Überzeugende Aufführung von Brahms „Requiem"
Unter Leitung von Kantorin Han Kyoung Park-Oelert gelang der Kantorei St. Stephan zusammen mit den Bielefelder Philharmonikern und den Solisten Jutta Potthoff und Rainer Weiss  eine eindrucksvolle Aufführung des „Deutschen Requiems“ von Johannes Brahms.Sto/Vlotho. Im November kreisen die Gedanken vieler Menschen um Tod und Vergänglichkeit. Die Kantorei an St. Stephan bot mit einer äußerst dichten und eindrücklichen Aufführung des „Deutschen Requiems" von Johannes Brahms jenes große Chorwerk der Romantik  dar, das vom Komponisten selbst für die "Leidtragenden, die Überlebenden und zu deren Trost" bestimmt worden war.

Kantorin Han Kyoung Park-Oelert am Pult gelang mit allen Beteiligten eine Aufführung, die den großen dramatischen Spannungsbogen von lyrischer Seligpreisung,  Erschütterung über die bevorstehende Vernichtung bis zu tröstlicher  Erhebung überzeugend darstellte.

 

Weiterlesen ...

Kantorei und Bielefelder Philharmoniker geben Konzert
Image
Die Kantorei in Vlotho
RL/Vlotho. Jedes Jahr führt die Kantorei St. Stephan ein großes Chorwerk mit Orchester auf; dieses Jahr erklingt am Volkstrauertag, Sonntag, 14. November um 17 Uhr in der Stephanskirche "Ein Deutsches Requiem" von Johannes Brahms.

Der Kartenvorverkauf läuft bereits. Das Deutsche Requiem von Brahms ist eins der am häufigsten aufgeführten Oratorien der Romantik mit großem Symphonieorchester. Die Texte zu diesem Werk hat der Komponist selber ausgesucht, es sind Bibelworte in deutscher Sprache. Im Vordergrund steht dabei der Trost für die Trauernden.

 

Weiterlesen ...

Südtirol-Freizeit 2010 in Stern / La Villa
Image
Die Gruppe auf dem Giau-Paß
WG/Vlotho. Auch in diesem Jahr fand wieder eine Freizeit mit St. Stephan Vlotho in den Dolomiten statt. Bei sonnigem und teilweise sehr heißem Wetter verbrachte die Gruppe aus Ostwestfalen (Bad Oeynhausen, Hiddenhausen, Löhne, Petershagen, Vlotho) zwölf wunderschöne Tage im Bergdorf Stern / La Villa (1450m) im Gebiet Alta Badia in Südtirol.

Ein Weg in den ersten Tagen führte über St. Kassian zur Eisenofenalm (1749m). Dort legte die Gruppe eine Rast ein und probierte von den verschiedenen Produkten der Alm. Danach begannen verschiedenen Rückwege, die Wanderer stiegen über die steile Salaresscharte (2283m) zur Scotonihütte (2040m) hinunter, andere gingen am Fluß entlang über Armentarola zurück. - Ein anderer Weg führte über Corvara durch herrliche Blumenwiesen zur Incisa-Hütte (1983m) und von dort durch steile Wegstücke hinunter nach Arabba.

 

Weiterlesen ...

Neuer Gospelchor „Good News“ startet am 5. Mai
ImageRL/Vlotho. Han Kyoung Park- Oelert, Kantorin an der St. Stephan - Kirche in Vlotho, beginnt mit einem neuen Chorprojekt. Der Gospelchor „Good News“ nimmt am 5. Mai 2010 seine Proben auf.

Die weiteren Treffen sind dann immer mittwochs um 20 Uhr im Gemeindehaus in der Lange Straße 108 in Vlotho. Der Chor wird auch andere Kirchen besuchen und dort Konzerte geben. Die Vlothoerin Park-Oelert hat von 2005 bis 2009 den Gospelchor in Bielefeld Theesen geleitet, der im März in Vlotho erfolgreich ein Konzert gegeben hat (unser Bild). „Haben Sie Mut, zu uns zu kommen! Sie brauchen nicht unbedingt Noten lesen können, sondern wichtig ist, dass Sie gerne Gospellieder singen“, so die Kantorin.

 

Weiterlesen ...

Kinderkantorei St. Stephan bietet beeindruckendes Musical
ImageRL/Vlotho. Die spannende Ostergeschichte mit den Emmausjüngern, wie sich Jesus und zwei seiner Jünger unterwegs treffen, wurde am vergangenen Sonntag in der St. Stephanskirche als Kindermusical aufgeführt. Die Jünger wussten nicht, dass es Jesus war, der vor drei Tagen gekreuzigt wurde. Erst als er ihnen das Brot brach, erkannten sie ihn.

Dieses Kindermusical haben die 22 Kinder der Vlothoer Kinderkantorei im Alter von 5-9 Jahren unter der Leitung von Kantorin Han Kyoung Park - Oelert in einem Familiengottesdienst erfolgreich in der voll besetzten Kirche aufgeführt. Die Kinder sangen konzentriert und sicher. Dafür gab es von der Gemeinde immer wieder spontanen Beifall, was den Chor weiter anspornte. Silje Sassenberg, die Schwestern Nele und Antonia Söffker und Johanna und Emelie Deppe sangen die Solostimmen.

 

Weiterlesen ...