Benefizkonzert für den Umbau des Wichernhauses

Musikalische Geschwister: Katharina und Michael Ihlefeld begeisterten bei ihrem Konzert im Wichernhaus.scs/Bad Oeynhausen. Mit ihrem abwechslungsreichen Programm begeisterten Altistin Katharina Ihlefeld und Pianist Michael Ihlefeld die Zuhörer beim Benefizkonzert im Wichernhaus.

Ausdrucksstark interpretierten die Geschwister Lieder für Gesang und Klavier von Richard Strauß und Kurt Weill. Michael Ihlefeld spielte „Sechs Kleine Klavierstücke Op. 19“ von Arnold Schönberg. Er begeisterte auch mit einer der bemerkenswertesten Kompositionen Claude Debussys, dem Klavierstück „Voiles“ (Segel), sowie „Sur un Vaisseau“ (Auf einem Boot) des von ihm verehrten, 1866 geborenen französischen Komponisten Erik Satie, der die Musik des 20. Jahrhunderts maßgeblich beeinflusste. Vor der Pause musizierte Michael Ihlefeld zeitgenössische Werke von Philip Glass und Ludovico Einaudi. „Zwei Minimalisten in der Musik“, kündigte er an. Die „Sonnenaufgänge“ von Ludovico Einaudi widmete er seiner verstorbenen Kollegin und Freundin Ina Göring-Hattendorf.

 

Weiterlesen ...

Viele Aktionen beim Gemeindefest in der Wicherngemeinde

Erfrischend: Viel Spaß hatten die Besucher beim Gemeindefest an der Heilig-Geist-Kirche. scs/Bad Oeynhausen. Die „Vielfalt der Schöpfung“ mit allen Sinnen erleben konnten die zahlreichen Besucher des Gemeindefestes, das unter diesem Motto in der Wicherngemeinde rund um die Heilig-Geist-Kirche gefeiert wurde. Im Festgottesdienst wurden die neuen Katechumenen vorgestellt.

Die „Schukis“ genannten Kindergartenkinder, die zum kommenden Schuljahr in die Grundschule wechseln werden, führten mit ihren Erzieherinnen ein Anspiel über die Verwandlung der Raupe Nimmersatt zum Schmetterling auf. „Passend zum Wechsel vom Kindergarten in die Schule“, sagte Presbyterin Ulrike Weißflog. Nach dem Gottesdienst erfrischten sich vor allem die jungen Besucher mit Wasserspielen auf der Wiese an der Kirche. Unterstützt von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr hatten Gemeindemitglieder einiges für Spiel und Spaß vorbereitet. Mit dem kräftigen Strahl aus dem dicken Feuerwehrschlauch Flaschen umzukegeln, machte nicht nur den Mädchen und Jungen Freude.

 

Weiterlesen ...

Vortrag über Kirchenasyl beim Frauenfrühstück

Engagiert: Gerda Wilmsmeier (v.l.), Gudrun Ehlebracht, Helga Tiemann, Erika Kölling, Ulrike Weißflog und Referent Joachim Poggenklaß beim Fauenfrühstück im Wichernhaus.scs/Bad Oeynhausen. „Kirchenasyl ist kein historisches Relikt, sondern auch heute noch brandaktuell“, sagte Joachim Poggenklaß. Beim Frauenfrühstück im Wichernhaus berichtete der im Ökumenischen Netzwerk Bielefeld engagierte Pfarrer im Ruhestand einen Vortrag über seine Erfahrungen.

„Kirchenasyl hat bereits biblische Grundlagen. Es steht im Sinne der Menschenrechte und daher auch der Gesetze. Daran muss man heute manche Politiker erinnern, wenn Menschen von Abschiebung in nur vermeintlich sichere Länder betroffen sind“, sagte er. Ganz still war es im Saal, als er von einigen Schicksalen erzählte, denen Gemeinden im Raum Bielefeld Zuflucht gewährt hatten. „Menschen, die durch drohende Abschiebung in Lebensgefahr sind, wohnen vorübergehend in Räumen einer Kirchengemeinde. Diese Zeit nutzen wir, um gemeinsam mit denjenigen eine neue Perspektive für die Zukunft zu finden.“

 

Weiterlesen ...

Thomas Lüer in der Aktuellen Runde

Thomas Lüer leitet das Ressort Stadt- und Verkehrsplanung in Bad Oeynhausen.RS/Bad Oeynhausen. Seit dem 2. Januar 2018 steht Thomas Lüer leitend dem Ressort Stadt- und Verkehrsplanung in unserer Stadt vor.Thomas Lüer ist Forstwirt, Landespfleger und Architekt mit dem Schwerpunkt Städtebau.

Wo steht Bad Oeynhausen im Jahr 2035 ? Um diese Frage zu beantworten, braucht es klare Ziele! Felder wie Arbeit, Wohnen, Infrastruktur, Freizeitangebote, Verkehrsführung, etc. müssen bestellt werden. Thomas Lüer wird am 19. Juni um 19.30 Uhr im Rahmen der Aktuellen Runde der Wichernkirchengemeinde im Wichernhaus, Wichernstr. 15, zu diesen Fragen und Herausforderungen Stellung nehmen. Wie in der Aktuellen Runde üblich, wird nach dem Sachvortrag Gelegenheit zu Rückfragen und Meinungsäußerungen der Zuhörer- schaft gegeben. - Eintritt frei!

 

Weiterlesen ...

Über Aufbruch und Ankommen in Deutschland

Engagiert: Psychologe Kazim Erdogan und Journalistin Sonja Hartwig diskutieren über das Zusammenleben verschiedener Kulturen in Deutschland.scs/Bad Oeynhausen. „Guten Abend, Bad Oeynhausen!“ begrüßte Sonja Hartwig augenzwinkernd die Anwesenden. Die aus der Kurstadt stammende Hamburger Journalistin Sonja Hartwig war gemeinsam mit dem Berliner Soziologen und Psychologen Kazim Erdogan zu Gast im Wichernhaus, um aus ihrem 2017 veröffentlichten Buch „Kazim, wie schaffen wir das? Vom Zusammenleben in Deutschland“ zu lesen und im Gespräch zu diskutieren, was ein friedliches Miteinander der Kulturen ausmacht, ermöglicht und auch behindert.

Zur Lesung und Gesprächsrunde hatten die „Aktuelle Runde“der Wicherngemeinde Bad Oeynhausen und das Kulturreferat „KuK!“ des Kirchenkreises Vlotho im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Ich öffne das Fenster“ eingeladen. Knapp 100 Besucher waren der Einladung gefolgt, lauschten den Ausführungen der beiden Gesprächspartner und diskutierten mit ihnen.

 

Weiterlesen ...