Image
Wolfram Giedinghagen u. Horst Hirschler
Sto/Vlotho. Die Rolle der Zisterzienser-Klöster im Mittelalter stand im Zentrum einer Festveranstaltung in der St. Stephans-Kirche in Vlotho. Aus Anlass der 750-Jahrfeier der Gründung des Klosters Segenstal in Vlotho berichtete der frühere Bischof der Evangelischen Landeskirche von Hannover und Abt des Klosters Loccum Horst Hirschler über die geschichtlichen Zusammenhänge und die Bedeutung der Klöster im Mittelalter.

Der Referent erklärte in sehr lebendiger Weise die Bedeutung der Reformbewegung der Zisterzienser: „Vom französischen Citeaux ausgehend, wandten sich die Mitglieder der neuen Ordensgemeinschaft gegen übermäßige Prachtentfaltung beim Kirchenbau, sie bauten Oratorien und keine Kathedralen, sie waren gegen die Ablenkung durch bildlichen Schmuck und erlaubten nur die Tafelkreuze auf dem Altar sowie die Kelche für das Abendmahl“, so Hirschler.

 

Weiterlesen ...

ImageWG/Willingen. Da war die Freude groß, denn das Hoch David bescherte ein XXL - Sonnenwetter für die Wandertage in Willingen. Die Gruppe aus den beiden Kirchengemeinden St. Stephan Vlotho und Babbenhausen-Oberbecksen verbrachte bei herrlichem Wetter eine Freizeit im Ortsteil Schwalefeld im hessischen Hochsauerland unter der Leitung von Pfarrer Wolfram Giedinghagen.

Gleich am ersten Tag lockte die Sonne alle nach draußen und ließ schnell vergessen, dass es im letzten Jahr nur verregnete Tage gab. Wunderschön erstrahlten die Landschaft und die Wege im Sonnenschein, sei es auf der Wanderung zur Taufwasserquelle, dem „Christenborn“, und zum Nachbarort Usseln und von dort zur Diemelquelle und der Biathlonanlage oder auf dem beschaulichen Weg durch das Stycktal zur großen Mühlenkopfschanze.

 

Weiterlesen ...

ImageSto/Vlotho. In dieser Woche beginnt Kantor Wolfgang Bahn in der Kantorei St. Stephan mit den Proben für die Aufführung von Georg Friedrich Händels Oratorium ‚Israel in Ägypten’. Die Aufführung ist in der zweiten Oktoberhälfte 2008, nach den Herbstferien, geplant.

Damit wird die Kantorei an St. Stephan erneut ein bedeutendes, aber seltener dargebotenes Werk der Kirchenmusik einstudieren. Bei diesem großartigen Chororatorium, für das Händel 22 der insgesamt 29 Stücke für Chor gesetzt hat, wird auch ein kleinerer zweiter Chor benötigt, der sich aus Mitgliedern der Kantorei zusammensetzen soll.

 

Weiterlesen ...