Beeindruckender Dichterwettstreit in der Valdorfer Kirche

Insgesamt 13 Schüler waren an dem Dichterwettstreit „Jetzt mal Luther bei die Fische“ beteiligt. Slammer Marco Michalzik (hintere Reihe, links), Sylke Cremer vom Jugendreferat, Pfarrer Hartmut Birkelbach von „KuK!“ und Volker Junghärtchen vom Weser-Gymnasium Vlotho begleiteten die Jugendlichen bei den Workshops und am Veranstaltungsabend.MW/Vlotho. Insgesamt 13 Jugendliche traten beim besonderen Poetry Slam in der Valdorfer Kirche in Vlotho mit selbstgeschriebenen Texten auf. Die Veranstaltung mit dem Titel „Jetzt mal Luther bei die Fische“ war ein gemeinsames Angebot vonKulturreferat („KuK!“) und Jugendreferat des Kirchenkreises Vlotho sowie dem Weser-Gymnasium Vlotho.

In Workshops mit dem jungen „Slammaster“ Marco Michalzik hatten die Jugendliche ihre Herzensthemen und Texte erarbeitet. Die Texte drehten sich um Gedanken und Zitate des Reformators Martin Luther, passend zum 500. Reformationsjubiläum. Michalzik war angereist, um den Abend zu moderieren und mitzugestalten. Er begeisterte das Publikum mit seinen Texten zu Zeit und Vergänglichkeit und regte mit der Frage: „Was ist dir heilig?“ zum Nachdenken an.

 

Weiterlesen ...

Treffen am 20. Juli will Männer über den Erzieherberuf informieren

Björn Zentner, Leiter des Kindergartens Arche Noah der Evangelischen Kirchengemeinde Eidinghausen-Dehme, lädt zum Arbeitskreis „Männer im Kindergarten“ ein.RL/Bad Oeynhausen. Männer als Erzieher im Kindergarten sind eine kleine Minderheit. In den Kindergärten und Kindertagesstätten wird sehr gute Arbeit geleistet, unabhängig davon, ob Frauen oder Männer das Fachpersonal stellen. Aber die Zahlen auch im Evangelischen Kirchenkreis Vlotho sind deutlich: „Für Männer ist dieser Beruf nach wie vor nicht im Blickfeld, obwohl sie im Kindergarten auch wichtig sind“, bedauert Björn Zentner, Leiter des evangelischen Kindergartens Arche Noah in Eidinghausen.

„Männer gehen mit Kindern einfach anders um und das kommt bei Kindern und Eltern gut an“, berichtet Zentner weiter. Als er selber den Beruf ergriff, hätten seine Freunde allerdings müde gelächelt, weil sie meinten, er werde nur den ganzen Tag mit kleinen Kindern spielen und das sei als Beruf nichts für Männer. Dass der anspruchsvolle Beruf des Erziehers im Kindergarten aber auch für Männer eine spannende Herausforderung darstellt, sei immer noch zu wenig bekannt. Das will Björn Zentner nun mit Kollegen der Kitas im Umkreis ändern und hat dafür einen Arbeitskreis „Männer im Kindergarten“ gegründet.

 

Weiterlesen ...

Tauffest in Porta Westfalica fand mit 500 Besuchern großen Anklang

25 Kinder und Jugendliche wurden auf einem Tauffest unter freiem Himmel in der Kiesgrube Edler getauft. Rund 500 Besucher nahmen an dem Fest teil.RL/Porta Westfalica. Die evangelischen Kirchengemeinden der Region Porta-Süd hatten vor einigen Tagen zu einem Tauffest unter freiem Himmel eingeladen. Rund 500 Besucher waren der Einladung gefolgt und erlebten einen fröhlichen Gottesdienst unter dem Motto „Das Haus der Lebendigen Steine, in dem ich ein wichtiger Baustein bin“.

Ein großes Zelt als Altarraum, zwei kleinere Zelte für die vereinigten Kirchen- und Posaunenchöre und einer Band standen an der Stirnseite des Festplatzes in der „Kiesgrube Edler“, zwischen Veltheim und Möllbergen gelegen. Fünf Tauf-Pavillons an den Längsseiten des Platzes waren liebevoll als Tauforte gestaltet worden. Hier wurden die Kinder und Jugendlichen von den Gemeindepfarrerinnen und -pfarrern getauft und gemeinsam mit Eltern und Paten gesegnet. Danach bauten alle noch zusammen an einem Haus aus Holzbauklötzen- Jeder Stein war mit dem eigenen Namen beschriftet.

 

Weiterlesen ...

Auch Teilnehmende aus dem Kirchenkreis Vlotho bei Demonstration

Auch aus dem Kirchenkreis Vlotho nahmen Erzieherinnen, Erzieher und Eltern an der Demonstration in Bochum teil. Hier die Gruppe aus dem Kirchenkreis.RL/Bochum. Rund 4.000 Teilnehmer hatte eine Demonstration in Bochum mit Menschenkette für bessere Kindergärten. Organisiert hatte dies die Evangelische Kindergartengemeinschaft im Kirchenkreis Bochum. Neben den Bochumern beteiligten sich Kitas aus allen Regionen der Landeskirche. Aus dem Kirchenkreis Vlotho nahmen 41 Frauen und Männer an der Protestaktion teil.

„Wir werden das System so nicht mehr lange aufrechterhalten können“, sagte der Bochumer Superintendent Gerald Hagmann zum Abschluss der Menschenkette rund um die Bochumer Innenstadt. Vertreter der Träger, Erzieherinnen und Eltern waren sich einig: So kann es nicht weitergehen.

 

Weiterlesen ...

Gelungener Auftakt für„Lust auf Luther“ in der Auferstehungskirche

Vier Kantoreien aus vier verschiedenen Kirchenkreisen kamen zusammen, um ein gemeinsames Konzert  in vier verschiedenen Kirchen an einem  einzigen Tag zu geben. MW/Bad Oeynhausen. Das Konzert „Lust auf Luther“ war in vieler Hinsicht eine Premiere. Vier Kantoreien aus vier verschiedenen Kirchenkreisen kamen zusammen, um ein gemeinsames Konzert in vier verschiedenen Kirchen an einem einzigen Tag zu geben. Die Konzertserie begann vormittags in der Auferstehungskirche am Kurpark.

Die vier Kantoreien umrahmten die Sitzbänke in der Kirche, so dass der Gesang aus allen vier Richtungen kam. Diese ungewöhnliche Aufstellung bot ein besonders intensives Klangerlebnis. Mal sangen die Kantoreien zusammen, mal sangen die Konzertbesucher mit und mal sang jeder Chor für sich alleine. Diese Abwechslung in der Gestaltung verlieh dem Konzert eine besondere musikalische Tiefe. Es wurden einige neue und neu interpretierte musikalische Werke geboten, die sich auf die lutherische Tradition und den Kern der Reformation besannen. Beteiligt waren die Kantorei der Auferstehungskirche Bad Oeynhausen mit Leiter Harald Sieger, die Kantorei St. Andreas Lübbecke mit Leiter Heinz-Hermann Grube, die Kantorei der Christuskirche Minden-Totenhausen mit Leiter Thomas Wirtz und die Kantorei der Stiftskirche Enger mit Leiterin Johanna Wimmer.

 

Weiterlesen ...

Kreissynode tagte in Vlotho Valdorf

Superintendent Andreas Huneke berichtete sichtlich bewegt von seinen Eindrücken bei einer Reise zu einem sog. „Hot Spot“ auf der Insel Lampedusa in Italien.RL/Vlotho. Der Evangelische Kirchenkreis Vlotho unterstützt mit Nachdruck eine Initiative zur Einrichtung sogenannter humanitärer Korridore für die sichere Einreise von Flüchtlinge nach Europa. Die Synodalen beschlossen auf der Sommersynode einstimmig eine entsprechende Resolution.

Superintendent Andreas Huneke, der auch nebenamtlich Mitglied der Kirchenleitung ist, berichtete sichtlich bewegt von seinen Eindrücken auf einer Delegationsreise der Evangelischen Kirche von Westfalen (EkvW) nach Süditalien. Unter anderem hatte Huneke einen der Aufnahmepunkte für Flüchtlinge auf der Insel Lampedusa, dem südlichsten Punkt Europas 120 km vor der nordafrikanischen Küste, besucht. „Es ist ein menschliches Drama“, sagte Huneke. Es gehe für ihn hier nicht um ein politisches Problem, sondern vorrangig um die Rettung von Menschenleben.

 

Weiterlesen ...

Chöre reisen am Samstag durch vier Kirchenkreise

Vier Konzerte an einem Tag!HS/Bad Oeynhausen. Am Samstag, 1. Juli 2017 gibt es in der Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen ein Chorkonzert mit den Kantoreien aus Lübbecke, Todtenhausen, Enger und Bad Oeynhausen. Das Konzert beginnt um 10 Uhr und ist der Auftakt einer Reise der Kantoreien durch den „Gestaltungsraum VIII“ der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Die Sängerinnen und Sänger präsentieren die Lieblingsstücke protestantischer Chormusik. So werden Chorwerke protestantischer Meister wie Felix Mendelssohn Bartholdy und Johann Sebastian Bach zu Gehör gebracht. Aber auch zeitgenössische Kompositionen - unter anderem eine eigens für dieses Konzert komponierte Chaconne für vier Chöre von Matthias Nagel – sind Teil des Repertoires an diesem Vormittag.

 

Weiterlesen ...

Berichte über die vielfältigen Arbeitschwerpunkte im Kirchenkreis

Die Kreissynode tagt am Freitag in Vlotho Valdorf.RL/Vlotho. Die Sommersynode des Evangelischen Kirchenkreises Vlotho findet dieses Jahr am Freitag, 30. Juni 2017 in Vlotho statt. Gastgeberin ist die Kirchengemeinde Valdorf. Die Synodalen kommen zunächst zum Gottesdienst in der Valdorfer Kirche an der Lemgoer Straße zusammen. Die Predigt hält Pfarrerin Renate Wefers aus Vlotho Uffeln. Die Tagung der rund 80 Delegierten wird im Anschluss im benachbarten Gemeindehaus fortgesetzt.

Im Mai dieses Jahres haben Fachleute der Landeskirche den Kirchenkreis Vlotho besucht und seine Arbeitsweise analysiert. Ergebnisse dieser Visitation wird Landeskirchenrat Dr. Vicco von Bülow aus Bielefeld der Synode am Freitag mitteilen. Superintendent Andreas Huneke berichtet dann über die aktuelle Arbeit des Kirchenkreises. Schwerpunkt des Berichts wird dieses Jahr die Situation von Flüchtlingen sein. Huneke hatte im März an einer Reise der westfälischen Kirchenleitung nach Italien teilgenommen und sich dort über Lösungsversuche der italienischen Kirchen und des Staates informiert. Über die Lage im Kirchenkreis Vlotho schreibt Huneke vorab: „Wir können froh und dankbar sein, dass sich in diesem Bereich so viele Menschen leidenschaftlich engagieren.“ Mit der Zeit entstünden sogar Freundschaften, die den Abschied bei Rückkehr, Abschiebung oder Umzug schwer machten, so der Superintendent weiter.

 

Weiterlesen ...