Gohfelder Frauenfrühstück behandelte das Thema Lebensgewohnheiten
Rund 120 Frauen kamen zum Gohfelder FrauenfrühstückKP/Löhne. 120 Frauen erfüllten das Gemeindehaus Gohfeld mit Leben. Sie genossen ein reichhaltiges Frühstück und gemeinsame Gespräche. Joachim Holst, Inge Hofemann und Monika Stockhausen sorgten für einen klangvollen Rahmen. Das Anspiel von Regina Drees führte zum Thema hin: „Raus aus den alten Schuhen".

Ingrid Wilmsmeier, Synodalbeauftragte für Frauenarbeit des Evangelischen Kirchenkreises Vlotho, beteiligte die Gäste mit Hilfe von Fragen und Abstimmungen mit roten (nein) und grünen (ja) Karten aktiv an ihrem Referat. Frau Wilmsmeier betonte, dass Lebensgewohnheiten das Leben sowohl erleichtern als auch erschweren können. Unzufriedenheit könne dazu führen, dass etwas Neues ausprobiert werde, sagte die Referentin. Einstellungen zum Leben seien wichtiger als Lebensgewohnheiten, denn sie könnten Änderungen herbeiführen. „Entscheiden wir bewusst eine Gewohnheit zu ändern, gelingt dies auch. Wir müssen mutig sein, etwas Neues zu beginnen. Gott geht diese Wege mit uns. Er begleitet, stärkt und stützt uns", sagte Ingrid Wilmsmeier.

 

Weiterlesen ...

Kirchengemeinde erinnert mit Ausstellung an Heinrich Schröder
Heinrich Schröder bei Herstellung der Grafik für eine der damals sehr bekannten Jahreslosungskarten.RL/Löhne. Die Kirchengemeinde Gohfeld in Löhne eröffnet am 1. Advent, 1.12.2013, um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Simeonkirche eine sorgfältig zusammengestellte Ausstellung  des Löhner Künstlers Heinrich Schröder.

Heinrich Schröder wurde 1913 in Gohfeld geboren, in der Nachbarstadt Bielefeld besuchte er das Ratsgymnasium. Dort entdeckte und förderte sein Kunstlehrer sein künstlerisches Talent. „Unbewusst wohl entlarvte ich die Schwächen meiner Lehrer, wenn ich sie zeichnete. Meine Zeichnungen waren so begehrt, dass Lehrer zu mir hinstürzten, um das Blatt zu ergattern", erzählte Schröder einmal. Ab 1932 studierte er in Düsseldorf an der Kunstakademie. Vom ersten Kriegstag an musste Heinrich Schröder am Zweiten Weltkrieg teilnehmen. Für ihn war es eine glückliche Fügung, dass er als Maler der Wehrmachtsabteilung „Kunst der Front" von den Kriegsschauplätzen berichten konnte.

 

Weiterlesen ...

Gemeindeversammlung in Gohfeld ein Jahr nach der Fusion
Gemeinde auf dem Weg: Die Pfarrer Harald Ludewig (v.l.), Uwe Stintmann und Eckhard Teismann sowie Hubert Köhler (rechts sitzend) luden ein Jahr nach der Fusion zur Gemeindeversammlung ein.scs/Löhne. Fast ein Jahr nach der Fusion der drei evangelischen Kirchengemeinden Mahnen, Wittel und Gohfeld zur neuen Gemeinde Gohfeld hatten die drei Pfarrer Eckhard Teismann, Harald Ludewig und Uwe Stintmann zur Gemeindeversammlung eingeladen, um mit den Gemeindemitgliedern den aktuellen Stand der Dinge zu diskutieren.

Eckhard Teismann moderierte die Diskussion und gab das „Wort frei" an die 75 Anwesenden. „Eigentlich müsste der Saal hier so voll sein, dass die Fenster rausgedrückt werden", wunderte sich Gerhard Schierholz über etliche freie Sitzplätze. „Die Bindung an Institutionen wie die Kirche nimmt ab", antwortete Harald Ludewig. „Es ist schwieriger geworden, als Pfarrer Kontakt zu den Menschen zu bekommen, nicht nur wegen der größer gewordenen Pfarrbezirke. In Ostwestfalen braucht man als neu Zugezogener ein Jahr, bis das Eis gebrochen ist, denn die Alteingesessenen schauen erst mal, was das für einer ist", erinnerte er sich an seinen eigenen Start in der Region. Auch für die neue Gemeinde setzt Harald Ludewig auf den „Faktor Zeit. Ein Neuanfang ist auch eine Chance."

 

Weiterlesen ...

Unterhaltsamer Vortrag von Harald Meves in Gohfeld
Harald Meves aus Vlotho bei seinem engagierten Vortrag in Gohfeld. | Foto: Sandra C. Siegemund.scs/Löhne. „Eltern müssen sich einig sein. Wenn Mama nein sagt und Papa ja, haben Kinder das ganz schnell raus", erklärte der Bildungsreferent und bekannte Kabarettist Harald Meves aus Vlotho den Anwesenden zu Beginn seines Vortrags über „die Kunst, Grenzen zu setzen". Petra Thomas-Klandt, Leiterin des evangelischen Simeon-Kindergartens, hatte den informativen und unterhaltsamen Abend organisiert, zu dem sich knapp 40 Zuhörer im Gemeindehaus Gohfeld einfanden. Harald Meves erläuterte, wie Eltern sich ohne schlechtes Gewissen angemessen durchsetzen können und welche Regeln wichtig sind.

Viele Probleme in der Kindererziehung resultieren aus den gesellschaftlichen Veränderungen in den vergangenen Jahrzehnten, erklärte der Referent. „Eltern erziehen heute nicht mehr so streng, früher gab es oft Befehl und Gehorsam und die Kinder halfen selbstverständlich im Alltag", sagte er. „Heute kreisen viele sogenannte Helikoptereltern um ihr Kind, das sich daher als Zentrum der Welt begreift."

 

Weiterlesen ...

Kreisposaunenfest in Gohfeld am 16. Juni 2013
Kreisposaunenfest in Gohfeld am 16. Juni 2013IH/Löhne. 160 Jahre CVJM Gohfeld – wenn das kein Grund zum Feiern ist! Da ist es für den Kreisposaunenwart des CVJM-Kreisverbandes Joachim Holst selbstverständlich: „Das diesjährige Kreisposaunenfest muss im Gemeindezentrum Haupensiek der Kirchengemeinde Gohfeld stattfinden, der Heimat des CVJM Gohfeld!" Dazu passt natürlich auch das Sommerfest, zu dem der CVJM Gohfeld seine Mitgliedern und Freunde herzlich einlädt.

Das Wochenende beginnt am 15. Juni morgens mit dem Jungbläsertag. Joachim Holst: „Jung bezieht sich auf die Fertigkeit des Instrumentalspiels – auch ein 80jähriger kann ein „Jungbläser" sein!" Nach einem intensiven Übungstag freuen sich die Jungbläser, das Gelernte ab 16.30 Uhr in einem kleinen Konzert ihren Angehörigen und Gästen vorzutragen.

 

Weiterlesen ...