Benefizkonzert unterstützte das Evangelische Gemeindezentrum Zachäus

Gute Unterhaltung beim Benefizkonzert in Uffeln: v.l. Valentina Schaadt, Chorleiterin der Porta Ladys, Christoph Handirk, Leiter der Marimbaband aus Holzhausen sowie Hannah Backmeister, Gründungsmitglied der Porta Ladys, die an dem Tag ihren 70. Geburtstag feiern konnte.RL/Vlotho. Mit Musik zum Träumen und mitreißenden Rhythmen wurden die Besucher des Benefizkonzerts im Uffelner Gemeindehaus verwöhnt. Das vor einigen Jahren umfangreich ausgebaute Gebäude der Kirchengemeinde Uffeln in Vlotho ist noch nicht ganz finanziert. Die Gemeinde braucht für ihren Kostenanteil weiterhin Spenden. So kam auch dieses Konzert zustande.

Die 37 Sängerinnen des Frauenchors „Die Porta Ladys“ spannten unter der Leitung von Valentina Schaadt einen weiten Melodienbogen von Schlager über Operette bis zu Gospels. „Lass die Sonne in dein Herz“, „Träume von Sorrent“ oder der „Bossa Nova“ brachten sommerliche Gefühle in den Gemeindesaal. Die Marimbaband Holzhausen riss die etwa 70 Zuhörerinnen und Zuhörer mit fröhlichen Rhythmen aus Südafrika mit. Die sechs Musikerinnen und Musiker unter Leitung von Christoph Handirk wechselten dabei virtuos zwischen den verschieden gestimmten Instrumenten.

Ein Höhepunkt des Konzerts war der Kanon „Singen macht Spaß, singen tut gut...“ bei dem Chor und Marimbaband gemeinsam musizierten. Singen macht Spaß – das übertrug sich auch auf das Publikum: Es wurde mitgesungen, mitgeklatscht und sogar ein wenig mitgetanzt. Am Ende durften alle dann noch gratulieren, denn Hannah Backmeister, Gründungsmitglied der Porta Ladys, feierte an diesem Tag ihren 70. Geburtstag. Für den guten Zweck, das Evangelische Gemeindezentrum in Uffeln, kamen 525 Euro zusammen.

 

Siehe auch: