„Ein deutsches Requiem“ schließt das Kirchenjahr

Die Kantorei, die Jugendkantorei und das Sinfonieorchester „opus7“ boten dem Publikum ein anspruchsvolles Konzert am Ewigkeitssonntag.MW/Bad Oeynhausen. In der Dunkelheit der Abendstunden am Ewigkeitssonntag erfüllten die Kantorei und Jugendkantorei an der Auferstehungskirche und das Sinfonieorchester „opus 7“ den Kirchenraum mit ergreifenden biblischen Texten und Tönen. Mit der Aufführung von Johannes Brahms „Ein deutsches Requiem“ gaben sie dem Tod, dem Versprechen eines ewigen Lebens, der Mühsal des irdischen Lebens, aber vor allem den Momenten des Trostes Raum und Gestalt. Die gesamtmusikalische Leitung lag bei Kreiskantor Harald Sieger.

Das Requiem von Brahms ist nicht nur musikalisch anspruchsvoll, sondern auch einzigartig im Ansatz. Es ist nicht einem Toten, sondern den Trauernden und, im größeren Sinn, den Lebenden gewidmet. Der Komponist selbst suchte nach geeigneten Bibelversen, die Trost angesichts der Vergänglichkeit des Lebens spenden.Der Chor zusammen mit den Solisten Ylva Stenberg und Sebastian Klein und dem Sinfonieorchester arbeiteten diesen Grundgedanken heraus. Mal schwere, dunkle, mal fließend leichte, ja fast himmlische Töne wechselten sich oft im gleichen Satz ab.

 

Weiterlesen ...

Ein Gesprächsabend zum Thema „Verzeihen und Vergeben“ am 30. 11.

Ein Gesprächsabend zum Thema „Verzeihen und Vergeben“.MW/Bad Oeynhausen. Der letzte FiF-Abend in diesem Jahr findet in Café im Foyer, Von-Moeller-Str. 1a, Bad Oeynhausen am 30.November um 19.30 statt. Das FiF-Team zusammen mit dem Impulsgeber Dipl.-Psych. Peter Wellpott gestalten einen Gesprächsabend zum Thema "Verzeihung". Kommen Sie und reden Sie mit!

Ein falsches Wort, ein verpatzter Termin oder eine unehrliche Antwort ... ob beabsichtigt oder nicht, Menschen verletzen sich gegenseitig. Verletzungen sind eine Tatsache des Lebens. Fakt ist es jedoch auch, dass ohne Verzeihung kein menschliches und gesellschaftliches Zusammenleben möglich wäre. Jede/r kennt Situation, in denen sie / er verzeihen musste oder in denen sie / er von anderen verziehen wurde. Manchmal kann man einem Gegenüber leicht verzeihen. Aber wenn man schwer verletzt wurde, kann das Verzeihen zu einem lebenslangen Prozess werden. Der Psychotherapeut Peter Wellpott aus Bad Oeynhausen ist zu Gast und erzählt aus therapeutischer Sicht, welchen Stellenwert, welche Kraft und welche Chancen die Fähigkeit zu verzeihen hat.

 

Weiterlesen ...

Jugendkantorei der Altstadtgemeinde bewirbt sich bei großem Wettbewerb

Die 500 Chöre Challenge ist eine von vielen Aktionen der Mitmachkampagne #reformaction2017 zum Reformationsjubiläum.

 

Bläserensemble der Hochschule für Kirchenmusik begeistert die Zuhörer

Schwungvolle Spielfreude: Das Bläserensemble der Hochschule für Kirchenmusik Herford begeisterte beim Konzert in der Auferstehungskirche.scs/Bad Oeynhausen. Festliche Musik erfüllte den Raum der Auferstehungskirche. Das Bläserensemble der Hochschule für Kirchenmusik Herford faszinierte mit vielseitiger Intonation und großer Spielfreude. Auch Ekaterina Panina bezauberte die zahlreichen Besucher mit ihrem Orgelspiel.

Johanna Wimmer, Kreiskantorin aus Enger, führte durch den Konzertabend, an dem anlässlich des Lutherjahres auch mehrere Bearbeitungen einiger von Martin Luther komponierter Choräle erklangen. Nicht nur in der sechsstimmigen Suite über Luther-Lieder „Er hilft uns frei aus aller Not“ von Thomas Albus und der Bearbeitung von Chris Woods zu „Ein feste Burg ist unser Gott“ mit ihren spannenden Harmonien begeisterten die Bläser mit ihrem breiten musikalischen Spektrum vom Barock bis zum Jazz. „Bei der Sonate Es-Dur von Antonio Vivaldi imitieren, kommentieren und ergänzen sich die drei Stimmen gegenseitig“, erläuterte Johanna Wimmer.

 

Weiterlesen ...

Bunter Nachmittag in der Altstadtgemeinde

v.l. Erika Brinkmann überraschte Pfarrerin Antje Eltzner-Silaschi mit einem Blumenstrauß zum 30jährigen Jubiläum in der Frauenhilfe der Altstadtgemeinde.RL/Bad Oeynhausen. Rund 80 Frauen kamen im Dietrich-Bonhoeffer-Haus zu einem bunten Nachmittag zusammen. Erika Brinkmann von der gastgebenden Frauenhilfe der Altstadtgemeinde hatte zum Jahresfest der Frauenhilfe eingeladen. Gruppen aus der Altstadtgemeinde, Babbenhausen-Oberbecksen, Dehme, Gohfeld, Lohe, Rehme, Volmerdingsen, Wichern und vom Wittekindshof waren der Einladung gefolgt und hatten gemeinsam einen geselligen Nachmittag

Pastorin Antje Eltzner-Silaschi hielt einen Vortrag über Katharina von Straßburg, eine engagierte Theologin der Reformationszeit im 16. Jahrhundert. Die Referentin, die auch in der Altstadtgemeinde den Abendkreis leitet, wurde schließlich noch persönlich von Erika Brinkmann mit einem Blumenstrauß überrascht: Frau Eltzner-Silaschi ist nämlich seit genau 30 Jahren Mitglied der Frauenhilfe, was ihr an dem Tag selber erst gar nicht bewusst war.

 

Weiterlesen ...