CVJM Lohe: Zweites Krimi-Dinner war großer Erfolg

Mörderisch spannend: Das 2. Loher Krimidinner hielt manch überraschende Wendung bereit.

scs/Bad Oeynhausen. Acht Frauen und eine Leiche in einem eingeschneiten französischen Landhaus, dazu rund 80 hungrige Zuschauer. Im Loher Gemeindehaus hatte „Crime Time“, die Laienspielgruppe des CVJM, zum zweiten Krimi-Dinner geladen.

Die Anwesenden verfolgten gespannt, welche Irrungen und Wirrungen voller Dramatik und Heiterkeit sich im Laufe des Abends auf der Bühne ergaben, bis der Mordfall schließlich mit einer überraschenden Wendung gelöst wurde. Zwischen den Akten ließen sie sich ein dreigängiges Menü schmecken.

 

Weiterlesen ...

Jugendwoche des CVJM auf der Lohe in Bad Oeynhausen gut besucht

Moderatorin Anick Schröder (links) und Jugendreferentin Katharina „Haubi“ Haubold bei "GOD to go" des CVJM Lohe in Bad Oeynhausen.CL/Bad Oeynhausen. Gut 70 Jugendliche kamen zum Start der Jugendwoche „GOD to go!“. Ein Team von mehr als 20 Mitarbeitenden hatte eine „Wohnzimmeratmosphäre“ im Evangelischen Gemeindehaus Lohe geschaffen: Sofas, Papphocker, Teppich, Beleuchtung, dazu Snacks und eine Cocktailbar. Die Band „Teelicht“ aus Bergkirchen eröffnete den Abend mit moderner Lobpreismusik, auch die Jugendkantorei der Altstadtgemeinde war mit zwei Stücken dabei.

Die Moderatoren Anick Schröder und Daniel Wilmsmeier führten durch den Abend, der unter dem Thema „Wunder“ stand. Wunder hatte auch Melissa Lücking bei einem Auslandsaufenthalt erlebt, von dem sie berichtete: „Mir kann keiner mehr erzählen, dass Gott heute keine Wunder tut!“ Anschließend sprach Katharina „Haubi“ Haubold, Jugendreferentin aus Soest, über eine Wundergeschichte aus der Bibel, die Heilung des Gelähmten. Nicht immer gebe es „Wunderheilungen“, aber immer könne man erfahren, dass Gott da sei und handele. Sie ergänzte ihre Aussagen mit eigenen Erlebnissen und ermutigte die Jugendlichen, selbst auszuprobieren, ob am Glauben etwas dran sei. Mit noch mehr Musik und dem Segen klang der Abend aus.

 

Weiterlesen ...

Ausgefeilte Choreografien präsentierte die „HörBänd" in der Loher Kirche
Sven-Arne Zinnke, Joshua Bredemeier, Jan Thomas Pruscha, Silas Bredemeier und Karolina Eurich begeistern ihr Publikum in der Loher Kirche nicht nur mit geschulten Stimmen, sondern ebenso mit augenfälligen hinreißenden und witzigen Choreografien.AB/Bad Oeynhausen. Gemeindepfarrer Markus Freitag war visionär, als er einen schönen Abend ankündigte. Die „HörBänd" verzauberte die Besucher in der Loher Kirche mit humorvoller Bühnenpräsenz, ungemein variablen Stimmen und einem eindrucksvollen „Mundorchester".

„Wir freuen uns sehr, heute hier zu sein und haben ganz viele Sachen im Gepäck", sagte Joshua Bredemeier. Er trat mit seinem Bruder Silas bereits zum zweiten Mal in der Loher Kirche auf, 2012 noch mit der Boygroup „Voice" und jetzt in der A-Capella-Formation „HörBänd". Das sind vier Charmeure und eine hinreißende Sängerin, die angetreten sind, um der Volks- und Popmusik einen neuen Sound zu verpassen. Einen, bei dem man Gitarre, Bass, Schlagzeug, Trompete zwar deutlich zu vernehmen meint, damit aber einer akustischen Schimäre aufsitzt. Was zweifelsohne nicht nur am außergewöhnlichen Stimmvolumen der fünf jungen Talente liegt, sondern auch daran, dass sie ihre klugen und zuweilen äußerst ironischen Lieder so unterhaltsam präsentierten.

 

Weiterlesen ...

„Christliche Satirische Unterhaltung" sorgt für einen vergnüglichen Abend
Ingmar Neserke (hinten) nahm die Kirche aufs Korn: Pfarrer Markus Freitag (vorne links) und Andrea Jacoby-Strate mussten mitwirken, um das Bild der Sixtinischen Madonna von Raffael nachzustellen. AB/Bad Oeynhausen. Einen kurzweiligen Abend bot Kabarettist und Pfarrer Ingmar Neserke im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums der Ev. Kirchengemeinde Lohe. Mit geistreichen Sketchen und satirischen Liedern zum Thema Politik, Gesellschaft und Kirche sorgte er in der vollbesetzten Kirche am Freitagabend für reichlich Lacher.

„Kirche und Kabarett, passt das zusammen", fragte Pfarrer Markus Freitag die zahlreichen Gäste augenzwinkernd. Ingmar Neserke meint: Unbedingt! Wie beides eine gelingende Einheit bilden kann, zeigte er mit seinem Programm „Ingmars bundesweite Christlich Satirische Unterhaltung". Wie kommt das "C" in die CDU, und was hat es dort zu suchen? Wie beeinflusst Angela Merkels Mundorgel die Weltpolitik? Wie könnte ein Zielgruppen-Gottesdienst für Vielflieger gestaltet werden? Diese und andere Fragen wurden bissig und pointiert aufbereitet, musikalisch begleitet und zum Teil unter Publikumsbeteiligung geklärt.

 

Weiterlesen ...

Miteinander auf dem Weg für einen guten Zweck
Miteinander auf den Weg machten sich die 54 Aktiven um Pfarrer Markus Freitag (Mitte) durch die Gemeinde.AB/Bad Oeynhausen. Im Rahmen des 125-jährigen Bestehens der Evangelischen Kirchengemeinde Lohe machten sich am Samstag neun Teams, mit jeweils sechs Personen auf den Weg durch die Gemeinde.

Pünktlich zum Glockenschlag ging es von der Loher Kirche auf den 1,6 Kilometer langen Rundweg über den Berkenweg, Taubenweg und Hiekepoden. Die Strecke mußte so oft umrundet werden, bis 125 Minuten geschafft waren. Ganz dem Motto „die Lohe bewegt sich" waren aber nicht nur die körperlichen, sondern auch die geistigen Kräfte gefragt. Nach jeder Runde warteten vielfältige Denksportaufgaben, Rate- und Geschicklichkeitsspiele auf die Teams. Mit viel Spaß bei schönstem Herbstwetter waren die Gemeindemitglieder im Alter von elf bis 77 Jahren dabei und erhielten als Erinnerung ein großes Handtuch mit dem Aufdruck „125 Jahre Lohe". Währenddessen verwandelten die Kleinen am Gemeindehaus die großen hölzernen Jubiläumszahlen mit Pinsel und Farbe in bunte Kunstwerke. Die können sich jetzt vor der Kirche sehen lassen und zeigen, wie farbig und bewegt diese Gemeinde ist.

 

Weiterlesen ...