Gospelchor „Good News“ begeisterte beim Sommerkonzert in St. Stephan

Schwungvoll: Der Gospelchor „Good News“ begeisterte beim Sommerkonzert in der Kirche St. Stephan Vlotho.scs/Vlotho. Von den ersten Akkorden an zogen die Sängerinnen und Sänger ihr Publikum in der gut besuchten Kirche St. Stephan mit schwungvollen Klängen in ihren Bann. Unter dem Titel „Freedom is the voice“ präsentierte der Gospelchor „Good News“ unter der Leitung von Liga Auguste mal fröhliche, mal getragene Gospels und Spirituals.

Mit vielstimmigen Klangfarben und in Musik ausgedrückten Gefühlen sorgten die Musiker für fröhliche Gesichter in der gut besuchten Kirche. „Unsere Lieder handeln von Freiheit, und was sie für jeden einzelnen von uns bedeutet“, sagte Kantorin Liga August in ihrer Begrüßung. Stücke wie „Lord I'm free“ von Steve Dobrogosz, „Freedom“ von Anders Nyberg und das bekannte „Down by the riverside“ begeisterten die Zuhörer. „Freiheit ist nicht nur in Liedern, sondern auch in der Bibel ein wichtiges Thema. Politische und soziale Freiheit ist wichtig“, sagte Pfarrer Jörg Uwe Pehle. „Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will“, zitierte er Jean-Jacques Rousseau.

Im Mittelpunkt des Konzertes standen Auszüge aus der Popmesse „Missa 4 You(th)“ von Tjark Baumann. „Sie verbindet die traditionellen lateinischen Messgesänge mit modernem Sound“, erläuterte Liga Auguste. Und die Besucher ließen sich gern von den poppigen Klängen mitreißen. Begleitet wurden die Sänger von Liga Auguste am Piano und Hagen Heinicke an der Perkussion. Zum Abschluss bot der Chor mit einem Arrangement der Kantorin zu „Cause I'm here today“ von Judy Bailey noch einmal ein fulminantes Klangerlebnis. Mit reichlich Beifall bedankten sich die Zuhörer für den kurzweiligen Abend.

 

Siehe auch: