Jubiläumsfest in der Ev. Kindertagesstätte Regenbogen mit Sponsorenlauf

Starten durch: Chiara (v.l.), Emilia, Tristan, Marie und Celina sammelten beim Sponsorenlauf Spenden für den neuen Kunstrasen an der Ev. Kindertagesstätte Regenbogen.Bad Oeynhausen (scs). scs/Bad Oeynhausen. “Auf die Plätze – fertig – los!“ Beim Startsignal spurteten Marie, Tristan und Celina los und drehten eifrig ihre Runden auf der abgesteckten Bahn. Der Sponsorenlauf war Höhepunkt des Jubiläumsfestes, das der Förderverein der Evangelischen Kindertagesstätte Regenbogen anlässlich seines 20-jährigen Bestehens organisiert hatte. Viele Mädchen und Jungen liefen unermüdlich, um Spenden zu sammeln, damit der neue Kunstrasenplatz auf dem Spielplatz ihres Kindergartens bald Realität werden kann.

Auf dem Rasen hinter dem Gemeindehaus in Eidinghausen waren zwei unterschiedlich lange Runden für die jungen Läufer abgesteckt. Kräftig angefeuert von den Umstehenden liefen die Drei- und Vierjährigen eine kurze, 70 Meter lange Runde, die älteren Kinder absolvierten 100 Meter. Einige legten in mehreren Etappen bis zu 30 Runden zurück. „Für jede zurückgelegte Runde spenden die persönlichen Sponsoren der jungen Teilnehmer einen vorher abgesprochenen Geldbetrag“, erläuterte Dr. Michele Sorleto, zweiter Vorsitzender des Fördervereins. Jeder Teilnehmer erhielt eine glänzende Medaille, die die Kinder stolz in Empfang nahmen.

„Der jetzige Belag auf dem Spielplatz ist marode und muss ausgetauscht werden. Auf dem neuen Kunstrasen können die Kinder rund ums Jahr draußen spielen“, sagte Dr. Michele Sorleto. Rund 12.000 Euro wird der neue Belag kosten. „Wir möchten möglichst viel davon aus eigener Kraft erwirtschaften“, so der Vorsitzende.

Rund um den Kindergarten luden zahlreiche Aktionen und Spiele die kleinen und großen Gäste zum Mitmachen ein. „Wir freuen uns, dass so viele Besucher gekommen sind“, sagte Dr. Michele Sorleto. Bei der Tombola winkten viele Preise, die lokale Firmen gespendet hatten. Groß war der Andrang am Schminkstand. „Da sitzen selbst zappelige Kinder still und warten geduldig, bis sie fertig geschminkt sind“, stellte Einrichtungsleiterin Ulrike Niehus fest. Die Kinder hatten kleine Blumentöpfe bemalt und mit Gras bepflanzt, „als Symbol für den neuen Rasen“, sagte sie. Auch der Erlös der kulinarischen Leckereien trug dazu bei, den Spendentopf zu füllen.

„Der Vorstand des Fördervereins ist sehr aktiv und hat ein tolles Fest organisiert“, lobte Ulrike Niehus. „Schön, dass sich immer wieder engagierte Eltern finden, die mitmachen. Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Förderverein schon so lange existiert.“ Insgesamt kamen beim Jubiläumsfest rund 2.500 Euro Spenden zusammen, davon 1.500 Euro durch den Sponsorenlauf. „Wir freuen uns sehr darüber und hoffen zugleich, dass uns noch weitere Spender unterstützen werden“, so Ulrike Niehus.

 

Siehe auch: