Ökumenischer Gottesdienst im Kurpark in Bad Oeynhausen

Pfarrerin Antje Eltzner Silaschi und Pfarrer Uwe Rosner von der Kurseelsorge in Bad Oeynhausen hielten die Predigt auf eine Kutsche.RL/Bad Oeynhausen. Rund 300 Besucher feierten am vergangenen Sonntag einen ökumenischen Gottesdienst im Kurpark in Bad Oeynhausen. Er wurde von der Kurseelsorge zusammen mit der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt, der katholischen Gemeinde St. Peter und Paul sowie der Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Christuskirche organisiert.

Die Predigt hielten die Kurseelsorger Antje Eltzner-Silaschi und Uwe Rosner, passend anschaulich zu dem ausgewählten Bibeltext in der Apostelgeschichte vom „Kämmerer aus Äthiopien“ auf einer Kutsche sitzend. Für die musikalische Begleitung sorgten Mitglieder aus den Posaunenchören im Kirchenkreis unter der Leitung von Landesposaunenwart Ulrich Dieckmann.

 

Weiterlesen ...

Kreissynode tagte in Bad Oeynhausen

Zeit für Veränderungen. v.l. Verwaltungsleiter Friedrich-Wilhelm Nagel, Superintendent Andreas Huneke und sein Stellvertreter Pfarrer Lars Kunkel gaben Denkanstöße für eine breite Zukunftsdiskussion.RL/Bad Oeynhausen. Aufbruchstimmung herrschte auf der Synode des Evangelischen Kirchenkreises Vlotho am vergangenen Freitag in der Bad Oeynhausener Wicherngemeinde. Die rund 80 Delegierten waren dort zu ihrer Sommertagung zusammengekommen. Im Mittelpunkt der Beratungen standen Fragen zur Zukunft des Kirchenkreises und der Kirchengemeinden in Bad Oeynhausen, Löhne, Porta Westfalica und Vlotho.

Superintendent Andreas Huneke, der nach längerer Erkrankung erstmals wieder die Vollversammlung des Kirchenkreises leitete, erinnerte in seinem Bericht an die Visitation der Landeskirche im vergangenen Jahr, die dem Kirchenkreis viele Denkanstöße gegeben hätte. Der Abschlussbericht sei sehr nützlich gewesen, da er eigene Überlegungen neu akzentuiert und dringlicher gemacht habe, so Huneke.

 

Weiterlesen ...

Pfarrstelle wird zunächst als „Pfarrstelle im Übergang“ weitergeführt

Pfarrer Ernst Pallmann verlässt die Kirchengemeinde Rehme.RL/Bad Oeynhausen. Superintendent Andreas Huneke hat heute im Gottesdienst der Kirchengemeinde Rehme in Bad Oeynhausen offiziell bekanntgegeben, dass Gemeindepfarrer Ernst Pallmann die Kirchengemeinde im Sommer verlässt. Hier die Erklärung im Wortlaut:

Pfarrer Ernst Pallmann verlässt die Kirchengemeinde Rehme auf eigenen Wunsch zum 30.8.2018, um sich einer neuen Aufgabe in der Evangelischen Kirche von Westfalen zu stellen. Die Kirchengemeinde, der Bevollmächtigtenausschuss und der Kirchenkreis Vlotho wurden darüber informiert. Für die pfarramtliche Vertretung der Gottesdienste, Amtshandlungen und die Fortführung des kirchlichen Unterrichtes ist gesorgt. Dazu wird die Pfarrstelle in Rehme zunächst als "Pfarrstelle im Übergang" geführt.

 

Weiterlesen ...

Erfolgreicher Abschluss einer Fortbildung für Erzieherinnen

Erfolgreicher Abschluss einer Fortbildung des Kirchenkreises Vlotho mit einem Gottesdienst in der Vlothoer St. Stephanskirche: v.l. Superintendent Andreas Huneke, Marina Sukau (Ev. Kita Kirchmäuse, B. O. - Rehme), Claudia Schlüter (Ev. Kita Zwergenhaus, B. O. - Rehme), Christine Weitkamp (Johanniter Kita Kunterbunt, B. O. - Werste), Marina Keller (Ev. Kita Tausendfüßler, Löhne – Gohfeld), Daniela Meyer (Ev. Kita Pusteblume, B. O. - Lohe), Pfarrerin Ulrike Lipke, Birgit Eickermann (Ev. Kita Tausendfüßler, Löhne – Gohfeld), Petra Friedemann (Ev. Kita Sausewind, B. O. - Wichern), Dorothee Holzmeier, Pfarrerin Christine Höke, Brigitte Welge (Ev. Kita Bonneberg, Vlotho), Franziska Lichtenberg (Ev. Villa Kunterbunt, Vlotho – Exter), Marlies Folle (Ev. Kita Arche Noah, B. O. - Eidinghausen), Britta Weber (Ev. Kita Altstadtmäuse, B. O. - Altstadt), Annika Terno (Ev. Kita Sausewind, B. O. - Wichern), Cornelia Höke (Ev. Kita Altstadtmäuse, B. O. - Altstadt).RL/Vlotho. Mit einem Gottesdienst und anschließendem Empfang in der St. Stephanskirche in Vlotho endete ein Fortbildungskurs für Erzieherinnen aus einigen evangelischen Kindergärten im Kirchenkreis Vlotho sowie dem Johanniter-Kindergarten in Bad Oeynhausen Werste. Seit Januar dieses Jahres war die Kursreihe durchgeführt worden.

In drei Themenblöcken hatten sich die Mitarbeiterinnen unter der Kursüberschrift „Verstehst du auch, was du liest?“ fit gemacht in zentralen Glaubensfragen. Zu der Abschlussveranstaltung waren auch Vertreter der Kirchengemeinden gekommen, die Träger der Kindergärten sind, in denen die geschulten Mitarbeiterinnen arbeiten, sowie die Leitungen der betreffenden Einrichtungen. Superintendent Andreas Huneke, der in dem Gottesdienst die Predigt hielt, dankte den Verantwortlichen für die Organisation und Durchführung der Schulung. Es sei in diesen Zeiten besonders wichtig, den Glauben im evangelischen Kindergarten an die Kleinen kompetent weiterzugeben, sagte Huneke. Kindergartenfachberaterin Dorothee Holzmeier hatte den Kurs zusammen mit Pfarrerin Ulrike Lipke, Schulreferentin des Kirchenkreises Vlotho, und Pfarrerin Christine Höke, Synodalbeauftrage für Religionspädagogik im Kindergarten, von Grund auf selbst entwickelt.

 

Weiterlesen ...

Leiterinnen- und Bezirksfrauentag in Möllbergen

Amtswechsel: Maria Manoutchehri (v.l.), Elke Held, Marlis Fabricius, Bettina Willimczik. Sigrid Handt, Pfarrerin Renate Wefers, Ursel Hottel, Christel Siegemund, Margret Schlemme, Elisabeth Hoeft, Christiane Böttcher und Margret Diestelhorst beim Leiterinnen- und Bezirksfrauentag der Frauenhilfe im Kirchenkreis Vlotho in Möllbergen.scs/Porta Westfalica. Mit einem festlichen Gottesdienst begann der Leiterinnen- und Bezirksfrauentag des Bezirksverbandes der Ev. Frauenhilfe im Kirchenkreis Vlotho. Aus dem gesamten Kirchenkreis waren die Teilnehmerinnen nach Möllbergen gekommen. Pfarrerin Renate Wefers aus Uffeln hielt die Predigt. Für Musikgenuss und Liedbegleitung sorgte Kreiskantor Harald Sieger an der Orgel.

Im Gottesdienst wurden mehrere langjährige Vorstandsmitglieder des Bezirksverbandes sowie Leiterinnen zweier gemeindlicher Frauenhilfsgruppen verabschiedet. Christel Siegemund war zehn Jahre lang im Vorstand aktiv, vier Jahre davon als Vorsitzende. Maria Manoutchehri hatte zwölf Jahre lang das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden inne. Als Finanzverwalterin hatte Margret Schlemme neun Jahre lang alle Ausgaben und Einnahmen im Blick.

 

Weiterlesen ...

„Nacht der offenen Kirchen“ in vier Innenstadtgemeinden

Historisch und aktuell zugleich: Christian Barnbeck sprach in seinem  Vortrag zur "Lebensquelle Wasser" in der Auferstehungskirche am Kurpark über die Entstehung der Solequellen  und die Zukunft der Stadt.scs/Bad Oeynhausen. Zahlreiche Menschen machten sich am abendlichen Pfingstsonntag auf den Weg durch die Innenstadt, meist zu Fuß, manche mit Rad, Rollstuhl oder Kinderwagen. Der Arbeitskreis christlicher Kirchen (ACK), zu dem die evangelischen Gemeinden Altstadt und Wichern, die katholische Gemeinde St. Peter und Paul und die evangelisch-freikirchliche Gemeinde gehören, hatte zu einer ökumenischen Pilgerreise anlässlich der „Nacht der offenen Kirchen“ eingeladen. In den vier Gotteshäusern erwartete die Besucher ein abwechslungsreiches Programm zum Thema „Lebensgut Wasser“.

Gestartet wurde in diesem Jahr in der katholische Kirche St. Peter und Paul am Westkorso. Gemeindemitglieder berichteten dort über das auch „Wasser des Segens“ genannte Weihwasser. Sie erzählten von historischen Ritualen, wie dem in der Nacht vor Ostern geschöpften Osterwasser, und berichteten von der besonderen Bedeutung des Weihwassers früher und heute. Anschließend begaben sich die Besucher zur Christuskirche, wo das „Wasser des Lebens“, die Taufe, im Mittelpunkt stand. Die Gäste erfuhren, dass die eigene freie Entscheidung zur Taufe eine Besonderheit der Baptisten ist. Außerdem nutzten viele Gäste die Gelegenheit, einen Blick auf das Taufbecken zu werfen, in dem die Täuflinge einmal komplett untertauchen.

 

Weiterlesen ...

31.03.1935 – 25.04.2018

Beliebter Pastor und Plattdeutsch-Experte: Wilhelm Dullweber ist am 25. April 2018 im Alter von 83 Jahren verstorbenHS|EK/Minden-Lübbecke. So kannten wir ihn: Immer engagiert, eine humorvolle Geschichte auf den Lippen, den Schalk im Nacken und eine gute Zigarre dabei. So gewann er die Herzen derer, die mit ihm auf den Weg waren. Liebevoll wurde er oft nur „Dulli“ genannt.

Geboren als Arbeiterkind in Espelkamp-Frotheim, Schneiderlehre, Diakonenausbildung im Stephansstift in Hannover, Jugendwart im CVJM Lübbecke, Religionslehrer an der Kreisberufsschule Lübbecke, Dorfpfarrer in Stemwede-Haldem und Pensionär in Stemwede-Levern sind Stationen seines Lebens. Plattdeutsch, Frotheimer Platt, war seine Muttersprache. Seiner Heimat, dem Altkreis Lübbecke in Ostwestfalen, blieb er zeitlebens verbunden. Er gründete mit anderen Mitstreitern 1980 die „Arbeitsgemeinschaft Plattdütsk in de Kerken in der Ev. Kirche von Westfalen“. Von 1990 bis 2011 war er ihr Vorsitzender und hat diese Arbeit maßgeblich geprägt. Bis zum Schluss war er aktives Mitglied im Leitungskreis dieser Organisation.

 

Weiterlesen ...

Arbeitsstelle Seelsorge im Alter veranstaltet Fotowettbewerb

Diakonin Ina Rohleder von der Arbeitsstelle »Seelsorge im Alter« im Kirchenkreis Vlotho präsentiert das Logo des Arbeitsbereichs und lädt zu einem Fotowettbewerb ein.RL/Bad Oeynhausen. Aus Anlass der Präsentation des Logos der Arbeitsstelle »Seelsorge im Alter« im Evangelischen Kirchenkreises Vlotho veranstaltet die mit dieser Arbeit beauftragte Diakonin Ina Rohleder einen Fotowettbewerb. „Wir richten uns mit diesem Wettbewerb speziell an Jugendliche, um den Zusammenhalt der Generationen kreativ zu bebildern“, sagt Rohleder.

Junge Menschen in der Region seien aufgerufen, sich kreativ mit dem Thema „Wie geht alt? – Zusammen!“ zu beschäftigen und Fotos einzusenden. „Mit den heutigen technischen Möglichkeiten eines Handys bedarf es keines großen Aufwands für ein digitales Foto“, macht Ina Rohleder Mut. Alle Bilder (in digitaler Form) seien bis zum 31. Mai 2018 in der Arbeitsstelle »Seelsorge im Alter« mit dem Kennwort „Logo“ und mit Namen, Alter und Adresse per Mail an IRohleder@kirchenkreis-vlotho.de einzureichen. Eine unabhängige Jury wird den Sieger ermitteln und zu gewinnen gibt es ein Tablet.

 

Weiterlesen ...