Chorleiter (m/w) gesucht!200131 Posaunenchor Wehrendorf

Unser Profil:

  • unser Posaunenchor ist Bestandteil der Kirchlichen Vereine der evangelischen Kirchengemeinde Wehrendorf in Vlotho
  • wir sind ca. 15 aktive Frauen und Männer unterschiedlichen Alters
  • unser Auftrag ist die musikalische Verkündigung der christlichen Botschaft
  • christliche Gemeinschaft pflegen, mit Freude musizieren und Spaß haben
  • wir sind eine gefestigte Gemeinschaft, durch die Musik bereichert, wir halten gesellige Treffen und unternehmen Ausflüge
  • unsere Bläserdienste sind 
  • wöchentliche Übungsabende (z.Z. donnerstags, ist aber verhandelbar)
  • die Mitgestaltung einiger Gottesdienste und Gemeindeveranstaltungen
  • das Blasen anlässlich von Geburtstagen älterer Gemeindemitglieder
  • gelegentliche Teilnahme an überregionalen Bläserveranstaltungen

Fühlst du dich angesprochen und könntest du dir vorstellen, dass eine Mitarbeit in unserem Chor, als Chorleiter/in, dich begeistern würde? Dann zögere nicht uns zu kontaktieren!

Über neue Bläserinnen und Bläser freuen wir uns natürlich auch sehr!

 

 

Weiterlesen ...

Festwochenende lockt Besucher mit Acapella-Stars, Chören und Essen in die Kirche

Die Hörbänd aus Hannover trat am Freitag des Festwochenendes in der Kreuzkirche Wehrendorf auf (Foto: Christoph Beyer)CD/Vlotho. Am 1. Advent 1969 wurde in der Kreuzkirche in Wehrendorf der erste Gottesdienst gefeiert. Am vergangenen Wochenende, 50 Jahre später, wurde drei Tage lang in Wehrendorf gefeiert: Seit 50 Jahren steht die Kreuzkirche im Dorfzentrum. Presbyterium und Kirchengemeinde hatten zum Gemeindefest  eingeladen und am ersten Adventswochenende neben den eigenen Chören auch die „Hörbänd“ aus Hannover eingeladen, die Acapella das Publikum begeisterten. Am Sonntag predigte Superintendent Andreas Huneke und gratulierte der Gemeinde.

Das Festwochenende startete am Freitag mit dem Konzert der „Hörbänd“ aus Hannover. Die Acapella-Gruppe um Joshua und Silas Bredemeier, Friedemann Petter, Lana Sophie Westendorf und „Ohlsen“ sang rund 90 Minuten in der vollen Kreuzkirche. Über 120 Gäste waren gekommen, um sich das anspruchsvolle Acapella-Programm anzuhören. Die Band stimmte mit ihren Liedern auf die Adventszeit ein und war sich selbst für kleine Tanzeinlagen zwischendurch nicht zu schade. So schunkelte die Gemeinde beim Schneewalzer mit und belohnte die Hörbänd mit viel Applaus.

 

Weiterlesen ...

A-Cappella-Formation ‚HörBänd‘ am 29. November in Wehrendorf

Musik, die Freude macht: die ‚HörBänd‘ aus Hannover (v.l.n.r.): Joshua Bredemeier, Friedemann Petter, Lana Sophie Westendorf, „Ohlsen“ und Silas Bredemeier.HB/Vlotho. Am ersten Adventwochenende feiert die Kirchengemeinde in Vlotho-Wehrendorf den 50. Geburtstag ihrer ‚Kreuzkirche'. Das Festwochenende beginnt am Freitag, dem 29. November, um 20.00 Uhr mit einem Konzert der beliebten A-Cappella-Formation 'HörBänd' aus Hannover.  

Das Ensemble ist im Jahr 2014 aus der Gruppe „Voice“ hervorgegangen und durch die Verstärkung mit einer Sängerin die – wie sie selbst sagen – „wahrscheinlich weiblichste Boygroup der Welt“. Die jungen Leute singen alles, was man ohne Instrumente zu Gehör bringen kann und woran sie und ihr Publikum Freude haben. Dabei verbinden sie Tradition mit Innovation und Spontaneität mit Professionalität. Zahlreiche Konzerte und drei CD-Produktionen zeugen ebenso davon wie Auszeichnungen und Publikumspreise bei verschiedenen Wettbewerben und Festivals – zuletzt ein 1. Preis beim bedeutenden ‚Deutschen Chorwettbewerb‘ in Freiburg.

 

Weiterlesen ...

test the best

 

 

 

 

 

[widgetkit id="3" name="Joomla"]

 

 

Frauenhilfen aus Wehrendorf und Valdorf besuchten Fischbeck
Die Frauenhilfen aus Valdorf und Wehrendorf haben gemeinsam mit Pfarrer Rainer Labie einen Ausflug ins Frauenstift Fischbeck unternommen. Wie das Leben in dieser religiösen Gemeinschaft aussieht, konnten sie eingehend studieren.RL/Vlotho. „Drei Bedingungen muss man vor allem erfüllen, um im Frauenstift Fischbeck aufgenommen zu werden: Man muss finanziell unabhängig sein, alleinstehend und in der Lage, einen eigenen Haushalt zu führen", erklärte Frau von Wendorff, die die Besucherinnen der Frauenhilfen aus Wehrendorf und Valdorf an einem sonnigen Mittwochnachmittag durch das Stift in Fischbeck führte, dem schmucken Ort, der zu Hessisch-Oldendorf gehört, zwischen Rinteln und Hameln gelegen.

Wenn es einem in dieser evangelischen Lebensgemeinschaft nicht gefalle, könne man auch wieder austreten, erläuterte die Führerin die Gepflogenheiten dieser nicht ganz alltägliche Lebensform. Das komme auch durchaus manchmal vor, ergänzte sie. Ein Frauenstift sei also kein Kloster, sondern eine religiöse Lebensgemeinschaft für Frauen, die ohne Ablegung von Gelübden in einer klosterähnlichen Anlage leben.

 

Weiterlesen ...