Abschlussgottesdienst der Veranstaltungsreihe „Zuhause sein“

Gemeindepädagogin Ingrid Wilmsmeier (links) mit Tatjana Karsten (rechts) auf der Suche nach neuen WG-Mitbewohnern in der Auferstehungskirche.CD/SCS/Bad Oeynhausen. Den Abschluss der Veranstaltungsreihe „Zuhause sein“ im Kirchenkreis Vlotho haben alle Beteiligten in einem festlichen Gottesdienst in der Auferstehungskirche am Oeynhauser Kurpark gefeiert. Gemeinsam mit Kindergartenkindern aus Bad Oeynhausen und Porta Westfalica war Gemeindereferentin Ingrid Wilmsmeier auf der Suche nach neuen WG-Mitbewohnern in der Kirche.

In der WG ist ein Zimmer frei: Im Altarraum der Auferstehungskirche und auch neben den Sitzbänken standen im Gottesdienst am vergangenen Sonntag verschiedene WG-Zimmer. Ein gemütlicher Sessel mit Decken als Wohnzimmer; ein Kinderzimmer mit Sitzsäcken und Teppich und ein Musikzimmer mit Klavier und Trompete: Die Kirche am Ostkorso war am ersten Adventssonntag nicht mehr als Kirche zu erkennen.

In der Küche saß Pfarrerin Elsie Joy de la Cruz und erzählte Gemeindepädagogin Ingrid Wilmsmeier, warum sie mit Sorge in ihre Heimat, die Philippinen blickt. Auch in den anderen Zimmern der WG besuchte die Gemeindepädagogin Mitbewohner und stellte fest: „Für Gott ist in unserer Wohnung immer ein Zimmer frei.“

Musikalisch begleitet haben den Gottesdienst der Posaunenchor der Altstadtgemeinde unter der Leitung von Kreiskantor József Opicz und die Musikerinnen und Musiker, die bereits bei der „Hausmusik“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe im Wohnzimmer von Diakonin Ina Rohleder ein Konzert gegeben haben.

In der Themenreihe „Zuhause sein“ haben unterschiedlichste Arbeitsbereiche der kirchlichen Arbeit wie die Erwachsenenbildung, Seelsorge im Alter, Kultur- und Jugendarbeit, sowie die evangelischen Kindergärten im Kirchenkreis Vlotho das Wohnen in der Stadt und auf dem Land in unterschiedlichen Veranstaltungen beleuchtet. Eine letzte Veranstaltung steht am 11. Dezember an: Die internationale Gemeinde in der Altstadtgemeinde lädt um 17 Uhr zum internationalen Buffet ins Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Bismarckstr. 16 ein. Alle, die Interesse haben, Speisen aus verschiedenen Ländern zu probieren und Menschen aus anderen Kulturen kennen zu lernen, sind herzlich eingeladen, unter dem Motto 'Mein Lieblingsessen zuhause' gemeinsam zu speisen. Dazu bringt jeder Teilnehmer sein Lieblingsessen mit, um ein vielfältiges Buffet zusammenzustellen. „Egal, ob Gebäck, Kuchen, Salat oder eine andere kleine Speise“, sagt Ina Rohleder. „Essen spielt in den meisten Kulturen eine große Rolle. In vielen Ländern, z.B. in Syrien oder auf den Philippinen, wird man gern nach Hause eingeladen und mit Essen und Tee oder Kaffee versorgt. Das ist nicht nur ein Zeichen der Gastfreundschaft, sondern auch ein Symbol der Gemeinschaft.“ Beim gemeinsamen Mahl kann man sich austauschen, Musik aus verschiedenen Ländern hören und Adventslieder aus aller Welt singen. Um Anmeldung wird gebeten: irohleder@kirchenkreis-vlotho.de oder elsie.joy.de.la.cruz@gmail.com

 

Siehe auch: