‚Philharmonia Quartett Berlin‘ konzertiert am 25. Januar in Vlotho

Die ‚Pultsolisten der Berliner Philharmoniker’ konzertieren in Vlotho. | Photo: Stephan RoehlHB/Vlotho. Im Rahmen der Jubiläumstournee aus Anlass ihres 35-jährigen Bestehens als ‚Philharmonia Quartett Berlin‘ werden „die Pultsolisten der Berliner Philharmoniker“ am 25. Januar in Vlotho zu Gast sein und um 20.00 Uhr in der Kirche St. Stephan ein Konzert gestalten.

Lord Yehudi Menuhin hat einmal nach einem Konzert dieses besonderen Ensembles gesagt: „Ich wünschte, ich könnte Musik immer auf so wunderschöne Weise hören wie Sie sie vortragen!“ Und tatsächlich: ob in Europa, den Vereinigten Staaten, Japan oder Südamerika - das ‚Philharmonia Quartett Berlin’ hat sich seit seiner Gründung im Jahre 1984 als eines der weltweit besten Streichquartette etabliert. Mit seinem homogenen Klang und der perfekten Art des Zusammenspiels setzt das von den Fachkritikern, den Medien und dem Publikum durchgängig als „Ausnahmeensemble“ gefeierte Streichquartett immer wieder neue Maßstäbe.

Es ist regelmäßiger Gast bei renommierten Konzertreihen rund um den Globus sowie bei internationalen Festivals. Drei seiner zahlreichen CD’s mit Werken von Reger, Schostakowitsch und Britten gewannen den ‚Deutschen Schallplattenpreis’ – für seine Beethoven-Aufnahmen wurde dem Ensemble bereits zwei Mal der ‚Echo Klassik’ verliehen.

Das Ensemble setzt sich zusammen aus dem Violinisten Daniel Stabrawa, der schon unter Herbert von Karajan zum ersten Konzertmeister der Berliner Philharmoniker berufen wurde. Demgegenüber ist Christian Stadelmann das jüngste Mitglied des Quartetts, aber auch schon seit 1987 Stimmführer der zweiten Violinen bei „den Berlinern“. Deren Solo-Bratschist ist das Ensemble-Mitglied Neithard Resa und „der Vierte im Bunde“ der Cellist Dietmar Schwalke, der seit 1994 in diesem renommierten Orchester arbeitet.

Nachdem das Ensemble 2014 schon einmal im Kirchenkreis Vlotho und bei seinem Kulturreferat „KuK!“ zu Gast war, gastiert es nun auf eigenen Wunsch auch im Rahmen seiner Jubiläumstournee wieder hier und präsentiert bei seinem Konzert in der Kirche St. Stephan Werke von Mozart, Schostakowitsch und Ravel. Man darf gespannt sein und sich auf einen musikalischen Hochgenuss freuen!

Durch die finanzielle Unterstützung des Kirchenkreises, der Dauersponsoren des Kulturreferates und der Sparkasse Herford sind die Eintrittskarten vergleichsweise günstig und kosten nur 18,00 Euro - für SchülerInnen, Auszubildende, Studierende, Menschen mit Schwerbehinderungen und Erwerbslose sogar nur 13,00 Euro. Sie sind ab dem 07.01. im Vorverkauf erhältlich: im Gemeindebüro St. Stephan und im ‚Regenwurm‘ in Vlotho, im Kreiskirchenamt und in der ‚Tourist-Info/Haus des Gastes’ in Bad Oeynhausen sowie im Kulturbüro der Stadt Löhne. Für Interessierte, die außerhalb des Kirchenkreises Vlotho leben, besteht auch die Möglichkeit des Kartenversandes; Kontakt: 05731/180534 oder ‚kulturarbeit@kirchenkreis-vlotho.de’.
Sofern dann noch Karten verfügbar sind, ist am 25. Januar ab 19.30 Uhr in der Kirche an der Langen Straße 106 eine Abendkasse geöffnet.

 

Siehe auch: