CVJM Eidinghausen begeht Jahresfest anlässlich seines Jubiläums

Der Menschenkicker als besonderes Highlight auf dem Jahresfest des CVJM.jm/Bad Oeynhausen. Zehn Stunden Dauerregen am vergangen Samstag hielten die CVJM-Mitarbeiter nicht davon ab, einen Menschenkicker als besonderes Highlight für das Jahresfest des CVJM aufzubauen. Die Mühe lohnte sich, denn am Sonntag war nach einem Gottesdienst das ideale Wetter für diese Openair-Veranstaltung mit Spiel, Sport und Musik.

Nach einem festlichen Gottesdienst im Gemeindehaus in Eidinghausen schloss sich ein gemeinsames Mittagessen mit Bratwurst und Salatbuffet auf der Gemeindewiese an.
Das Jahresfest des CVJM stand unter dem Motto: „Der CVJM stellt seine Gruppen und Aktivitäten vor“. So präsentierten sich die Jungscharen, die Juggergruppe und die Sportgruppe. Darüber hinaus wurde der vereinseigene Kanutrailer sowie die Partnerschaft zum YMCA-Ghana vorgestellt.

 

Weiterlesen ...

„SchuKis“ erleben eine mittelalterliche Überraschung

Wolfhardt von Rimini (links) - im echten Leben Patrick Spies - von Corona Historica lieferte sich eine Schwertschlacht mit Robin vom Drachenauge. Das Duell ging unentschieden aus.mw/Bad Oeynhausen. Die Erzieherinnen der Arche Noah hatten sich eine spannende Überraschung für ihre angehenden Schulkinder ausgedacht. Eine ganze Woche lang hatten sie zusammen mit den Kindern alles rund um das Thema „Mittelalter“ erlebt, besprochen und gebastelt. Nach einem Ausflug nach Bielefeld, mit einer besonderen Führung zum Mittelalter in der Stadt, fuhren die Kinder und Erzieherinnen in die Arche zurück und übernachteten dort.

Am nächsten Morgen staunten die Kinder als Ritter, Mägde und Burgfräuleins auf einmal vor ihnen standen. Auf Einladung des Kindergartens waren Mitglieder des Vereins „Corona Historica“ - wie im Mittelalter gekleidet – In die Arche gekommen, um die Kinder zu überraschen. Plötzlich war das Mittelalter lebendig und ganz nah. Bei verschiedenen Stationen konnten die Kinder hören, riechen, anfassen, ausprobieren und vor allem den Corona-Historica-Betreuerinnen und -Betreuern viele Fragen stellen.

 

Weiterlesen ...

Kindertagesstätte Regenbogen feierte 50. Geburtstag

Die Kinder und Erzieherinnen versammelten sich im Altarraum, um gemeinsam mit Pfarrerin Katja Jochum und Regenbogen-Leiterin Ulrike Niehus den Gottesdienst zu eröffnen.MW/Bad Oeynhausen. Der Tag fing mit einem Festgottesdienst in der bunt geschmückten Eidinghausener Kirche an. Eltern, Kinder, Omas und Opas, ehemalige Kindergartenfamilien sowie dem Regenbogen verbundene Gemeindeglieder füllten den Kirchenraum. Es war sofort sichtbar, dass es etwas zu feiern gab – sonst sitzt man nicht zwischen bunten Luftballons und von Kindern selbst gestalteten Jubiläumsmedallien in der Kirche.

Nachdem Pfarrerin Katja Jochum und Regenbogen-Leiterin Ulrike Niehus die Festgemeinde herzlich begrüßt hatten, wurde das „Kindergartenlied“ gemeinsam und kräftig gesungen. Darin hieß es „Wir bauen eine Brücke von Mensch zum Menschen ...“. Das Lied gab somit das Thema des Gottesdienstes vor.

 

Weiterlesen ...

Kindertagesstätte Regenbogen feiert 50-jähriges Bestehen

Die Ev.-Kindertagesstätte ist dieses Jahr 50 geworden. Alice, Jannis, Nele und Jo präsentieren stolz einen der von den Eltern selbst gebauten Marktstände. Die Kinder gaben dem Stand seinen farbenfreundlichen Anstrich. Alle freuen sich bereits auf das „Jahrmarkt“-Jubelfest am Sonntag den 05.Juni.MW/Bad Oeynhausen. Kinder, Erzieherinnen und Eltern der Kindertagesstätte Regenbogen haben sich für den 5. Juni viel einfallen lassen. Sie feiern den 50. Geburtstag der Einrichtung unter dem Motto „Jahrmarkt“. Der Festtag beginnt mit einem Gottesdienst um 11 Uhr in der Eidinghausener Kirche. Auf dem Gelände des Gemeindehauses (Eidinghausener Str. 133) geht es dann von 12.00 – 16.00 Uhr weiter.

Der „Jahrmarkt“ bietet viele Attraktionen für Groß und Klein: Kinderschminken, leckeres Essen, Spiele, ein besonderes Karussell, ein Kasperl-Theater und eine Tombola des Fördervereins mit ca. 1.000 Preisen. Dank der regionalen Geschäfte und ihrer Spenden, gewinnt jedes gekaufte Los. Die von Kindergarteneltern selbst gebauten Marktstände bieten die perfekte Gestaltung für das „Jahrmarkt“-Gelände. Die Kinder haben die Stände liebevoll bunt angemalt und werden sie zum Teil selbst an dem Sonntag besetzen. Der Nachmittag verspricht viel Spaß für die ganze Familie.

 

Weiterlesen ...

Jugendliche feiern regelmäßig ihren besonderen Gottesdienst

Jede Woche Dienstag feiern sie einen besonderen Gottesdienst für Jugendliche.MW/Bad Oeynhausen. „Go 18“ heißt ein wöchentlicher Gottesdienst der Gemeinde Eidinghausen-Dehme, von Jugendlichen für Jugendliche gestaltet, jeden Dienstag ab 18 Uhr mit einer Mischung traditioneller Gottesdienstelemente und besonders auf die Bedürfnisse der Jugendlichen zugeschnittenen Programmpunkten. Die Eröffnung, die Begrüßung und die Fürbitten übernehmen dabei verschiedene Jugendmitarbeitenden.

Nach und nach trafen die Jugendlichen an diesem Abend kurz vor 18 Uhr im Gemeindehaus ein. Nachdem die Tür zum großen Gemeindesaal aufging, suchte sich jeder seinen Platz und kam schnell zur Ruhe. Kerzenlicht sowie die Musik des Klavier-, Gitarren- und Beatbox-Trios luden zu einem besinnlichen Miteinander ein. An diesem Dienstag hielt Rudi Arsic, auch Jugendmitarbeitender, eine selbst verfasste kurze Ansprache. Mit Humor, viel Beobachtungsgabe und einigen biblischen Geschichten erläuterte er einen alltäglichen Begriff: „hoffnungs-voll“. „Was ist das Gegenteil von hoffnungsvoll? Nicht etwa hoffnungsleer, sondern hoffnungslos“ führte er aus. „Es bedeutet, einfach keine Verbindung zu haben – losgelöst zu sein.“ Am Ende schlug er die Brücke zwischen den beiden Wortteilen: „Diese Hoffnung ist immer da und es gibt genug davon für alle – immer.“

 

Weiterlesen ...