Fest der Ehrenamtlichen in Holzhausen
ImageSCS/Porta Westfalica. Zu einem „Dankeschön-Abend" waren die Ehrenamtlichen aller Gemeindekreise der Kirchengemeinde Holzhausen und Holtrup an der Porta ins historische Holzhauser Gemeindehaus eingeladen. Die Idee zum ersten Fest in der neuen Gesamtgemeinde hatte große Resonanz gefunden. Rund 150 Personen aller Altersstufen waren der Einladung gefolgt, um einander kennenzulernen und miteinander unterwegs zu sein.

Joachim Schierbaum, Pfarrer in Holzhausen, Torsten Willimczik, Pfarrer in Holtrup und Möllbergen, Pfarrerin Christine Höke und Gemeindepädagogin Ingrid Wilmsmeier hatten ein buntes Programm vorbereitet. Beim Betreten des Saales fand jeder eine Karte eines Memory-Spieles auf seinem Platz, zu der das passende Pendant gesucht werden sollte. Einige vorgegebene Fragen halfen, miteinander ins Gespräch zu kommen. Bei einem Ratespiel bewiesen die Pfarrer, wie gut sie ihre Gemeindemitglieder kennen. Mit Salaten und Leckereien vom Grill konnten sich die Anwesenden stärken. Beim Warten aufs fertige Grillgut und beim Essen fanden sich viele Gelegenheiten zum Plausch und so erfüllte ein munteres Stimmengewirr den Saal.

 

Weiterlesen ...

Kindergartenkinder entdecken die Welt der Bibel
Jean, Kartin und KIBIWO-Helfer Niklas testen das Flüsterrohr auf dem Spielplatz am Gemeindehaus.AB/Porta Westfalica. Die Bibel enthält tolle Geschichten von Entdeckungen, Träumen und Wundern, und die stehen im Mittelpunkt der ersten gemeinsamen Kinderbibelwoche der Kindergärten Holtrup und dem Familienzentrum Kunterbunt (Hausberge) vom 18. April bis 21. April in Holtrup.

Es ist muckmäuschenstill im Gemeindehaus als die kleine Schnecke Schnips auf die Bühne kommt und den schlafenden Propheten Samuel entdeckt. Der schreckt ganz plötzlich aus dem Tiefschlaf auf und ist erstaunt. Jemand hat ihn gerufen. War es Schnips? Nein, wer kann es gewesen sein? Vielleicht Gott? Am Dienstagmorgen drehte sich bei der Kinderbibelwoche unter dem Motto "Klein, aber oho" alles ums Hören, um das Wahrnehmen von Gottes Stimme.

 

Weiterlesen ...

Gemeindereferentin und neue Küsterin eingeführt
Das Bild zeigt Mitglieder des Presbyterium mit (vorne v.l.) Ingrid Wilmsmeier,  Renate Schmidt und Gudrun Schürmann in der Holtruper Kirche.TW/Porta Westfalica. Am 2. Advent, hatten die Gemeindebezirke Holtrup-Vennebeck und Möllbergen zu einem besonderen Gottesdienst eingeladen: Nach langjähriger Tätigkeit wurde Renate Schmidt als Holtruper Küsterin mit herzlichem Dank verabschiedet.

Am 1. November 1997 hatte ihr Dienst im Holtruper Gemeindebezirk begonnen, den sie mit großem Engagement und ganz viel Herz in all den Jahren versehen hat. Auch zusammen mit ihrem Mann hat Renate Schmidt nicht nur für einen reibungslosen Ablauf im Gemeindegeschehen gesorgt, sondern darüber hinaus die Räume der Gemeinde mit Herz und Seele erfüllt. „Die Arbeit war mir wie Familienleben.“ So beschreibt sie es selbst. In Zukunft wird Renate Schmidt mit ihrer Familie in Berlin wohnen. Gudrun Schürmann wurde in diesem Gottesdienst als ihre Nachfolgerin in das Amt eingeführt.

 

Weiterlesen ...

 Evangelischer Kindergarten Holtrup

 

Wir sind eine Tageseinrichtung für Kinder der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Holzhausen und Holtrup an der Porta

Twellsiekstr. 6
32457 Porta Westfalica
Telefon (05731) 67 92
Email

Eigene Homepage

Unsere Tageseinrichtung umfasst 2 Gruppen mit 45 Kindern. Aufgenommen werden Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt.

Evangelischer Kindergarten Holtrup Öffnungszeiten: Die Tageseinrichtung ist montags bis freitags von 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet.

 Unser Team

Das Team in Holtrup: Hinten von links: Doris Blank – Leitung, Susanne Steinmann – Fachkraft, Svetlana Penner - Reinigungskraft, Angelika Oberhommert – Gruppenleitung und Stellvertretung der Leitung, Tamara Klocke – Vorpraktikantin. Unten von links: Anita Klassen – Anerkennungspraktikantin, Christina Münkhoff – Gruppenleitung, Tatjana Karsten – Integrationskraft.

Das Team in Holtrup: Hinten von links: Doris Blank – Leitung, Susanne Steinmann – Fachkraft, Svetlana Penner - Reinigungskraft, Angelika Oberhommert – Gruppenleitung und Stellvertretung der Leitung, Tamara Klocke – Vorpraktikantin. Unten von links: Anita Klassen – Anerkennungspraktikantin, Christina Münkhoff – Gruppenleitung, Tatjana Karsten – Integrationskraft.

 

Ev. Kindergarten Holtrup

Schönes und großzügiges Außengelände.

 

 

Wiedersehen in Möllbergen und Vennebeck
ImageRL/Porta Westfalica. Wenn sich Menschen nach vielen Jahren wiedertreffen, um sich an ihre Konfirmation zu erinnern, ist das etwas ganz Besonderes. So war es auch in Möllbergen, als sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Konfirmationsjahrgänge 1960, 1950 und 1945 aus Möllbergen und Vennebeck in der Kirche zur Feier der Goldenen und Diamantenen Konfirmation und erstmals auch zur Feier der Eisernen Konfirmation nach 50, 60 und 65 Jahren wieder trafen.

Viele waren gekommen, um sich an die Zeit von damals zu erinnern und um die Gemeinschaft von damals neu zu festigen. Mit dazu gehörte zu Beginn der festliche Gottesdienst mit Abendmahl, den der Posaunenchor Holzhausen und Kirchenchor Holzhausen-Möllbergen musikalisch mit gestalteten. In der Predigt von Pfarrer Willimczik stand die große Einladung im Mittelpunkt, die Gott immer wieder neu an die Menschen ausspricht und auf die die Jubilare mit ihrer Konfirmation geantwortet hatten. Beim Kirchenkaffee und beim anschließenden Mittagessen waren dann vor allem die angeregten Gespräche untereinander wichtig.