Kinderbibeltag in Valdorf und Wehrendorf

Zu Fuß unterwegs von Wehrendorf nach Valdorf: Der Kinderbibeltag zur Abrahamgeschichte des Alten Testaments brachte die Kinder ordentlich in Bewegung.RL/Vlotho. Einen lebhaften Kinderbibeltag gestaltete Pfarrer Christoph Beyer mit seinem Team aus den Vlothoer Kirchengemeinden Valdorf und Wehrendorf. Die eingeladenen Kinder begaben sich unter dem Motto „Mit Abraham unterwegs“ wirklich zu Fuß auf eine Wanderschaft.

In der Wehrendorfer Kreuzkirche begann der Tag mit einer Einführung in die Abrahamgeschichte des Alten Testaments. Pfarrer Beyer spielte den Abraham und hatte einen Koffer mit vielen Dingen dabei. Die Kinder mussten entscheiden, was alles auf die Reise mitgenommen werden sollte. „Gott sagt: Mach dich auf den Weg und nimm nur das Nötigste mit.“ Mit einem Bollerwagen machten sich die Kinder und Mitarbeitenden tatsächlich auf den Weg zur Valdorfer Kirche. Dabei nutzten sie den alten Kirchweg, der seit vielen Jahrzehnten als Fußpfad die beiden Kirchengemeinden verbindet. In alten Zeiten, als in Wehrendorf noch keine Kirche stand, nutzen die Wehrendorfer diesen Weg zum sonntäglichen Kirchgang nach Valdorf. Unterwegs wurde mehrfach mit verschiedenen Themen Station gemacht. Bei einer Station hieß es „Hungersnot in Israel – warum flüchten Menschen?“. Hier sammelten die Kinder Gründe, warum sich auch heute Menschen auf die Flucht begeben. An einer „Grenzstation“ mussten sie dann alle sogar ihren Ausweis zeigen.

Zum Abschluss, in Valdorf angekommen, pflanzten die Kinder einen kleinen Apfelbaum, den sie ebenfalls mit auf die Reise genommen hatten. Am darauf folgenden Sonntag feierten die Kinder mit ihren Verwandten und weiteren Gemeindeglieder in der Valdorfer Kirche einen Familiengottesdienst, bei dem von den vielen Erlebnissen des Kinderbibeltages berichtet wurde.