„Weltladen im Alten Pfarrhaus“ machte auf Problem aufmerksam

Ulrich Berendsen stellte im Eidinghausener „Weltladen“ Fairtrade-zertifizierte Grillkohle vor.RL/Bad Oeynhausen. Der Eidinghausener „Weltladen im Alten Pfarrhaus“ veranstaltete vor einigen Tagen wieder ein „Fairtrade-Frühstück“. Zwischen den Regalen mit fairen Produkten aus aller Welt genossen die Besucher an diesem Morgen ein schmackhaftes „Welt-Buffet“: von Tomate-Yoghurt-Aufstrich aus Kenia, Sesampaste aus der Ukraine und Lakandona-Honig aus Mexico bis hin zu fairtrade-Multivitaminsaft von einem örtlichen Nahversorger.

Ulrich C. Berendsen, Vorsitzender der Eine-Welt-Gruppe Bad Oeynhausen e.V., nutzte die Gelegenheit und das schöne Wetter, um auf das neueste faire Produkt im Laden hinzuweisen: Grillkohle von den Philippinen. „Gutes Wetter: Grillwetter – schnell zum Baumarkt oder zur Tankstelle gefahren, Grillkohle gekauft und los geht’s“, beschrieb Berendsen den Vorgang, den jeder kennt. Doch woher die Holzkohle komme, was die Herstellung für ökologische Schäden anrichte und dass es Alternativen gebe, darüber machten sich die wenigsten Gedanken, so Berendsen weiter. „Hier wird gegrillt – dort verschwindet der Wald.“ Der Großteil deutscher Grillkohle werde importiert. Dabei würden für die Herstellung oftmals Tropenhölzer verwendet. Nur noch wenig Grillkohle stamme aus Deutschland und aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern.

 

Weiterlesen ...

Büchereiteam der Gemeinde Eidinghausen-Dehme lud ein

Die Schüler der Ballettschule Iris Witte hatten sich mit Hufeisen auseinandergesetzt. So konnten sie eine Choreografie darstellen, die sie eigens für den Abend entwarfen.MW/Bad Oeynhausen. Das Reformationsjubiläum gab den Rahmen für den diesjährigen Festabend des Büchereiteams im Gemeindehaus Eidinghausen-Dehme. Irmgard Hoffmeister, Inge Krieger, Ursel Künsting, Anita Skrzipietz, Ilse Unterbrink und Leiterin Regine Kuhlo hatten ein vielseitiges Programm für die 60 Besucher zusammengestellt.

Im Zentrum stand das Buch „Das unglaubliche Leben des Flötenspielers Hans-Jürgen Hufeisen“. Abwechselnd lasen die Frauen vom Büchereiteam Auszüge aus dieser Biografie, die das bewegte Leben des einstigen Waisenkinds schilderten. Das Thema wurde durch die moderne Tanzvorstellung der Schüler von der Ballettschule Iris Witte untermauert. Sie hatten sich ebenfalls mit dem Leben und Schaffen des Musikers auseinandergesetzt und eine eigene Choreografie unter der Leitung von Carolin Bengston entwickelt.

 

Weiterlesen ...

Kinderbibelwoche in Eidinghausen mit Martin Luther auf Entdeckertour

Pfarrer Wolfgang Edler aus Eidinghausen spielte in der Kinderbibelwoche den Reformator Martin Luther.BZ-RL/Bad Oeynhausen. In der Kirchengemeinde Eidinghausen-Dehme beschäftigten sich die Kinder der Evangelischen Kindertagesstätte Arche Noah eine Woche lang mit den Ereignissen rund um Martin Luther. Gemeindepfarrer Wolfgang Edler hatte sich zu diesem Zweck als Reformator verkleidet und schaute mit den Kindern in einer Zeitreise auf 500 Jahre Kirchengeschichte zurück. So wurde das Mittelalter im Kindergarten wieder lebendig und altersgerecht nachgespielt.

Eine ganze Woche lang kam der verkleidete Martin Luther in den Kindergarten, erzählte aus seinem Leben und wie er die Kirche reformierte. Martin erlebte dabei ganz viele Abenteuer, etwa wie er als Junker Jörg, versteckt und in Sicherheit auf der Wartburg, die Bibel in die deutsche Sprache übersetzte. Die Kinder lernten jeden Tag etwas Neues dazu. Themen der Woche waren: Angst und Mut, Gnade und Gerechtigkeit Gottes, die Bibel als Schatz fürs Leben, die Freude im Glauben und die Musik sowie die Bedeutung der sog. Lutherrose. Darüber hinaus machten die Kinder Bekanntschaft mit Johann Tetzel und seinen Ablassbriefen, hörten etwas über die 95 Thesen und bauten aus Holz die Wartburg nach.

 

Weiterlesen ...

Süße Spende für Kindergartenkinder

Marcel Scattolini vom Restaurant „Il Sole“ (2. v.l.) überreicht die süßen Nikoläuse Björn Zentner, Leiter der Arche Noah, Martina Gehring, Leiterin des Familienzentrums und Ulrike Niehus, Leiterin des Regenbogens. Insgesamt spendet er 160 Nikoläuse für die Kinder der beiden Einrichtungen.MW/Bad Oeynhausen. Am 6. Dezember werden die Kinder der evangelischen Kindertagesstätten Arche Noah und Regenbogen in Eidinghausen große Augen machen. Dank einer Spende der Familie Scattolini vom italienischen Restaurant „Il Sole“ in Eidinghausen bekommt jedes der 160 Kinder der Einrichtungen einen Nikolaus aus Schokolade geschenkt.

In der Arche überreicht der Nikolaus (gespielt von Uli Berendsen) immer die Figuren höchstpersönlich. Im Regenbogen hängt jedes Kind einen Strumpf auf. Der Nikolaus kommt über Nacht und füllt sie. In beiden Kindergärten wird am „Nikolaustag“ die Geschichte vom wahren Nikolaus erzählt.

 

Weiterlesen ...

Viel Bewegung beim gemeinsamen Chorkonzert in Eidinghausen

Zum Abschluss des Konzerts waren alle drei Chöre auf der „Bühne“ vereint. Zusammen sangen sie „Let us stand“.MW/Bad Oeynhausen. Schon kurz nach dem Einlass waren fast alle Plätze in der Evangelischen Kirche Eidinghausen belegt. Die ersten zusätzlichen Stühle wurden aufgestellt, um den mehr als 500 Besuchern einen Sitzplatz anbieten zu können. Alle waren gekommen, um einen Abend mit Musik von den drei Chören Lichtblick (Bergkirchen), Zwischentöne (Eidinghausen) und Mehrklang (Bad Oeynhausen) zu erleben. Mit einer gelungenen Mischung aus Gospel, Pop und traditionellen Kirchenliedern teilten die drei Chöre großzügig ihren Spaß am Singen mit dem Publikum. 

„Lichtblick“ eröffneten mit ihren 28 Stimmen das Konzert und begrüßten alle mit einer bewegten, fetzigen Version von Scott Joplins „Der Entertainer“. Nach einigen Liedern gaben sie dem Chor „Zwischentöne“ mit mehr als 30 Stimmen die Klinke in die Hand. Dieser bot eine Mischung aus dem etwas dynamischeren „We pray“ und dem ruhigeren, bedächtigen Segenslied „Sei behütet“ von Clemens Bittlinger. Der anschließende stille Moment wurde von sechs Mitgliedern des Chors „Lichtblick“ aufgegriffen und erweitert, als sie „Amatemi Ben Mio“ aus dem 16. Jahrhundert vortrugen.

 

Weiterlesen ...