Henning Scherf kommt nach Bad Oeynhausen

Henning Scherf kommt am 3. Februar nach Bad Oeynhausen und hält in Volmerdingsen um 19 Uhr einen Vortrag.RL/Bad Oeynhausen. Der ehemalige Bremer SPD-Bürgermeister Henning Scherf kommt am Freitag, 3. Februar 2017 um 19.00 Uhr in das Gemeindehaus Volmerdingsen, Pfr.-Brünger-Str. 1 in Bad Oeynhausen. Er spricht über das Leben und Wohnen im Alter.

Wer die 50 überschritten hat, wen die ersten Zipperlein plagen, wer sich um seine alten Eltern kümmern muss, die nicht mehr alleine zurechtkommen, dem stellt sich immer drängender die Frage: Wie will ich im Alter leben und wie auf keinen Fall? Gibt es alternative Lebensformen? Der großen Angst vor einer immer älter werdenden Republik stellt Henning Scherf sein eigenes Altersbild entgegen. Und eine alternative Lebensform, die er selbst in seiner Alters-WG praktiziert. Veränderungen, die sich durch das Altern ergeben, bergen neue Chancen: In seinem ebenso persönlichen wie politischen Vortrag will er aufzeigen, wie man sie nutzen kann.

Scherf, Jahrgang 1938, ist Autor der beiden Bücher „Grau ist bunt. Was im Alter möglich ist“ und „Gemeinsam statt einsam. Meine Erfahrung für die Zukunft“. Er ist Mitbegründer und seit über 20 Jahren mit seiner Frau Luise Mitglied einer Wohngemeinschaft. „Man sollte sein Leben aktiv in die Hand nehmen, sich einmischen und ständig die Nähe anderer Menschen suchen“, lautet sein Credo.

Der Frauengesprächskreis und das Presbyterium der Kirchengemeinde Volmerdingsen-Wittekindshof laden zu dem Vortrag ein. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

 

Siehe auch: