Neuer Prädikant auf der Lohe: Matthias Holz darf Gottesdienste feiern

CD/Bad Oeynhausen. In einem feierlichen Gottesdienst ist Prädikant Matthias Holz in der evangelischen Kirchengemeinde Lohe in sein Amt eingeführt worden. Nach einer Zusatzausbildung darf er nun ehrenamtlich Gottesdienste in der Gemeinde halten, predigen, taufen, trauen und Abendmahl feiern.

„Das war ein echtes Heimspiel für mich“, sagt der neue Prädikant der Kirchengemeinde nach seiner feierlichen Einführung in der Martin Luther-Kirche auf der Lohe. „Und das Beste: Ich werde nur Heimspiele haben. Hier in der Gemeinde bin ich zu Hause und freue mich, ab jetzt auch ganz offiziell Gottesdienste feiern zu können.“ Der gelernte Diakon und Sozialarbeiter arbeitet seit vielen Jahren in Bethel als Altenseelsorger und ist seit einem Jahr Presbyter in der Loher Gemeinde. Schon seit seiner Kindheit ist er eng mit der Gemeinde verbunden; so hat er schon als Jugendlicher im CVJM mitgewirkt, die Jungschar geleitet und seit einigen Jahren Andachten in den Oeynhauser Altenheimen gehalten.

In seiner neuen Funktion als Prädikant wird Matthias Holz den Gemeindepfarrer Markus Freitag in Gottesdiensten vertreten und diese eigenständig vorbereiten und feiern. Ein Ehrenamt, das viel Verantwortung mit sich bringt. Pfarrer Markus Freitag sprach dem neuen Prädikanten sein volles Vertrauen aus und freute sich auf die Zusammenarbeit.

Freuen sich auf die Gottesdienste von Prädikant Matthias Holz (2. v.l.): Gemeindepfarrer Markus Freitag (1. v.l.), Katharina Kenter-Töns - Synodalbeauftragte für Gottesdienst im Kirchenkreis Vlotho (3. v.r.) und Helfende bei der Einsegnung.Eingeführt und gesegnet wurde Matthias Holz von Pfarrerin Katharina Kenter-Töns aus der Gemeinde Hausberge-Lohfeld, die als Synodalbeauftragte für Gottesdienst im Kirchenkreis Vlotho den neuen Prädikanten begrüßte. Kenter-Töns: „Ein Prädikant ist keine Konkurrenz für den Pfarrer oder die Pfarrerin vor Ort. Sie sind eher eine Bereicherung für die Gemeinde und für den Gottesdienst. Sie bringen andere Inhalte ein und sprechen in der Verkündigung auch ganz anders.“ Dass der neue Prädikant auch andere, unkonventionelle Wege gehen kann, bewies Matthias Holz in seiner Predigt: Er zitierte Emojis aus dem Handy und las aus der „Volx-Bibel“, einer modernen Übersetzung der Lutherbibel in Jugendsprache. Insgesamt sind in den Gemeinden des Kirchenkreises Vlotho ein gutes Dutzend Prädikantinnen und Prädikanten ausgebildet und feiern in Rücksprache mit den Pfarrerinnen und Pfarrern, sowie dem Superintendenten Gottesdienste.

Foto rechts: Freuen sich auf die Gottesdienste von Prädikant Matthias Holz (3. v.l.): Gemeindepfarrer Markus Freitag (1. v.l.), Katharina Kenter-Töns - Synodalbeauftragte für Gottesdienst im Kirchenkreis Vlotho (3. v.r.) und Helfende bei der Einsegnung.