Orgelmusik aus Lettland in Vlotho am 16. März

Rudite LivmaneAm Samstag, 16. März um 18 Uhr erklingt in St. Stephan Vlotho ein Programm mit lettischer Orgelmusik. Die lettische Organistin Rudīte Līvmane spielt Werke von Alfrēds Kalniņš, Imants Zemzaris, Indra Riše und Aivars Kalējs. 

Rudīte Līvmane stammt aus Lettland. Sie studierte zunächst Kirchenmusik an der Staatlichen Musikakademie in Rīga (Lettland). Ein Stipendium führte sie 1995 nach Lübeck, wo sie bei Martin Haselböck Orgel studierte. Dem folgte ein Studium der Alten Musik an der Hochschule für Künste in Bremen bei Harald Vogel, Klaus Eichhorn und Hans-Ola Ericsson.

Im Jahr 2009 promovierte Rudīte Livmane in Rīga über die Kirchenmusik des 18. und 19. Jahrhunderts in Lettland. Ihre Expertise war auf Konferenzen und Symposien in Riga, Liepāja, Tallinn und Dresden gefragt, wo sie musikhistorische Vorträge hielt und über den Erhalt von Orgeln sprach. Seit 2005 arbeitet sie als Kirchenmusikerin in der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Pankow in Berlin. Regelmäßig spielt sie solistische oder kammermusikalische Orgelkonzerte in Deutschland und im Ausland.

Der Eintritt kostet 12€, ermäßigt 6€. Die Eintrittskarten sind an der Abendkasse erhältlich, Einlass ab 17:30 Uhr.