Spannende Projektwoche im Kindergarten Regenbogen

Da staunten die Kinder der Grundschule Eidinghausen beim Besuch im Evangelischen Kindergarten Regenbogen nicht schlecht. Vieles konnten die Regenbogen-Kinder ihnen zeigen, das sie in der Projektwoche entdeckt und gelernt haben.RL/Bad Oeynhausen. Eine Woche lang haben sich die zukünftigen Schulkinder im Evangelischen Kindergarten Regenbogen der Kirchengemeinde Eidinghausen-Dehme mit der Erde und den kleinen Tierchen, die in und auf der Erde leben, beschäftigt. „In der Erde ist viel los“ war das Motto in diesen Tagen. Viele verschiedene Erdsorten wurden rund um den Kindergarten gefunden und untersucht. Spinnen und andere Insekten konnten die kleinen Forscher dabei auch aufspüren.

Alle entdeckten kleinen Wunder der Natur schleppten die Kinder mit in den Kindergarten und stellten sie zu einer interessanten Sammlung zusammen. Besonders aufregend war in der Woche ein Ausflug mit dem Jäger Marco Clamor in einen nahegelegenen Wald. Clamor erklärte ihnen, wo die Ameisen leben und wie sie mühsam und doch gut organisiert ihre großen Hügel bauen. So gab es viele Gelegenheiten, bei denen die Kinder das Staunen über Gottes Schöpfung lernen konnten. Die Erzieherinnen Illona Hirnschal, Anke Jakobsen, Hannah Heggemann und Karola Nickel hatten die Projektwoche vorbereitet und führten sie mit ihnen durch.

Am Ende der spannenden Zeit durften sich auch die Eltern ein Bild von den vielen erforschten Erdsorten und den kleinen Tierchen machen. Schließlich kamen sogar die Kinder der Grundschule Eidinghausen zu Besuch, um sich die Ergebnisse anzusehen.

 

Siehe auch: