Zukunftskonferenz zur neuen Gemeindekonzeption

Gemeinsam für die Zukunft: Dr. Rosemarie Siegert (v.l.), Gabriele Bednarek, Kerstin Eilers, Pfr. Hanns Meiners, Ulrike Weißflog, Christiane Kemper, Pfr. Hans Dieter Vormittag, Martin Bock, Pfr. Matthias Mengel und Dr. Franziska Fleinghaus vom Konzeptionsteam bei der Zukunftskonferenz der Wicherngemeinde.scs/Bad Oeynhausen. „Miteinander leben, füreinander da sein, aufeinander zu gehen, wir sind Wichern!“ heißt das neue Motto, mit dem die Evangelisch-Lutherische Wicherngemeinde in Zukunft ihre Gemeindearbeit gestalten möchte.

Über ein Jahr lang hatte ein Konzeptionsteam der Wicherngemeinde an einem Leitbild zur Neuorientierung der Gemeinde gearbeitet. Dabei wurden in mehreren Sitzungen verschiedene Aufgabenfelder und Ziele erarbeitet, außerdem mögliche Maßnahmen, um diese zu erreichen. „Da Gemeinde auch Gemeinschaft bedeutet, ist uns wichtig, dass diese Ideen nicht nur aus einer kleinen Gruppe kommen“, sagte Presbyter Martin Bock, einer der Mitwirkenden im Team. So entstand die Idee zur Zukunftskonferenz, zu der außer den Gemeindemitgliedern auch Nachbarn und alle anderen Interessierten eingeladen waren.

 

Weiterlesen ...

Buchvorstellung beim Frauenfrühstück im Wichernhaus

Sorgten für Spannung: Das Team des Frauenfrühstücks im Wichernhaus um Helga Tiemann (2. v.r.) mit Referentin Anette Gohlke (3. v.l.).scs/Bad Oeynhausen. Wie unterschiedlich das Genre Kriminalliteratur ist, zeigte die Buchvorstellung von Anette Gohlke beim Frauenfrühstück im Wichernhaus. Zuerst stärkten sich die 60 Teilnehmerinnen am reichhaltigen Buffet, vorbereitet vom Organisationsteam des Frauenfrühstücks unter der Leitung von Helga Tiemann.

Anschließend machte die Buchhändlerin den Anwesenheit Appetit auf spannende Schmöker und informierte über Neuerscheinungen auf dem Krimimarkt. „In diesem Jahr gibt es einen krimireichen Frühling. Ich habe mir überlegt, was interessant sein könnte, und eine Auswahl zusammengestellt“, sagte Anette Gohlke. Lektüre zum Schmunzeln und blutrünstige Thriller voller fesselnder Spannung stellte sie den Zuhörerinnen in ihrer humorvollen Präsentation vor. Auch Romane mit historischem oder regionalem Bezug hatte sie mitgebracht. „Die Krimihandlung zieht sich als roter Faden durch das Buch. Regionales wird porträtiert und manchmal auch auf Missstände hingewiesen. Eingebunden in einen Kriminalfall ist das interessanter zu lesen“, so Anette Gohlke. Ob im historischen Irland, im Datingportal für alte Herrschaften oder auf einer luxuriösen Kreuzfahrt, die Motive sind so verschieden wie die Täter. „Oft geht die Geschichte anders aus, als man denkt“, sagte die Buchhändlerin.

 

Weiterlesen ...

Konzeptionsteam lädt ein

Die Heilig Geist Kirche liegt in der Südstadt von Bad Oeynhausen. | Foto: Klaus Udo Hennings.MB/Bad Oeynhausen. Miteinander leben, füreinander da sein, aufeinander zu gehen, wir sind Wichern! Mit diesem Motto möchte die Evangelisch-Lutherische Wicherngemeinde die Zukunft gestalten und lädt Interessierte, Nachbarn und Gemeindeglieder am 16. März 2018 ab 16.30 Uhr zu einer Zukunftskonferenz in das Gemeindehaus der Wicherngemeinde, Wichernstraße 15 in Bad Oeynhausen ein. Offizieller Beginn ist um 17 Uhr.

Seit einem Jahr hat ein Konzeptions-Team der Wicherngemeinde an einem Leitbild und möglichen Zielen der Gemeinde gearbeitet. Jetzt möchte es mit Interessierten, Nachbarn und Gemeindegliedern ins Gespräch kommen: Wie wird die Kirchengemeinde wahrgenommen? Was sollte in den nächsten Jahren in der Wicherngemeinde passieren?
Die Veranstalter erhoffen sich interessante Gespräche, neue Perspektiven und gemeinsames Gestalten.

 

Weiterlesen ...

Kammerchor „Via Cantica“ sang Schumanns „Messe C-Moll“

170626_Konzert_Via_Cantica_Auguste_Bahn_webscs/Bad Oeynhausen. „Im Mittelpunkt des Abends, eingebettet in einige Solostücke für Orgel, steht Robert Schumanns im Jahr 1852 komponierte Messe C-Moll“, erläuterte Pfarrer Matthias Mengel den Zuhörern in der gut besuchten Heilig-Geist-Kirche den Ablauf des Konzertprogramms.

„Schön, dass der vor zehn Jahren auf Initiative von Ute Lindemann-Treude gegründete Kammerchor Via Cantica, der damals sein Auftaktkonzert hier gab, auch wieder hier zu Gast ist.“ Unter der Leitung von KMD Wolfgang Bahn faszinierten die rund 30 Sänger mit ihrer ausdrucksstarken Interpretation der Messe von Robert Schumann. Den Orgelpart übernahm die in der Vlothoer Gemeinde St. Stephan tätige Kantorin Liga Auguste.

 

Weiterlesen ...

Konzert in der Wicherngemeinde mit dem Kammerchor Bad Oeynhausen

Clara und Robert SchumannWB/Bad Oeynhausen. Am Samstag, dem 24. Juni, wird um 19 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche, Schulstraße 38-40 in Bad Oeynhausen ein Chor- und- Orgelkonzert mit Werken von Robert und Clara Schumann zu hören sein.

Im Mittelpunkt steht die Messe c-Moll op. 147 von Robert Schumann für vierstimmigen Chor und Orgel. Dieses sehr selten zu hörende Werk, es ist Schumanns vorletzte Komposition, entstand innerhalb weniger Wochen Anfang 1852. Er führte es zunächst nur fragmentarisch auf, erst neun Jahre später gab es in Aachen eine Gesamtaufführung, an der auch Clara Schumann teilnahm. Der Kammerchor „via cantica“ bringt die Messe unter der Leitung von Wolfgang Bahn zur Aufführung. Der Chor wurde 2005 von dem Lenneper Kantor Johannes Gessner für ein Orgelprojekt gegründet, seitdem hat via cantica zahlreiche geistliche und weltliches Konzerte verschiedenster Stilrichtungen gesungen, auch weit über den Kirchenkreis Vlotho hinaus.

 

Weiterlesen ...