Sommerkonzert des Posaunenchores und der Jugendkunstschule

Große Spielfreude: Der Posaunenchor Valdorf begeisterte beim Sommerkonzert in der Valdorfer Kirche.scs/Vlotho. Festliche Melodien zogen durch den Kirchenraum. Von Chorälen bis zum klangvollen vielstimmigen Werk begeisterten der Posaunenchor Valdorf und das Bläserensemble der Jugendkunstschule die zahlreichen Zuhörer in der Valdorfer Kirche mit klassischer und moderner Musik für Bläser.

Als feierlichen Auftakt musizierte der Posaunenchor unter der Leitung von Thomas Meierheinrich die dreisätzige „Jubilee Suite“ von Richard Roblee. Für gute Laune im Publikum sorgte nicht nur das vom Bläserensemble der Jugendkunstschule gespielte Hitmedley „Latin Party“. Da deren Leiterin Kohyoung Bade kurzfristig verhindert war, übernahm Thomas Meierheinrich auch hier das Dirigat. Er führte auch durch das kurzweilige Programm und erläuterte die einzelnen Werke. Schwungvoll und mit großer Spielfreude intonierte der Posaunenchor auch Höhepunkte barocker Musik, wie Johann Sebastian Bachs „Coro festivo“.

Während die Bläser ihre Lippen ausruhten, konnten die Zuhörer den Klängen der von Claudia Krieger gespielten Orgel lauschen. Virtuos musizierte sie zeitgenössische Werke von Johannes Matthias Michel, „Summertime“ von George Gershwin und ein Rondo von Jean-Joseph Mouret aus der Zeit des französischen Barock. Zwischendurch konnten die Zuhörer auch selbst aktiv werden und in festliche Choräle mit einstimmen.

Beim „Blues for a sunny day“ glänzten Trompeterin Antonia Kistner und Posaunist Jonas Meierheinrich mit ihren Soli. „Den Sommerurlaub muss man gut vorbereiten. Bei Diskussionen um das Ziel kann es hoch hergehen. Wenn man sich geeinigt hat, tritt Vorfreude ein, bis man nach den letzten Vorbereitungen und Kofferpacken endlich starten kann. Finden Sie die einzelnen Phasen im Stück wieder?“, fragte Thomas Meierheinrich, bevor der Posaunenchor eine Choralfantasie von Anne Weckesser zu „Die beste Zeit im Jahr ist mein“ intonierte.

Der Posaunenchor machte einen musikalischen Ausflug in den Wilden Westen nach „Oregon“. Mit dem schwungvollen „Mambo Nr. 5“ und beliebten „Disney Film Favorites“ begeisterten die Bläser der Jugendkunstschule das Publikum in der gut besuchten Valdorfer Kirche. Nach einem schwungvollen Geburtstagsständchen für einen der Bläser verabschiedete sich der Posaunenchor von den Zuhörern und ließ das abwechslungsreiche Konzert mit dem 2013 von Richard Roblee eigens zum 100-jährigen Bestehen des Chores komponierten „Valdorf feiert“ ausklingen. „Das klingt auch zum 105-jährigen Jubiläum gut“, so Thomas Meierheinrich.

 

Siehe auch: