsjubiläum, ein Ereignis, das Kinder kräftig mitfeiern und mitgestalten sollen. So haben Katrin Weber und Sylke Cremer vom Jugendreferat des Evangelischen Kirchenkreises Vlotho zusammen mit Kantorin Liga Auguste und Kreiskantor Harald Sieger ein großangelegtes Projekt initiiert. Sie riefen einen Kinderprojektchor ins Leben, der am Freitag das Musical „Martin Luther“ aufführt. Im Musical erzählt die Figur Martin Luther mit einem Augenzwinkern selbst über wichtige Stationen in seinem Leben und verrät einiges über seine Arbeit als Theologe und Liedertexter.

Über 60 Kinder aus dem gesamten Kirchenkreis nehmen an dem Herbstferienprojekt teil. Alle proben nun seit fast einer Woche fleißig und machen bei Theater- und Gesangsworkshops mit. Sylke Cremer meinte: „Die Kinder sind hochmotiviert, haben viel Spaß und bereiten eine tolle Aufführung vor! Wir freuen uns auf viele Besucher.“ Das Projekt wurde durch die finanzielle Unterstützung aus Fonds der Landeskirche von Westfalen und des Kirchenkreises Vlotho ermöglicht.

 

Weiterlesen ...

Anliegen aus den Kirchenkreisen finden offene Ohren

Alle Beteiligten waren dankbar für den konstruktiven Austausch: Landtagsabgeordnete Stephan Paul (FDP Kreis Herford), Kirsten Korte (CDU Mühlenkreis Minden-Lübbecke), Bianca Winkelmann (CDU Wahlkreis Minden) sowie Dorothee Holzmeier (Ev. Kirchenkreises Vlotho), Diana Bruguet, Jutta Hovemeyer (beide Ev. Kirchenkreis Lübbecke), Pfarrer Rainer Labie (Ev. Kirchenkreis Vlotho) und Karin Birkholz (Ev. Kirchenkreis Minden).MW/Minden. Vertreterinnen und Vertreter der evangelischen Kirchenkreise Lübbecke, Minden und Vlotho nahmen den Wechsel in der Landesregierung als Anlass, die zuständigen Politikerinnen und Politiker Kirsten Korte (CDU), Stephan Paul (FDP) und Bianca Winkelmann (CDU) nach Minden in die Räume der Diakonie einzuladen.

Karin Birkholz (Minden), Diana Bruguet und Jutta Hovemeyer (Lübbecke) und Dorothee Holzmeier und Pfarrer Rainer Labie (Vlotho) berichteten über finanzielle, strukturelle und personelle Schieflagen aus Sicht der Träger und boten konstruktive Hinweise für eine mögliche Neuausrichtung der Kindergartenpolitik. Karin Birkholz von der Kindergartenfachberatung im Kirchenkreis Minden sagte: „Wir befinden uns auf dem Weg neuer Gesetzesentwicklungen und möchten unsere Wünsche und Erwartungen mit einfließen lassen, solange die finanzielle Situation noch nicht angespannt ist.“

 

Weiterlesen ...

Haushaltsberatungen für das kommende Jahr

Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Vlotho tagte für ihre Haushaltsberatungen im Gemeindehaus auf der Lohe in Bad Oeynhausen.RL/Bad Oeynhausen. Trotz langsam sinkender Mitgliederzahlen ist die finanzielle Lage im Evangelischen Kirchenkreis Vlotho im Moment nicht besorgniserregend. „Aufgrund der guten Konjunktur rechnen wir für 2018 mit einer Kirchensteuerzuweisung von 6,7 Millionen Euro“, sagte Helmut Schwartze, Vorsitzender des kreiskirchlichen Finanzausschusses. Da die Einnahmen der Kirche an die Lohn- und Einkonḿmenssteuer ihrer Mitglieder gekoppelt seien, wirke sich die gute Beschäftigungslage positiv auf die Kirchensteuereinnahmen aus, erläuterte Schwartze. Man sei aber weiterhin vorsichtig mit mittelfristigen Prognosen.

Das Haushaltsvolumen steigt 2018 um 200.000 Euro. Die über 70 Delegierten der Synode beschlossen am vergangenen Donnerstag auf der Lohe in Bad Oeynhausen für die Verwendung der Mittel unter anderem eine Verlängerung der Stelle im Arbeitsbereich „Seelsorge im Alter“ und eine Erhöhung der Unterstützung des Diakonischen Werks mit Kirchensteuern auf nun 190.000 Euro. Mehr als 10% der gesamten Einnahmen geben die Kirchengemeinden gemeinsam für die Kindergartenarbeit aus. Da die Evangelische Kirche nicht wie andere Wohlfahrtsverbände beim Betrieb von Kindergärten zu 100% vom Staat unterstützt wird, sondern eigene Mittel dazutun muss, fließen im kommenden Jahr 700.000 Euro in diesen Arbeitsbereich für die 22 evangelischen Kindertageseinrichtungen im Kirchenkreis.

 

Weiterlesen ...

So lange schon im Kirchenkreis

Blumen für dreimal vierzig Jahre im kirchlichen Dienst: v.l. Uwe Henke, Assesor Pfarrer Lars Kunkel, Hans-Ulrich Strothmann und Ariane Pieczarek.RL/Bad Oeynhausen. Vierzig Jahre lang sind sie schon dabei: Ariane Pieczarek, Sekretärin von Superintendent Andreas Huneke, Uwe Henke, stellvertretender Verwaltungsleiter, und Hans-Ulrich Strothmann, Leiter des Jugendreferats, wurde in einer kleinen Feierstunde von Assessor Pfarrer Lars Kunkel für jeweils vierzig Jahre im kirchlichen Dienst gedankt.

Ariane Pieczarek hat in ihrer Zeit im Sekretariat der Kirchenkreisleitung schon drei Superintendenten erlebt. Bei Johannes Peter Schumann hat sie damals 1977 angefangen. Dann kam Christof Windhorst und nun ist es Andreas Huneke. Uwe Henke achtet seit vielen Jahren auf die Finanzen des Kirchenkreises und der Kirchengemeinden und Hans-Ulrich Strothmann ist seit 35 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, viele Jahre schon als Leiter dieser Arbeit, die ihren Sitz in Vlotho Valdorf hat. Die ersten fünf Jahre war er auch schon bei der Kirche beschäftigt, damals noch im Kirchenkreis Plettenberg im Sauerland. Uwe Henke erklärt die langjährige Treue an einem Ort knapp so: „Wer bei uns das erste Jahr durchhält, bleibt.“

 

Weiterlesen ...

Tagesfahrt des Kirchenkreises nach Hannover am 9. November

Tagesausflug nach Hannover am 9. November 2017.RL/Bad Oeynhausen. Die Arbeitsstelle „Seelsorge im Alter“ des Evangelischen Kirchenkreises Vlotho lädt alle Interessierten zu einem Tagesausflug nach Hannover ein am 9. November 2017. Besonderer Anlass für die Fahrt ist eine Sonderausstellung im dortigen Landesmuseum unter dem Thema „Silberglanz. Von der Kunst des Alters.“ Welche Vorstellungen mit dem Alter verbunden werden, zeigen dort Kunstwerke aus drei Jahrtausenden - vom Alten Ägypten bis in die Gegenwart.

Am Nachmittag werden zwei Mietwohnprojekte besucht, die neue Wohnformen mit mehreren Generationen unter einem Dach praktizieren. Es findet ein Gespräch mit den Bewohnern statt über deren Erfahrungen mit dem gemeinsamen Wohnen.

 

Weiterlesen ...