Langjährige Kindergartenleiterin Marina Birke verabschiedet

Marina Birke (re.) übergibt die Leitung der Rehmer Kindergärten Zwergenhaus und Kirchmäuse an Jeanette Müller. | Foto: Klaus Udo Henningsscs/Bad Oeynhausen. „Sie hat ihre Arbeit nicht als Job verstanden, sondern mit viel Herzblut, Engagement und unzähligen nicht abgerechneten Überstunden gemacht“, sagte Pfarrer Uwe Rosner über Marina Birke. Die Leiterin der Rehmer Kindergärten „Zwergenhaus“ und „Kirchmäuse“ wurde nach 29 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet.

Im Festgottesdienst in der Rehmer Laurentiuskirche sangen ihre nun ehemaligen Kolleginnen für sie. Auch der Chor „Rehmissimo“, in dem Marina Birke Gründungsmitglied ist, wirkte mit. Mit einem Abschiedssegen wurde sie in ihren neuen Lebensabschnitt verabschiedet. Beim anschließenden Empfang im Katharinensaal sprachen Dorothee Holzmeier, Kindergartenfachberaterin im Kirchenkreis Vlotho, und Ingrid Wilmsmeier vom Bevollmächtigtenausschuss Grußworte. Sabine Brokate-Köller, Leiterin des Kindergartens „Sterntaler“, überbrachte gute Wünsche der Kolleginnen. Auch ihre Nachfolgerin Jeanette Müller, die bereits seit Anfang Juli im „Zwergenhaus“ tätig ist und von Marina Birke eingearbeitet wird, wurde vorgestellt.

Pfarrerin Petra Schmuck (v.l.), Jeanette Müller, Pfarrer Uwe Rosner, Marina Birke, Ingrid Wilmsmeier (Bevollmächtigenausschuss) und Werner Südmersen nach dem Festgottesdienst in der Rehmer Laurentiuskirche. | Foto: Klaus Udo Hennings

Marina Birke bedankte sich bei den Anwesenden für die gute Zeit und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Insgesamt zehn ihrer Dienstjahre hat sie die beiden Rehmer Kindergärten geleitet, zuvor hatte sie fünf Jahre lang die stellvertretende Leitung inne. „Wir hoffen, Sie bleiben der Kirchengemeinde Rehme auch im Ruhestand als engagiertes Gemeindemitglied erhalten“, gab Pfarrer Uwe Rosner der scheidenden Leiterin mit auf den Weg.

 

Siehe auch: