Friedenslicht aus Bethlehem in Vlotho angekommen

In der Autobahnkirche in Vlotho Exter gibt es wieder das Licht von Bethlehem. | Foto: Rainer LabieRL/Vlotho. Eine kleine Flamme aus dem Geburtsort Jesu, die von Mensch zu Mensch weitergereicht wird. Diese Aktion gibt es bereits seit 1986, ursprünglich eine Idee des Österreichischen Rundfunks. Sie soll ein Zeichen setzen und fasziniert jedes Jahr aufs Neue.

Mit einem Zug der Deutschen Bahn kam das Licht aus Dortmund in die heimische Region. Bruno Papenhoff von der katholischen Gemeinde Heilig-Kreuz brachte das Licht nach Exter. Pfarrer Ralf Steiner erwartete ihn vor der Autobahnkirche. Von der Autobahnkirche in Exter aus wird es nun auch an andere Kirchengemeinden der Stadt weitergegeben. Auch kann sich jeder privat das Licht in der tagsüber immer geöffneten Autobahnkirche holen und mit nach Hause nehmen. Die Kirche ist täglich von 8 Uhr morgens bis 20 Uhr geöffnet und das Licht ist dort zugänglich bis zum 6. Januar 2019.

 

Weiterlesen ...

Gemeinde Exter feiert in der Autobahnkirche mit historischem Abend

Volle Kirche – viel Interesse der Exteraner an der 350-jährigen Geschichte ihrer Kirche beim Jubiläumswochenende in Vlotho Exter.

scs/Vlotho. Wenn ein alter Kirchturm ins Erzählen kommt, gibt es manche erstaunliche Begebenheit zu hören. Beim historischen Abend in der Autobahnkirche schlüpfte August-Wilhelm König in die Rolle des alten Gemäuers. Zum Auftakt des Festwochenendes zum Jubiläum führte er die Anwesenden in der voll besetzten Kirche durch den abwechslungsreichen Querschnitt durch die Geschichte der Gemeinde. Organisiert wurde der bunte Abend von der Geschichtswerkstatt Exter mit dem Festausschuss der Gemeinde.

Normalerweise spricht ein Turm ja nicht, aber nach 350 Jahren mache ich mal eine Ausnahme“, so August-Wilhelm König. „Durch die Autobahnkirche kennen auch viele Auswärtige unsere Kirche“, sagte Pfarrer Ralf Steiner in seiner Begrüßung. Kurze Spielszenen führten den Anwesenden markante Szenen aus der Historie lebendig vor Augen. So trafen sich wichtige Gemeindemitglieder im Dorfkrug, um einen Bittbrief an den Kurfürsten zu verfassen. Eine Kirche wollten sie bauen, um „das geistige Defizit im Dorf zu beseitigen.

 

Weiterlesen ...

Gemeinde feiert Jubiläum der heutigen Autobahnkirche

Die heutige Autobahnkirche in Vlotho Exter feiert Jubiläum.RL/Vlotho. Die evangelisch-lutherische Kirche in Exter feiert in der Zeit vom 16. bis 18. September ihr 350-jähriges Bestehen. Auftakt der Feierlichkeiten wird am Freitag, 16. September, ab 19.30 Uhr mit einem historischen Abend und musikalischer Unterhaltung sein.

Unter dem Motto »Der Exteraner Kirchturm erzählt...« wird über Freud und Leid der vergangenen 350 Jahre in Kirche und Gemeinde berichtet. Zwischen den Wortbeiträgen singt und spielt Alexandre Zindel mit der Autoharp. Außerdem wird die Geschichtswerkstatt ihr neues Buch »350 Kirche in Exter« vorstellen. 

 

Weiterlesen ...

Kindergarten in Exter feierte in großem Stil
„Es geht rund in der Villa Kunterbunt“ sangen die Kinder mit ihren Erzieherinnen beim Jubiläumsfest in Exter. | Foto: Joachim Burek (Vlothoer Zeitung)RL/Vlotho. 1972 gab es Demonstrationen im Vlothoer Ortsteil Exter. „Lasst uns nicht länger warten, gebt uns den Kindergarten", stand auf den Transparenten. Viele setzten sich ein und ein Jahr später konnte der Kindergarten mit 50 Plätzen an den Start gehen.

Erste Leiterin dieses Zwei-Gruppen-Kindergartens war Ruth Wapnitz, zunächst noch im Gebäude der Grundschule. 1975 bezogen Mädchen, Jungen und Erzieherinnen dann ihre eigene, dem Schuldomizil benachbarte Villa. Vier Jahrzehnte sind seitdem vergangen und waren nun ein guter Anlass für ein großes Jubiläumsfest. Zum 40jährigen Geburtstag gratulierte auch Pippi Langstrumpf, Heldin vieler Astrid Lindgren-Geschichten, deren buntes Zuhause den Namen für die Einrichtung in Exter gab. Bei einer Verlosung hatte sich Erzieherin Sabine Nottmeier als Pippi Langstrumpf verkleidet und spielte so die Glücksfee. 1.500 Preise waren gestiftet worden. Der Erlös der Tombola kommt den Kindern der „Villa Kunterbunt" zugute, der übrige Erlös des Festes geht an die Duchenne Stiftung (www.deutsche-duchenne-stiftung.de).

 

Weiterlesen ...

Gemeinde wählte neues Presbyterium
Das neue Presbyterium mit dem Gemeindepfarrer (von links): Frederek Riesner, Claudia Simon, Ralf Steiner, Kirsten Schlußmeier, Christine Niedernolte, Marlene Schürmann, Uta Peitzmeier, Rüdiger Ortmann und Heinz Twelsiek. (Foto Kirchengemeinde Exter)RL/Vlotho. Die Kirchengemeinde Exter war in Vlotho die einzige, in der bei der diesjährigen Kirchenwahl eine Abstimmung stattfand. Rund 13% der Wahlberechtigten Mitglieder der Kirchengemeinde wählten am vergangenen Sonntag die neue Gemeindeleitung.

Gewählt wurden (in alphabetischer Reihenfolge): Christine Niedernolte, Rüdiger Ortmann, Uta Peitzmeier, Frederek Riesner, Kirsten Schlußmeier, Marlene Schürmann, Claudia Simon, Heinz Twelsiek. Die Einführung des neuen Presbyteriums sowie die Verabschiedung der ausscheidenden Presbyter ist im Gottesdienst am 26. Februar um 10 Uhr in der Autobahnkirche.