„Happy Hour“ lockt singende Besucher in die Wicherngemeinde

Stimmungsvoll beleuchtet: Die Heilig-Geist-Kirche der Wicherngemeinde in Bad Oeynhausen (Foto: Finn Heitland)FH/Bad Oeynhausen. Im Rahmen der offenen Häuser im Advent fand am Samstag, 7. Dezember ein offenes Singen in der Heilig-Geist-Kirche an der Wichernstraße statt. Das Singen während eines „Happy Hour“ Gottesdienstes vor dem zweiten Advent wurde zum zweiten Mal in der Wicherngemeinde angeboten. Nach der positiven Resonanz im Vorjahr und der Einführung modernerer Gottesdienstelemente seit Januar 2019 will man mehr Besucher in die Gottesdienste locken.

„Es ist eine sehr schöne Idee die im Rahmen der Aktion ‚offene Häuser im Advent‘ auch die Türen der Kirche zu öffnen. Es ist ein Abend für alle Generationen“, sagte Presbyterin Ulrike Weißflog. Eröffnet wurde das offene Singen durch zwei Stücke an der Geige gespielt von Katharina Bock.

Pfarrer Matthias Mengel hält die Andacht in der weihnachtlich geschmückten Kirche. Kerzen und bunte Lichter laden zum Mitsingen ein. Foto: Finn HeitlandIm Vorfeld wurde die Kirche stimmungsvoll vorbereitet. Das Technikteam um Marco Pönnighaus sorgte mit einer passenden Ausleuchtung der Kirche und einer Leinwand, auf der die Liedtexte angeworfen wurden, für eine angenehme Atmosphäre. Auch die liebevoll platzierten Kerzen in der Kirche untermalten den Abend. Pfarrer Matthias Mengel verlas Teile einer Adventsandacht. Lieder wie „Wir sagen euch an den lieben Advent“, „Ein Licht geht uns auf“ oder „Tochter Zion“ wurden gesungen. „Zum Gedenken an Menschen, denen es nicht gut geht oder die nicht an unserer Seite stehen können wollen wir einen Moment der Stille einbringen“, sagte Pastor Matthias Mengel. Aus diesem Anlass wurden Kerzen auf dem Altar der Kirche platziert und mit einem Augenblick der Ruhe bedacht.

Organist Uwe Thies am Klavier (links) und Katharina Bock mit der Geige eröffneten das offene Singen in der Heilig-Geist-Kirche (Foto: Finn Heitland)Der Gesang und die Begleitung von Organist Uwe Thies am Keyboard erfüllte das Kirchenschiff. In kleinem Kreis erfreute man sich am gemeinsamen Besingen des Advents. Im Anschluss wurden Punsch, Glühwein und Stockbrot für die kleinen und großen Gäste bereitet. Weitere offene Häuser im Advent können dem aktuellen Gemeindebrief der Wicherngemeinde entnommen werden.

 

Siehe auch: