Langjährige Kindergartenleiterin Marina Birke verabschiedet

Marina Birke (re.) übergibt die Leitung der Rehmer Kindergärten Zwergenhaus und Kirchmäuse an Jeanette Müller. | Foto: Klaus Udo Henningsscs/Bad Oeynhausen. „Sie hat ihre Arbeit nicht als Job verstanden, sondern mit viel Herzblut, Engagement und unzähligen nicht abgerechneten Überstunden gemacht“, sagte Pfarrer Uwe Rosner über Marina Birke. Die Leiterin der Rehmer Kindergärten „Zwergenhaus“ und „Kirchmäuse“ wurde nach 29 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet.

Im Festgottesdienst in der Rehmer Laurentiuskirche sangen ihre nun ehemaligen Kolleginnen für sie. Auch der Chor „Rehmissimo“, in dem Marina Birke Gründungsmitglied ist, wirkte mit. Mit einem Abschiedssegen wurde sie in ihren neuen Lebensabschnitt verabschiedet. Beim anschließenden Empfang im Katharinensaal sprachen Dorothee Holzmeier, Kindergartenfachberaterin im Kirchenkreis Vlotho, und Ingrid Wilmsmeier vom Bevollmächtigtenausschuss Grußworte. Sabine Brokate-Köller, Leiterin des Kindergartens „Sterntaler“, überbrachte gute Wünsche der Kolleginnen. Auch ihre Nachfolgerin Jeanette Müller, die bereits seit Anfang Juli im „Zwergenhaus“ tätig ist und von Marina Birke eingearbeitet wird, wurde vorgestellt.

 

Weiterlesen ...

Kindergartenleiterin Marina Birke geht in den Ruhestand

Romeo (v.l.), Linn, Marlene, Jenny, Ajanda, Ley, Neslian und Merle feiern mit Erzieherin Simona Bleich und Marina Birke und zeigen die Präsente, die ihre Kindergartenleiterin zum Abschied bekommen hat.scs/Bad Oeynhausen. Mit einem fröhlichen gemeinsamen Sommerfest des „Zwergenhaus“ und der „Kirchmäuse“ verabschiedeten sich Kinder und Kolleginnen von ihrer langjährigen Leiterin Marina Birke, die in Kürze ihren wohlverdienten Ruhestand antritt.

Zum Abschluss des Festes ließen die Kinder viele bunte Luftballons in den Sommerhimmel steigen, an die sie Karten mit guten Wünschen für die Kindergartenleiterin geheftet hatten. Gespannt warten sie nun jeden Tag auf den Postboten, ob 'Luftpost' dabei ist und aus welchen Orten die Karten zurückgeschickt werden.

 

Weiterlesen ...

Kammerchor „Via Cantica“ sang Johannespassion von Leonhard Lechner

Tonmalerei: Der Kammerchor Via Cantica sang unter der Leitung von KMD Wolfgang Bahn (re.) in Rehme und Valdorf Lechners Johannespassion.scs/Bad Oeynhausen / Vlotho. Mit ihrer erzählenden Dramatik zog Leonhard Lechners Johannespassion die Zuhörer in den Kirchen in Rehme und Valdorf in ihren Bann. Anspruchsvoll war die fünfteilige, acapella gesungene Komposition auch für die Sänger. Unter der Leitung des Kirchenmusikdirektors Wolfgang Bahn führte der Kammerchor Via Cantica das Werk in zwei Konzerten auf.

Für Wolfgang Bahn war es das dritte Projekt, das er mit Via Cantica einstudiert hat. Ein halbes Jahr lang feilte er mit den Sängerinnen und Sängern an Harmonik und Interpretation. „Es hat viel Freude gemacht, dieses ausdrucksvolle und selten aufgeführte Werk zu erarbeiten“, sagte er. Das 1593 in der Spätrenaissance entstandene Chorwerk ist eine der ersten Vertonungen des Johannesevangeliums. Die Leidensgeschichte Jesu Christi ist eine der zentralen biblischen Erzählungen, die von vielen Künstlern vertont wurde. Lechners fünfteilige Komposition ist ein reines vierstimmiges Chorwerk.

 

Weiterlesen ...

Mitreißendes Chorkonzert von „Rehmissimo“ und „Con Anima“ in Rehme

Mitreißend: Die Chöre „Rehmissimo“ und „Con Anima“ sorgten beim Konzert in der Rehmer Laurentiuskirche für fulminante Klangerlebnisse. scs/Bad Oeynhausen. „Singen Sie gerne mit! Nehmen Sie schöne Melodien und Ohrwürmer mit nach Hause“, forderte Chorleiter Danny Sebastian Neumann die Zuhörer in der Rehmer Laurentiuskirche auf. Dem folgten die Gäste in den voll besetzten Bankreihen gern und stimmten in so manchen Refrain ein.

Rund 60 Sängerinnen und Sänger der beiden Chöre „Rehmissimo“ aus Bad Oeynhausen und „Con Anima“ aus Herford begeisterten unter der Leitung von Anna-Magdalena Prell (Con Anima) und Danny Sebastian Neumann (Rehmissimo) mit klanglicher Vielfalt. Beide Chorleiter studieren an der Herforder Hochschule für Kirchenmusik. Zuerst zeigten die Chöre einzeln ihr Können. Sie präsentierten sowohl bekannte Gospels als auch neue Lieder von Judy Bailey, Scott Stroman und anderen zeitgenössischen Musikschaffenden. Großen Anklang fand auch die schwungvolle Vertonung der aktuellen Jahreslosung ihres Studienkollegen Daniel Drückes. Begleitet wurden die Chöre von einer fünfköpfigen Band.

 

Weiterlesen ...

Familienzentrum Rehme feierte mit zahlreichen Kooperationspartnern

Das Küchentheater Bad Oeynhausen fesselte Jung und Alt mit einer lebhaften Theatervorstellung.RL/Bad Oeynhausen. Mit einem großen Fest bei strahlendem Sonnenschein feierten die Kindergärten „Kirchmäuse“, „Zwergenhaus“ und „Sterntaler“ der Evangelischen Kirchengemeinde Rehme zusammen mit vielen Kooperationspartnern ihre Gemeinschaft als Familienzentrum. Seit 2011 bilden die drei Einrichtungen den Verbund und bieten zusammen mit vielen Partnerorganisationen in der Stadt Bad Oeynhausen ein umfangreiches Programm zur Begleitung von Kindern und ihren Familien an.

Motto des Familienzentrums in der weit verzweigten Kirchengemeinde ist seit seiner Gründung „Aufstehen, aufeinander zugehen“. Dafür bot das Fest gute Gelegenheiten. Viele Attraktionen wurden von den Teams der Kindergärten zusammen mit der Elternschaft und den Partnerorganisationen auf dem großzügigen Gelände des Kindergartens Sterntaler an der Babbenhausener Straße angeboten. Die Kindergartenleiterinnen Sabine Brokate-Köller und Marina Birke sowie Gemeindepfarrer Ernst Pallmann dankten bei der Begrüßung den Partnern für die vertrauensvolle und kreative Zusammenarbeit.

 

Weiterlesen ...