Thomas Lüer in der Aktuellen Runde

Thomas Lüer leitet das Ressort Stadt- und Verkehrsplanung in Bad Oeynhausen.RS/Bad Oeynhausen. Seit dem 2. Januar 2018 steht Thomas Lüer leitend dem Ressort Stadt- und Verkehrsplanung in unserer Stadt vor.Thomas Lüer ist Forstwirt, Landespfleger und Architekt mit dem Schwerpunkt Städtebau.

Wo steht Bad Oeynhausen im Jahr 2035 ? Um diese Frage zu beantworten, braucht es klare Ziele! Felder wie Arbeit, Wohnen, Infrastruktur, Freizeitangebote, Verkehrsführung, etc. müssen bestellt werden. Thomas Lüer wird am 19. Juni um 19.30 Uhr im Rahmen der Aktuellen Runde der Wichernkirchengemeinde im Wichernhaus, Wichernstr. 15, zu diesen Fragen und Herausforderungen Stellung nehmen. Wie in der Aktuellen Runde üblich, wird nach dem Sachvortrag Gelegenheit zu Rückfragen und Meinungsäußerungen der Zuhörer- schaft gegeben. - Eintritt frei!

 

Weiterlesen ...

Über Aufbruch und Ankommen in Deutschland

Engagiert: Psychologe Kazim Erdogan und Journalistin Sonja Hartwig diskutieren über das Zusammenleben verschiedener Kulturen in Deutschland.scs/Bad Oeynhausen. „Guten Abend, Bad Oeynhausen!“ begrüßte Sonja Hartwig augenzwinkernd die Anwesenden. Die aus der Kurstadt stammende Hamburger Journalistin Sonja Hartwig war gemeinsam mit dem Berliner Soziologen und Psychologen Kazim Erdogan zu Gast im Wichernhaus, um aus ihrem 2017 veröffentlichten Buch „Kazim, wie schaffen wir das? Vom Zusammenleben in Deutschland“ zu lesen und im Gespräch zu diskutieren, was ein friedliches Miteinander der Kulturen ausmacht, ermöglicht und auch behindert.

Zur Lesung und Gesprächsrunde hatten die „Aktuelle Runde“der Wicherngemeinde Bad Oeynhausen und das Kulturreferat „KuK!“ des Kirchenkreises Vlotho im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Ich öffne das Fenster“ eingeladen. Knapp 100 Besucher waren der Einladung gefolgt, lauschten den Ausführungen der beiden Gesprächspartner und diskutierten mit ihnen.

 

Weiterlesen ...

‚Aktuelle Runde‘ mit Sonja Hartwig und Kazim Erdogan

Kazim ErdoganSonja Hartwig | Foto: Martin Lukas KimHB/Bad Oeynhausen. Zu einer ausgesprochen interessanten Lesung und Gesprächsrunde laden die ‚Aktuelle Runde‘ der Wicherngemeinde Bad Oeynhausen und das Kulturreferat „KuK!“ des Ev. Kirchenkreises Vlotho ein: am Mittwoch, dem 9. Mai, sind die Hamburger Journalistin Sonja Hartwig und der Berliner Psychologe Kazim Erdogan in Bad Oeynhausen zu Gast und gestalten dort um 19.30 Uhr im Wichernhaus einen gemeinsamen Abend.

Sonja Hartwig ist in Bad Oeynhausen geboren und aufgewachsen und arbeitet nach ihrer journalistischen Ausbildung inzwischen für große deutsche Zeitungen und Magazine wie "Die Zeit", den "Stern", die "FAZ" oder das "SZ-Magazin". Im letzten Jahr hat sie ein bemerkenswertes Buch veröffentlicht, in dem sie die großartige Arbeit des Psychologen und Soziologen Kazim Erdogan beschreibt, der als der "Kalif von Neukölln" gilt, seit 2007 die deutschlandweit erste Gesprächsgruppe für türkei-stämmige Männer leitet und mit seinem gemeinnützigen Verein „Aufbruch Neukölln“ immer wieder für Aufsehen sorgt. Denn Kazim Erdogan wird nicht müde, für das Verständnis und die Verständigung von Menschen einzutreten - auch und gerade dann, wenn sie in sehr verschiedenen Kulturkreisen verwurzelt sind.

 

Weiterlesen ...

Zukunftskonferenz zur neuen Gemeindekonzeption

Gemeinsam für die Zukunft: Dr. Rosemarie Siegert (v.l.), Gabriele Bednarek, Kerstin Eilers, Pfr. Hanns Meiners, Ulrike Weißflog, Christiane Kemper, Pfr. Hans Dieter Vormittag, Martin Bock, Pfr. Matthias Mengel und Dr. Franziska Fleinghaus vom Konzeptionsteam bei der Zukunftskonferenz der Wicherngemeinde.scs/Bad Oeynhausen. „Miteinander leben, füreinander da sein, aufeinander zu gehen, wir sind Wichern!“ heißt das neue Motto, mit dem die Evangelisch-Lutherische Wicherngemeinde in Zukunft ihre Gemeindearbeit gestalten möchte.

Über ein Jahr lang hatte ein Konzeptionsteam der Wicherngemeinde an einem Leitbild zur Neuorientierung der Gemeinde gearbeitet. Dabei wurden in mehreren Sitzungen verschiedene Aufgabenfelder und Ziele erarbeitet, außerdem mögliche Maßnahmen, um diese zu erreichen. „Da Gemeinde auch Gemeinschaft bedeutet, ist uns wichtig, dass diese Ideen nicht nur aus einer kleinen Gruppe kommen“, sagte Presbyter Martin Bock, einer der Mitwirkenden im Team. So entstand die Idee zur Zukunftskonferenz, zu der außer den Gemeindemitgliedern auch Nachbarn und alle anderen Interessierten eingeladen waren.

 

Weiterlesen ...

Buchvorstellung beim Frauenfrühstück im Wichernhaus

Sorgten für Spannung: Das Team des Frauenfrühstücks im Wichernhaus um Helga Tiemann (2. v.r.) mit Referentin Anette Gohlke (3. v.l.).scs/Bad Oeynhausen. Wie unterschiedlich das Genre Kriminalliteratur ist, zeigte die Buchvorstellung von Anette Gohlke beim Frauenfrühstück im Wichernhaus. Zuerst stärkten sich die 60 Teilnehmerinnen am reichhaltigen Buffet, vorbereitet vom Organisationsteam des Frauenfrühstücks unter der Leitung von Helga Tiemann.

Anschließend machte die Buchhändlerin den Anwesenheit Appetit auf spannende Schmöker und informierte über Neuerscheinungen auf dem Krimimarkt. „In diesem Jahr gibt es einen krimireichen Frühling. Ich habe mir überlegt, was interessant sein könnte, und eine Auswahl zusammengestellt“, sagte Anette Gohlke. Lektüre zum Schmunzeln und blutrünstige Thriller voller fesselnder Spannung stellte sie den Zuhörerinnen in ihrer humorvollen Präsentation vor. Auch Romane mit historischem oder regionalem Bezug hatte sie mitgebracht. „Die Krimihandlung zieht sich als roter Faden durch das Buch. Regionales wird porträtiert und manchmal auch auf Missstände hingewiesen. Eingebunden in einen Kriminalfall ist das interessanter zu lesen“, so Anette Gohlke. Ob im historischen Irland, im Datingportal für alte Herrschaften oder auf einer luxuriösen Kreuzfahrt, die Motive sind so verschieden wie die Täter. „Oft geht die Geschichte anders aus, als man denkt“, sagte die Buchhändlerin.

 

Weiterlesen ...