Karikaturenausstellung „Glänzende Aussichten“ in der Altstadtgemeinde

Humor zum Nachdenken: Pfarrer Hartmut Birkelbach (v.l.), Margit Sundermeier, Dr. Peter Büscher, Küsterin Rosi Ostermann und Pfarrer Lars Kunkel haben die Karikaturen für die kommende Ausstellung in der Auferstehungskirche aufgehängt. scs/Bad Oeynhausen. „Schön, dass man in der Kirche auch mal lachen kann“ sagte einer der ersten Besucher, die sich in der Auferstehungskirche am Kurpark umschauten, während fleißige Hände die Bilder für die kommende Ausstellung aufhingen. Seit Sonntag ist die Ausstellung „Glänzende Aussichten – 99 Karikaturen zu Klima, Konsum und anderen Katastrophen“ in der Kirche zu sehen.

„Karikaturen sind eine ernst zu nehmende Kunstform. Wir zeigen keine Comicwitzchen, sondern inhaltlich tiefgründige Zeichnungen, die mit Humor zum Nachdenken anregen wollen“, sagte Kulturpfarrer Hartmut Birkelbach. Gemeinsam mit Lars Kunkel, Pfarrer der Auferstehungskirche, hat das Kulturreferat „KuK!“ des Kirchenkreises Vlotho in die Kurstadt geholt. Zu Themen wie Lebensstil, Konsum, Klimawandel und Gerechtigkeit wagen die 40 beteiligten Künstler eines „Misereor“-Projektes einen oft selbstironischen Blick auf die Herausforderungen unserer Zeit. Sie konfrontieren den Betrachter auf verblüffende Weise mit den oft fragwürdigen Beweggründen und Abgründen des individuellen, gesellschaftlichen und weltpolitischen Handelns.

Teils drastisch, teils mit Augenzwinkern zeigen die Bilder Widersprüche auf. Da sitzt ein Pfarrer im aus dem Hochwasser ragenden Kirchturm und dankt Gott, dass er im Klimawandel für seine Priester vorgesorgt habe. Auf einer anderen Karikatur fahren Konsumenten mit dem spritfressenden SUV zum Bioladen, weil Bio ja besser für die Umwelt ist. „Um etwas zu verändern, hilft ein herzhaftes Lachen oft mehr als ein erhobener Zeigefinger“, sagte Hartmut Birkelbach. Für die Veranstalter sind die Wochen am Ende des Kirchenjahres und um die „Ökumenische Friedensdekade“ mit den Themen Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung besonders geeignet, sich auf die künstlerischen Provokationen und Denkanstöße einzulassen.

In der Auferstehungskirche sind 69 der insgesamt 99 Bilder zu sehen. „Mehr Platz hatten wir nicht im Kirchraum. Im Ausstellungskatalog sind sämtliche Karikaturen abgedruckt“, so der Kulturpfarrer. Bis zum 18. November ist die Ausstellung täglich zwischen 9 und 18 Uhr in der Auferstehungskirche am Kurpark, Von-Moeller-Straße 1a, zu sehen.

 

Siehe auch:
Altstadt

Spread Voice

Acapella-Ensemble am 14. September in der Auferstehungskirche am Kurpark HS/Bad Oeynhausen. Am...