Karola Rottmann ist nun im Ruhestand
Abschied nach 37 Jahren. „Pusteblumen“-Leiterin Karola Rottmann ist nun im Ruhestand. | Foto: Rainer Labie.RL/Bad Oeynhausen. Im Kindergarten „Pusteblume“ auf der Lohe in Bad Oeynhausen hat Karola Rottmann so lange für Beständigkeit gesorgt. Nun ist sie in den Ruhestand gegangen. So viel hat sich im Laufe der Zeit verändert, auch in der Kindergartenarbeit, Karola Rottmann hat diese Veränderungen immer aktiv mitgestaltet.

Mit einem großen Familiengottesdienst und anschließendem Empfang im Gemeindehaus hat die Gemeinde die engagierte Erzieherin im Dezember verabschiedet. „Es ist ein Abschied, den wir eigentlich gar nicht wollen“, sagte Gemeindepfarrer Markus Freitag dazu. Er selbst blicke auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zurück. Karola Rottmann bestätigte: „Der Kindergarten hat in dieser Kirchengemeinde immer einen hohen Stellenwert erlebt.“

Am 15. November 1981 hatte Karola Rottmann die Leitung der „Pusteblume“ übernommen. „Damals hatten wir drei Gruppen“, erinnert sie sich an wahrlich andere Zeiten. Die Kinder waren von 8 bis 12 Uhr da und einige auch noch nachmittags von 14 bis 16 Uhr“ erinnert sie sich. 1992 wurde die Kita auf vier Gruppen mit 92 Kindern erweitert, eine neue Konzeption habe die Arbeit der Erzieherinnen grundlegend verändert. Über ihre Erziehungsphilosophie sagt Karola Rottmann: „Das Kind ist eigenständiger Entdecker und Lerner. Die Erzieherinnen geben Raum zum Entdecken und Ausprobieren.“ Den Kindergartenalltag bestimmten nun nicht mehr die Ideen der Erzieherinnen, sondern Projekte, bei denen die Kinder ihrem eigenen Forscherdrang nachgehen könnten. „Wir haben hier sogar ein Kinderparlament“, sagt Karola Rottmann, „das ist bei Entscheidungen mitbeteiligt.“

Man solle jedes Kind annehmen wie es ist und ihm seine Zeit geben. Wertschätzung spiele eine große Rolle, betont die 63-Jährige. Seit einigen Jahren ist der Kindergarten offiziell als Reggio-inspirierte Einrichtung zertifiziert. "Eigentlich orientieren wir uns schon seit fast 20 Jahren an dieser pädagogischen Richtung“, fügt Karola Rottmann hinzu.

Eine Nachfolgerin wurde auch schon gefunden. Am 24. Februar 2019 wird Petra Thomas-Klandt eingeführt. Sie war zuvor Leiterin im Simeonkindergarten in Löhne Gohfeld und ist schon seit Dezember in der Pusteblume tätig.

 

Siehe auch: