Jazztrio Kordes – Tetzlaff – Godejohann brillierte in St. Stephan

Klangvoll: Das Jazztrio Kordes – Tetzlaff – Godejohann faszinierte die Zuhörer in der Vlothoer Kirche St. Stephan.scs/Vlotho. „Heimlich, still und leise“, wie der Titel eines ihrer aktuellen Programme, fand die Musik des Jazztrios vom ersten Ton an den direkten Weg in die Herzen der Zuhörer. In der Kirche St. Stephan begeisterten Pianist Olaf Kordes, Kontrabassist Wolfgang Tetzlaff und Drummer Karl Godejohann mit ihrer vielseitigen Musik. Mal schwungvoll, mal mit ruhig getragenen Klängen zogen sie die Zuhörer in ihren Bann. Auch aus ihrem Programm „Tribute to Bach“ hatten sie Stücke mitgebracht, so dass immer wieder Anklänge an den barocken Meister Johann Sebastian Bach zu hören waren.

„Es macht großen Spaß, hier zu spielen. Der Flügel ist toll“, sagte Olaf Kordes begeistert. Er führte humorvoll durch den Konzertabend und gab Erläuterungen zu den einzelnen Werken. Genaues Hinhören war beim Titel „Voiles“ (Segel) gefragt. „Hören Sie selbst, ob das Schiff am Ende der musikalischen Reise untergegangen ist oder nicht“, so Olaf Kordes. Gespannt lauschten die Zuhörenden, wenn Olaf Kordes an den Tasten brillierte, Wolfgang Tetzlaff gefühlvoll die Saiten strich und Karl Godejohann Rhythmen zum Mitswingen erklingen ließ.

 

Weiterlesen ...

Kantatengottesdienst mit Projektchor in Vlotho St. Stephan

Klangvoll: Unter dem ausdrucksstarken Dirigat von Kantorin Liga Auguste erklang Bachs Pfingskantate im Gottesdienst in St. Stephan.scs/Vlotho. „Erschallet, ihr Lieder! Erklinget, ihr Saiten!“ So klang es vielstimmig durch die Vlothoer Kirche St. Stephan. Rund 50 Sängerinnen und Sänger waren der Einladung von Kantorin Liga Auguste gefolgt, Johann Sebastian Bachs Pfingstkantate (BWV 172) als „Kantate zum Mitsingen“ in nur zwei Proben einzustudieren und im Gottesdienst mit Orchester und Solisten aufzuführen.

„Eine wunderbare Möglichkeit für Menschen, die immer schon mal ausprobieren wollten, im Chor zu singen, bisher aber nicht die Zeit oder den passenden Anlass gefunden haben. Einzige Voraussetzung war Spaß am Singen“, so Kantorin Liga Auguste. Engagiert studierten Gäste und Kantoreimitglieder an St. Stephan gemeinsam Eingangschor und Choral ein, schwitzten gemeinsam bei Sommerhitze und über Bachschen Koloraturen und probten unermüdlich. Dass das Konzept der Kantorin aufgegangen war, davon konnten sich die Gottesdienstbesucher am Sonntag überzeugen.

 

Weiterlesen ...

Gospelchor „Good News“ begeisterte beim Sommerkonzert in St. Stephan

Schwungvoll: Der Gospelchor „Good News“ begeisterte beim Sommerkonzert in der Kirche St. Stephan Vlotho.scs/Vlotho. Von den ersten Akkorden an zogen die Sängerinnen und Sänger ihr Publikum in der gut besuchten Kirche St. Stephan mit schwungvollen Klängen in ihren Bann. Unter dem Titel „Freedom is the voice“ präsentierte der Gospelchor „Good News“ unter der Leitung von Liga Auguste mal fröhliche, mal getragene Gospels und Spirituals.

Mit vielstimmigen Klangfarben und in Musik ausgedrückten Gefühlen sorgten die Musiker für fröhliche Gesichter in der gut besuchten Kirche. „Unsere Lieder handeln von Freiheit, und was sie für jeden einzelnen von uns bedeutet“, sagte Kantorin Liga August in ihrer Begrüßung. Stücke wie „Lord I'm free“ von Steve Dobrogosz, „Freedom“ von Anders Nyberg und das bekannte „Down by the riverside“ begeisterten die Zuhörer. „Freiheit ist nicht nur in Liedern, sondern auch in der Bibel ein wichtiges Thema. Politische und soziale Freiheit ist wichtig“, sagte Pfarrer Jörg Uwe Pehle. „Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will“, zitierte er Jean-Jacques Rousseau.

 

Weiterlesen ...

Kammerchor „Via Cantica“ sang Schumanns „Messe C-Moll“

Klangstark: Der Kammerchor „Via Cantica“ sang in St. Stephan Robert Schumanns ausdrucksvolle „Messe C-Moll“.scs/Vlotho. „Robert Schumanns im Jahr 1852 komponierte Messe C-Moll steht im Mittelpunkt des Konzertes, eingebettet in einige Solostücke für Orgel. Die Messe wurde zu seinen Lebzeiten nie aufgeführt. Sie ist eine musikalische Rarität und ein Hochgenuss romantischer Kirchenmusik“, sagte Kantorin Liga Auguste, die auch den Orgelpart übernahm.

Unter der Leitung von KMD Wolfgang Bahn faszinierten 17 Sänger des Bad Oeynhausener Kammerchors „Via Cantica“ in der Kirche St. Stephan mit ihrer ausdrucksvollen Interpretation der Messe. Aus dem „Ordinarium Missae“ hatte Robert Schumann seine lateinische Textvorlage zusammengestellt. Er komponierte in seiner anspruchsvollen Partitur faszinierende Harmonien und Klangfolgen von sphärischen Klängen zu Beginn des „Kyrie“ über das expressive „Gloria“ bis hin zum ruhig strahlenden „Agnus Dei“.

 

Weiterlesen ...

Chor und Orgelkonzert in St. Stephan am 24. Februar

Der Kammerchor via cantica bringt die Messe unter der Leitung von Wolfgang Bahn zur Aufführung,LA/Vlotho. Am Samstag, 24. Februar 2018, findet um 18 Uhr in St. Stephan Vlotho ein Chor- und Orgelkonzert mit Werken aus der Romantik statt. Im Mittelpunkt des Abends steht die Messe c-Moll op. 147 von Robert Schumann. Dieses sehr selten zu hörende Werk, es ist Schumanns vorletzte Komposition, entstand innerhalb weniger Wochen Anfang 1852.

Schumann schrieb sie für vierstimmigen Chor und Orchester; später schuf er einen Orgelauszug des Orchestersatzes. Diese Fassung mit Orgelbegleitung wird an diesem Abend bei uns zu hören sein. Der Kammerchor via cantica bringt die Messe unter der Leitung von Wolfgang Bahn zur Aufführung, Organistin ist Liga Auguste. Sie spielt im Verlaufe des Konzertes noch Orgelmusik von Robert und Clara Schumann sowie Alexandre Guilmant.

 

Weiterlesen ...