Gemeinsame Kinderbibelwoche der Kindergärten Holtrup und Kunterbunt
Spannende Kinderbibelwoche in HoltrupDB/Porta Westfalica. Das Familienzentrum Kunterbunt aus Hausberge und der Kindergarten Holtrup haben gemeinsam eine Oster-Kinderbibelwoche erlebt. 36 vier- bis sechsjährige Kinder sind der Einladung der Kirchengemeinden gefolgt. Sieben Mitarbeiterinnen und Gemeindereferentin Frau Wilmsmeier haben die Vormittage für die Kinder vorbereitet.

Nach der Bibelgeschichte von der Hochzeit zu Kana gab es die Verwandlung von durchsichtigem Wasser in blaues Wasser und andere spannende Experimente. Auch von Petrus, der zu Jesus übers Wasser ging und fast das Vertrauen verloren hätte, hörten die Kinder. Danach wurde in Gruppen ausprobiert, was schwimmt und was untergeht. Mittwoch ging es um eine Heilungsgeschichte: ein Lahmer konnte wieder gehen! Daraufhin versuchten die Kinder, wie wir uns mit Beeinträchtigungen bewegen und verständigen können. Am Donnerstag hörten die Kinder von der Fußwaschung und dem Abendmahl, das Jesus mit seinen Jüngern gefeiert hat. Tischsets wurden angefertigt und das Thema „Dienen statt Herrschen" thematisiert. Jedes Kind bekam täglich einen thematisch passenden Erinnerungsgegenstand für seine selbstgestaltete Wundertüte. Unser tägliches Frühstück wurde von zwei Müttern liebevoll vorbereitet.

 

Weiterlesen ...

Buntes Frauenfrühstück zum Valentinstag im Gemeindehaus Holzhausen
Sie sorgten für einen bezaubernden Valentinstag im Gemeindehaus Holzhausen v.r. Gemeindepädagogin und Organisatorin Ingrid Wilmsmeier, Monika Segelke, Silke Ruch, Pfarrerin und Organisatorin Christine Höke, Gaby Stöver, Karin Behrens, Referentin Bärbel Neumann, Musikerin und Sängerin Alana Brandt, Barbara Schierbaum, Marion Schaefers, Andrea Goerz, Jutta Bülte, Marianne Kerth, Miriam Handirk und Renate Rademacher.AB/Porta Westfalica. Der Valentinstag gilt als der Tag der Liebenden. Was aber ist Liebe jenseits der Verliebtheit? Um diese Frage ging es beim zweiten Frauenfrühstück der Ev. Kirchengemeinden Holzhausen und Holtrup.

Frauen aller Generationen kamen am Samstagmorgen zahlreich in das Gemeindehaus Holzhausen, um sich bei einem liebevoll zubereiteten Frühstück und einem kurzweiligen Vortrag über das Thema Liebe und Beziehungen auszutauschen. Pfarrerin Christine Höke und Gemeindepädagogin Ingrid Wilmsmeier hatten den Vormittag organisiert, musikalisch wurde er mit ergreifenden Liebesliedern von der jungen Sängerin Alana Brandt umrahmt und war mit amüsanten, ironischen Sketchen über den Ehealltag von der Holzhausener Theatergruppe Gänseblümchen gespickt.

 

Weiterlesen ...

Spannendes Krimidinner im Holtruper Gemeindehaus
„Wer ist schuld am Tod von Erika Stein?“ Die Besucher äußern ihren Verdacht.RL/Porta Westfalica. Fast 100 Krimifreunde waren in das Gemeindehaus am Schmalenbachweg gekommen, um ein interaktives Theaterstück mitzuerleben. „Wer ist schuld am Tod von Erika Stein?" war die Hauptfrage bei diesem spektakulären Kriminalfall, der im Gemeindesaal stattfand und gelöst werden sollte.

Pfarrerin Christine Höke und Gemeindereferentin Ingrid Wilmsmeier hatten sich diesen manchmal etwas gruselige Abend ausgedacht und die Handlung mit dem Theaterensemble „Gänseblümchen" einstudiert. Nach einem Begrüßungscocktail stellte der aktive Jugendkreis der Gemeinde das Dinner-Team vor, das leckere Stärkungen servierte. Unmerklich wurden die Besucher immer mehr in den Fall hineingezogen. Es galt, selbst zu kombinieren und den Fall um den Tod von Erika Stein aufzuklären.

 

Weiterlesen ...

Große ChurchNight in Holzhausen
Mit einem stimmungsvollen Gottesdienst wurde die „ChurchNight“ in Holzhausen eröffnet. Acht Jugendliche stellen anschaulich das Leben Martin Luthers in einem kurzen Anspiel dar.AB/Porta Westfalica. Fröhlich feierte die ChurchNight „Mitmischen – Wie zur Zeiten Martin Luthers" in Holzhausen mit einem Erlebnisgottesdienst, kreativen Workshops, einem Mittelaltermarkt und einem Puppenspiel den Geburtstag der Evangelischen Kirche.

„Das war aber ein mutiger Mann", sagte der neunjährige Moritz ehrfürchtig und fragte sich, wie Luther die Einsamkeit in der Wartburg wohl ertragen hat. Moritz ist einer von rund 150 Kindern, der am Reformationstag mit seiner Familie nach Holzhausen gekommen war, um bei der „ChurchNight" des Jugendreferates Porta Süd dabei zu sein.

 

Weiterlesen ...

Kinder entdeckten ihre Kirche in Holtrup
Ingrid Wilmsmeier (links) und Doris Blank (rechts) hatten für die angehenden Schulkinder vier Tage „Kirche zum Anfassen“ organisiert.DB/Porta Westfalica. Die Schulanfänger des Ev. Kindergarten Holtrup staunten beim Erkunden „ihrer" Kirche über die Größe und Vielfalt, die es in der Kirche gibt. Zuerst wurden die Maße bestimmt: Länge, Breite und Umfang der Kirche wurden mit einem langen Meterband und Schritten gemessen, die Höhe des Turms und die Innenhöhe wurden mit einem Luftballon voll Gas gemessen. Die Bänke und Fenster wurden gezählt und ein schöner Platz zum Sitzen und verweilen konnte jedes Kind sich aussuchen.

Prädikantin und Gemeindereferentin Ingrid Wilmsmeier und Kindergartenleiterin Doris Blank hatten vier Tage „Kirche zum Anfassen" für die 12 Schulanfänger vorbereitet, die ihnen wohl noch lange in Erinnerung bleiben werden. Es gab in der Kirche Dinge zu entdecken, deren Sinn und Bedeutung den Kindern auf verständliche Weise nahe gebracht wurden. Die wertvollen Holzfiguren am Altar wurden bestaunt, die Empore und die Kanzel erkundet, die Bibel, das Abendmahlsgeschirr, die Zahlen für die Liedertafeln und die Gesangbücher an den richtigen Platz gebracht und das Taufbecken mit der Osterkerze genau betrachtet.

 

Weiterlesen ...