Chor- und Orgelkonzert zur Passionszeit schaffte interessanten Spagat
Gute Gründe zur gegenseitigen Gratulation. Han Kyoung Park-Oelert (links im Vordergrund) und Chorleiter Hildebrand Haake von der Westfälischen Kantorei Herford am Ende des beeindruckenden Passionskonzerts in der Vlothoer St. Stephankirche.RL/Vlotho. Die Westfälische Kantorei aus Herford unter Leitung von Hildebrand Haake, Professor an der dortigen kirchlichen Musikhochschule, war am Samstagabend zu Gast in Vlotho. Chorwerke von der Klassik bis zur Moderne gepaart mit einigen Orgelwerken bildeten das abwechslungsreiche Konzertprogramm in der St. Stephankirche.

Der Chor, besetzt mit ehemaligen und momentanen Studenten der Herforder Ausbildungsstätte für Kirchenmusik, eröffnete mit zwei Hymnen von Heinrich Finck aus dem 16. Jahrhundert und führte damit würdig in dieses Konzert zur Passionszeit ein. Es folgte eine Toccata für Orgel von Georg Muffat (1653-1704), gespielt von der Vlothoer Kantorin Han Kyoung Park-Oelert.

 

Weiterlesen ...

Die Zeit des Alpenfrühlings erleben
ImageWG/Vlotho. Vom 23. Juni bis 7. Juli findet für Spaziergänger und Wanderer in "Haus Somaila" in Stern / La Villa in den Dolomiten eine Freizeit mit St.Stephan Vlotho statt. Auch Personen aus dem Kirchenkreis Vlotho und darüber hinaus sind zur Teilnahme eingeladen.

In der Vorsaison wird die Zeit des Alpenfrühlings mit der herrlichen Blumenpracht auf den Hochalmen Armentara, Pralongia, Cherz erlebt. Der Ort liegt südlich von Bruneck im Gebiet Hochabtei / Alta Badia zwischen Grödnertal und Cortina d` Ampezzo auf 1500m. Er ist umgeben von den Dolomiten: Kreuzkofel, Sella, Puez und Gardenaccia.

 

Weiterlesen ...

Überzeugende Aufführung von Brahms „Requiem"
Unter Leitung von Kantorin Han Kyoung Park-Oelert gelang der Kantorei St. Stephan zusammen mit den Bielefelder Philharmonikern und den Solisten Jutta Potthoff und Rainer Weiss  eine eindrucksvolle Aufführung des „Deutschen Requiems“ von Johannes Brahms.Sto/Vlotho. Im November kreisen die Gedanken vieler Menschen um Tod und Vergänglichkeit. Die Kantorei an St. Stephan bot mit einer äußerst dichten und eindrücklichen Aufführung des „Deutschen Requiems" von Johannes Brahms jenes große Chorwerk der Romantik  dar, das vom Komponisten selbst für die "Leidtragenden, die Überlebenden und zu deren Trost" bestimmt worden war.

Kantorin Han Kyoung Park-Oelert am Pult gelang mit allen Beteiligten eine Aufführung, die den großen dramatischen Spannungsbogen von lyrischer Seligpreisung,  Erschütterung über die bevorstehende Vernichtung bis zu tröstlicher  Erhebung überzeugend darstellte.

 

Weiterlesen ...

Kantorei und Bielefelder Philharmoniker geben Konzert
Image
Die Kantorei in Vlotho
RL/Vlotho. Jedes Jahr führt die Kantorei St. Stephan ein großes Chorwerk mit Orchester auf; dieses Jahr erklingt am Volkstrauertag, Sonntag, 14. November um 17 Uhr in der Stephanskirche "Ein Deutsches Requiem" von Johannes Brahms.

Der Kartenvorverkauf läuft bereits. Das Deutsche Requiem von Brahms ist eins der am häufigsten aufgeführten Oratorien der Romantik mit großem Symphonieorchester. Die Texte zu diesem Werk hat der Komponist selber ausgesucht, es sind Bibelworte in deutscher Sprache. Im Vordergrund steht dabei der Trost für die Trauernden.

 

Weiterlesen ...

Südtirol-Freizeit 2010 in Stern / La Villa
Image
Die Gruppe auf dem Giau-Paß
WG/Vlotho. Auch in diesem Jahr fand wieder eine Freizeit mit St. Stephan Vlotho in den Dolomiten statt. Bei sonnigem und teilweise sehr heißem Wetter verbrachte die Gruppe aus Ostwestfalen (Bad Oeynhausen, Hiddenhausen, Löhne, Petershagen, Vlotho) zwölf wunderschöne Tage im Bergdorf Stern / La Villa (1450m) im Gebiet Alta Badia in Südtirol.

Ein Weg in den ersten Tagen führte über St. Kassian zur Eisenofenalm (1749m). Dort legte die Gruppe eine Rast ein und probierte von den verschiedenen Produkten der Alm. Danach begannen verschiedenen Rückwege, die Wanderer stiegen über die steile Salaresscharte (2283m) zur Scotonihütte (2040m) hinunter, andere gingen am Fluß entlang über Armentarola zurück. - Ein anderer Weg führte über Corvara durch herrliche Blumenwiesen zur Incisa-Hütte (1983m) und von dort durch steile Wegstücke hinunter nach Arabba.

 

Weiterlesen ...