Neuer Prädikant auf der Lohe: Matthias Holz darf Gottesdienste feiern

CD/Bad Oeynhausen. In einem feierlichen Gottesdienst ist Prädikant Matthias Holz in der evangelischen Kirchengemeinde Lohe in sein Amt eingeführt worden. Nach einer Zusatzausbildung darf er nun ehrenamtlich Gottesdienste in der Gemeinde halten, predigen, taufen, trauen und Abendmahl feiern.

„Das war ein echtes Heimspiel für mich“, sagt der neue Prädikant der Kirchengemeinde nach seiner feierlichen Einführung in der Martin Luther-Kirche auf der Lohe. „Und das Beste: Ich werde nur Heimspiele haben. Hier in der Gemeinde bin ich zu Hause und freue mich, ab jetzt auch ganz offiziell Gottesdienste feiern zu können.“ Der gelernte Diakon und Sozialarbeiter arbeitet seit vielen Jahren in Bethel als Altenseelsorger und ist seit einem Jahr Presbyter in der Loher Gemeinde. Schon seit seiner Kindheit ist er eng mit der Gemeinde verbunden; so hat er schon als Jugendlicher im CVJM mitgewirkt, die Jungschar geleitet und seit einigen Jahren Andachten in den Oeynhauser Altenheimen gehalten.

 

Weiterlesen ...

Daniel Schneider predigte gegen Perfektion

Engagiert: Prediger Daniel Schneider (3. v.l.) mit dem Loher CVJM Vorstand Volker Lenger (v.l.), Volker Pönnighaus, Christoph Lücking, Katja Schröder und Julian Lücking nach dem Gottesdienst zum 127. Jubiläum. SCS/Bad Oeynhausen. Mit einem festlichen Gottesdienst begann der Jubiläumstag zum 127-jährigen Bestehen des Loher CVJM. Als Gastprediger war Daniel Schneider eingeladen. Der Löhner Theologe und Journalist sprach über das Thema 'Gegen die Perfektion – warum wir wieder mehr scheitern sollten' und begeisterte damit die Gottesdienstbesucher.

„Das interessante Thema hat Daniel Schneider uns vorgeschlagen. Wir fanden es herausfordernd und haben uns gern darauf eingelassen“, sagte Christoph Lücking vom Vorstand des CVJM Lohe. „Mich beschäftigt das Thema schon lange. In der Gesellschaft soll vieles perfekt sein. Wer sich mit Gottes Wort auseinandersetzt, findet darin, dass es wichtig ist, sein Bestes zu geben. Doch man muss nicht perfekt sein. Das Bewusstsein, auch scheitern zu dürfen, ist eine Entlastung für das eigene Leben, vor allem in Beziehungen“, sagte Daniel Schneider. „Nur Gott ist perfekt. Die Bibel nicht, denn in ihr haben viele Autoren, unperfekte Menschen, ihre persönlichen Sichtweisen aufgeschrieben.“

 

Weiterlesen ...

Karola Rottmann ist nun im Ruhestand
Abschied nach 37 Jahren. „Pusteblumen“-Leiterin Karola Rottmann ist nun im Ruhestand. | Foto: Rainer Labie.RL/Bad Oeynhausen. Im Kindergarten „Pusteblume“ auf der Lohe in Bad Oeynhausen hat Karola Rottmann so lange für Beständigkeit gesorgt. Nun ist sie in den Ruhestand gegangen. So viel hat sich im Laufe der Zeit verändert, auch in der Kindergartenarbeit, Karola Rottmann hat diese Veränderungen immer aktiv mitgestaltet.

Mit einem großen Familiengottesdienst und anschließendem Empfang im Gemeindehaus hat die Gemeinde die engagierte Erzieherin im Dezember verabschiedet. „Es ist ein Abschied, den wir eigentlich gar nicht wollen“, sagte Gemeindepfarrer Markus Freitag dazu. Er selbst blicke auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zurück. Karola Rottmann bestätigte: „Der Kindergarten hat in dieser Kirchengemeinde immer einen hohen Stellenwert erlebt.“

 

Weiterlesen ...

CVJM Lohe: Zweites Krimi-Dinner war großer Erfolg

Mörderisch spannend: Das 2. Loher Krimidinner hielt manch überraschende Wendung bereit.

scs/Bad Oeynhausen. Acht Frauen und eine Leiche in einem eingeschneiten französischen Landhaus, dazu rund 80 hungrige Zuschauer. Im Loher Gemeindehaus hatte „Crime Time“, die Laienspielgruppe des CVJM, zum zweiten Krimi-Dinner geladen.

Die Anwesenden verfolgten gespannt, welche Irrungen und Wirrungen voller Dramatik und Heiterkeit sich im Laufe des Abends auf der Bühne ergaben, bis der Mordfall schließlich mit einer überraschenden Wendung gelöst wurde. Zwischen den Akten ließen sie sich ein dreigängiges Menü schmecken.

 

Weiterlesen ...

Jugendwoche des CVJM auf der Lohe in Bad Oeynhausen gut besucht

Moderatorin Anick Schröder (links) und Jugendreferentin Katharina „Haubi“ Haubold bei "GOD to go" des CVJM Lohe in Bad Oeynhausen.CL/Bad Oeynhausen. Gut 70 Jugendliche kamen zum Start der Jugendwoche „GOD to go!“. Ein Team von mehr als 20 Mitarbeitenden hatte eine „Wohnzimmeratmosphäre“ im Evangelischen Gemeindehaus Lohe geschaffen: Sofas, Papphocker, Teppich, Beleuchtung, dazu Snacks und eine Cocktailbar. Die Band „Teelicht“ aus Bergkirchen eröffnete den Abend mit moderner Lobpreismusik, auch die Jugendkantorei der Altstadtgemeinde war mit zwei Stücken dabei.

Die Moderatoren Anick Schröder und Daniel Wilmsmeier führten durch den Abend, der unter dem Thema „Wunder“ stand. Wunder hatte auch Melissa Lücking bei einem Auslandsaufenthalt erlebt, von dem sie berichtete: „Mir kann keiner mehr erzählen, dass Gott heute keine Wunder tut!“ Anschließend sprach Katharina „Haubi“ Haubold, Jugendreferentin aus Soest, über eine Wundergeschichte aus der Bibel, die Heilung des Gelähmten. Nicht immer gebe es „Wunderheilungen“, aber immer könne man erfahren, dass Gott da sei und handele. Sie ergänzte ihre Aussagen mit eigenen Erlebnissen und ermutigte die Jugendlichen, selbst auszuprobieren, ob am Glauben etwas dran sei. Mit noch mehr Musik und dem Segen klang der Abend aus.

 

Weiterlesen ...