Epiphaniaskonzert der Werster Chöre
Der Werster Posaunenchor unter der bewährten Leitung von Manfred Hartsieker. Foto: Sandra C. Siegemundscs/Bad Oeynhausen. Strahlende Bläserklänge und weihnachtliche Chorsätze stimmten die zahlreichen Besucher der Epiphaniasmusik in der weihnachtlich geschmückten Werster Kirche auf den musikalischen Abend ein. „Das Konzert unter dem großen Weihnachtsbaum ist eine besondere Art, die Weihnachtszeit ausklingen zu lassen", sagte Posaunenchorleiter Manfred Hartsieker in der Begrüßung und verriet: „Die Proben haben uns viel Freude gemacht".

Im Verlauf des Konzertes spannten die Musiker einen spannungsreichen musikalischen Bogen zwischen traditionellen und zeitgenössischen Werken. Auch die Zuhörer waren zum Mitsingen einiger Choräle eingeladen. Der Kirchenchor unter der Leitung von Evelyn Tober brachte gemeinsam mit Barbara Wesselborg am Klavier und Jana Dubbel an der Querflöte den vielstimmigen Satz „Der Stern zu Bethlehem" des englischen Komponisten John Rutter zu Gehör. Eine moderne Version des Weihnachtsklassikers „O du fröhliche" von Matthias Nagel ließ mit ungewöhnlichen Akzenten in der Melodie aufhorchen.

 

Weiterlesen ...

Werster Chöre gemeinsam beim Sommerkonzert
Imposante Klänge in der Werster Kirche: Der Posaunenchor Werste unter der Leitung von Manfred Hartsieker beim traditionellen Sommerkonzert.scs/Bad Oeynhausen. Ein abwechslungsreiches Konzertprogramm hatten Posaunenchor und Kirchenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Werste vorbereitet. Zahlreiche Zuhörer ließen sich von den Klängen begeistern, die die Versöhnungskirche erfüllten.

Neben festlichen Kompositionen aus mehreren Jahrhunderten boten schwungvolle Bläserwerke und klangvolle Lieder einen Hörgenuss. Die Bläser unter dem Dirigat von Manfred Hartsieker stimmten das Publikum mit einem schwungvollen „Rondovouz for Brass" ein. Überraschende, rhythmisch gestampfte Einlagen im modernen „Stompin'" von Michael Schütz brachten die Zuhörenden zum Schmunzeln. Mit „New York, New York" brachte der Posaunenchor einen mitreißenden Klassiker zum Klingen, der nicht nur die Trompeten festlich strahlen ließ. „Switching Music" von Matthias Nagel verband Klänge des Barock und Swing in einem Werk und „Quint Watch" bot melodiöse Quintensprünge. Nachwuchstubistin Johanna Weitkamp stellte zum ersten Mal ihre neue glänzende Tuba vor, die der Chor angeschafft hatte. „Es macht viel Spaß, auf dem neuen Instrument zu musizieren", erzählte sie. „Sie ist viel schwerer und klangvoller als die alte, verbeulte Tuba, auf der ich anfangs spielte."

 

Weiterlesen ...

Adventskonzert der Werster Chöre
Festliche Klänge in Werste: Der Posaunenchor der Kirchengemeinde unter der Leitung von Manfred Hartsieker.scs/Bad Oeynhausen. Festliche Bläserklänge von Francesco Magini stimmten die Besucher der Adventsmusik in der gut besuchten Werster Kirche auf den Konzertabend ein. Doch nicht nur traditionelle Klänge waren zu hören. „Komponisten unserer Zeit haben sich mit alten Liedern beschäftigt und sie modern interpretiert", erzählte Posaunenchorleiter Manfred Hartsieker in der Begrüßung. So entstand ein spannungsreicher musikalischer Bogen zwischen historischer und zeitgenössischer Musik.

Eine schwungvolle und musikalisch anspruchsvolle Choralfantasie von Matthias Nagel über „Tochter Zion" brachte der Posaunenchor zu Gehör. Zum Mitsingen der Choräle waren auch die Zuhörer eingeladen, begleitet von den Bläsern und Evelyn Tober an der Orgel. Zwei kunstvolle Sätze aus der „Sonate F-Dur" von Georg Philipp Telemann musizierten Kirsten Heuermann an der Flöte und Evelyn Tober an der Orgel. Eine dynamische Choralfantasie über „Nun komm, der Heiden Heiland" von Christian Sprenger ließ mit ungewöhnlichen Akzenten aufhorchen. Die moderne Komposition ging am Ende nahtlos in den barocken Satz von Johann Sebastian Bach über.

 

Weiterlesen ...

Fröhliches Sommerkonzert der Werster Chöre
Imagescs/Bad Oeynhausen. Zu einer fröhlichen musikalischen Reise hatten Posaunenchor und Kirchenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Werste eingeladen. Die stimmstarken Chöre begeisterten die Zuhörer in der gut besuchten Versöhnungskirche.

Manfred Hartsieker führte durch das abwechslungsreiche Programm mit Kompositionen verschiedener Jahrhunderte, klangvollen Choralsätzen, schwungvollen Gospels und Neuen Geistlichen Liedern. Mit Traugott Fünfgelds „Fanfare" stimmte der Posaunenchor unter der Leitung von Manfred Hartsieker das Publikum ein. „Zwei vollkommen unterschiedliche Bläsersätze über Könige, ein getragener und einer, der abgeht", so beschrieb Manfred Hartsieker die folgenden Stücke „Can you feel the love tonight" aus dem Musical „Lion King" und den Countrysong „King of the road".

 

Weiterlesen ...

Sommerkonzert der Werster Chöre
Eifrige Vorbereitungen für das Sommerkonzert in Werste. Matthias Nagel (links außen), „Pop-Kantor“ der westfälischen Landeskirche und Dozent an der Kirchenmusikhochschule Herford, war extra gekommen und leitete die Probe.scs/Bad Oeynhausen. Die Chöre der Evangelischen Kirchengemeinde Werste laden zu ihrem Sommerkonzert am Sonntag, den 10. Juli um 17 Uhr in die Versöhnungskirche in Werste an der Steinfeldstr. 27 ein. Bei schönem Wetter findet das Konzert auf dem Kirchhof statt.

Ausführende sind der Posaunenchor unter der Leitung von Manfred Hartsieker und der Kirchenchor unter dem Dirigat Evelyn Tobers. Sie werden Werke aus Musicals („Lion King", Porgy & Bess" u.a.) und Filmmusik („Wie im Himmel") spielen und Bearbeitungen zu bekannten Kirchenliedern und Klassikern vortragen. Einige Lieder laden auch zum Mitsingen ein. Der Kirchenchor präsentiert eine Bearbeitung von Wolfgang Amadeus Mozarts „Alla turca". Ein weiterer Höhepunkt ist eine Sonate von Jean Baptiste Loeillet für Flöte (Kirsten Heuermann) und Klavier (Evelyn Tober).

 

Weiterlesen ...