Ev. Johanneskindergarten Melbergen besuchte Stadtbücherei

Leseratten unter sich: Die Mädchen und Jungen aus dem ev. Johanneskindergarten in Melbergen zeigen stolz ihre Büchereiführerscheine.scs/Löhne. Hautnah miterleben, wie eine Bücherei funktioniert, konnten die Fünf- und Sechsjährigen aus dem evangelischen Johanneskindergarten in Melbergen. Bei drei Besuchen in der Kinder- und Jugendbücherei in der Goethestraße erfuhren sie, wo die Bücher wohnen, wie man sie ausleiht und zurückgibt.

„Unser Projekt im Rahmen des Schülertreffs ist sehr beliebt“, sagte Jasmin Simonovic, Mitarbeiterin im Kindergarten. „Die Kinder sind stolz, ihre ersten Bücher ausleihen zu dürfen und erleben ein Stück Verantwortung, darauf aufzupassen und es rechtzeitig wieder abzugeben.“ Gebannt lauschten die 18 künftigen Schulanfänger der Geschichte vom Straßenmusiker „Tommi Tatze“, die ihnen Büchereimitarbeiterin Ilse Scholz vorlas. Auch beim Basteln ihrer ersten eigenen Büchereiausweise und dem Memoryspiel rund ums Buch waren die Mädchen und Jungen eifrig bei der Sache. „Bücher sind toll“, sagte Paul.

„Durch das Projekt sollen die Kinder mögliche Berührungsängste vor einer Bücherei verlieren, denn Lesen und Vorlesen regt nicht nur die Phantasie an, sondern fördert auch die Sprachfähigkeit“, so Ilse Scholz. Groß war der Jubel, als zum Abschluss die Büchereiführerscheine an die jungen Leser ausgeteilt wurden.

 

Siehe auch: