Besuchsdienst der Kirchengemeinde Eidinghausen-Dehme geehrt
Dank für Geleistetes und Segen für die zukünftigen Besuche: Einige der Mitglieder des Besuchsdienstkreises der Kirchengemeinde Eidinghausen-Dehme bei einem Gottesdienst in der Dehmer Auferstehungskirche. (Foto: Rainer Labie) RL/Bad Oeynhausen. Schon seit mehreren Jahren sind Frauen und Männer in der Kirchengemeinde Eidinghausen - Dehme im Besuchsdienst aktiv und stehen damit der Pfarrerin und den Pfarrern bei den Gemeindebesuchen zur Seite. In letzter Zeit hat sich der Besuchsdienstkreis mit weiteren Ehrenamtlichen sogar erweitert auf im Moment 45 Mitglieder. Jetzt wurde der Gruppe in einem Gottesdienst in der Dehmer Auferstehungskirche gedankt und Gottes Segen für die zukünftige Arbeit zugesprochen.

Auf die beachtliche Zahl von rund 500 Besuche bei Gemeindemitgliedern kommen die Mitarbeitenden im Jahr. Ina Rohleder betreut den Besuchsdienstkreis. Sie ist neben ihrer Tätigkeit als Küsterin seit einigen Monaten mit einer halben Stelle als Diakonin in der Gemeinde angestellt und kümmert sich unter dem Motto „Teilhabe ermöglichen" um den Kontakt der Menschen in Eidinghausen und Dehme untereinander. Im Vordergrund besuche man Menschen, die aufgrund ihres Alters, ihrer Gebrechen oder Behinderungen nicht das Haus verlassen könnten, sagte Ina Rohleder in dem Gottesdienst: „Wenn Frauen und Männer sich entscheiden, im Besuchsdienst mitzumachen, dann haben sie gute Gründe dafür", so die Diakonin. Auf diese Weise könnten die Ehrenamtlichen nämlich aktiv die Gemeindearbeit mitgestalten, auch wenn die Arbeit eher im Verborgenen geschehe. Gerade deshalb wolle man mit dem Gottesdienst dieser Tätigkeit ein wenig Öffentlichkeit geben.

„Sie werden immer wieder Gott entdecken bei Ihren Besuchen", sagte der Diakoniepfarrer des Kirchenkreises, Teofil Nemetschek, der die Predigt hielt. Die gute biblische Tradition der Gastfreundschaft werde mit den Besuchen gepflegt, sagte der Pfarrer weiter. Dabei käme es immer wieder zu Gesprächen, die in die Tiefe gingen. Pfarrerin Daniela Fricke und Pfarrer Wolfgang Edler gestalteten den Gottesdienst mit, der musikalisch vom Dehmer Gospelchor unter der Leitung von Annegret Blomeyer begleitet wurde.

„Wir wünschen Ihnen, liebe Mitarbeitende, viel Freude an Ihrer Aufgabe und dass Sie sich, besonders bei den ersten Besuchen, von Gottes gutem Geist und der fürbittenden Gemeinde getragen wissen", sagte Ina Rohleder zu den Mitgliedern des Besuchsdienstes, bevor dann Pfarrer Wolfgang Edler der Gruppe den Segen zusprach.