„Songpoet der leisen Töne“ kommt am 13. und 14.10. erneut in die Kurstadt

Ein wunderbarer Geschichtenerzähler und großartiger Musiker: Andi Weiss. | Photo: Michael RichterHB/Bad Oeynhausen. Am zweiten Oktober-Wochenende ist der bekannte Sänger, Liedermacher und Buchautor Andi Weiss aus München ein weiteres Mal in Bad Oeynhausen zu Gast und gestaltet dort am 13.10. um 20.00 Uhr einen Abend mit seinem aktuellen Konzertprogramm sowie am 14.10. um 10.00 Uhr einen musikalischen Gottesdienst.

Andi Weiss, der nicht nur als Musiker, sondern auch als Diakon und Logotherapeut arbeitet, ist im gesamten deutschsprachigen Raum als „Songpoet der leisen Töne“ (so der ‚Bayerische Rundfunk‘) und großartiger Geschichtenerzähler unterwegs. Rund 1.000 Auftritte und weit über 100.000 verkaufte Bücher und CDs bilden die Zwischenbilanz nach 10 Jahren seines Schaffens als Solokünstler mit einem inspirierenden Gesamtkonzept: eigene Lieder, gewürzt mit Texten und Geschichten, regen zum Nachdenken, Schmunzeln, Weinen und Träumen an – und geben den flüchtigen Momenten des Lebens ebenso wie dem bleibenden Begleiter unserer Lebensreise ein Gesicht. Darum geht es auch in seinem aktuellen Konzertprogramm „Laufen lernen“, das er (der übrigens auch ein begnadeter Pianist ist!) am Samstag, dem 13. Oktober, um 20.00 Uhr im ‚Dietrich-Bonhoeffer-Haus‘ in Bad Oeynhausen an der Bismarckstraße vorstellt.

Eintrittskarten zum Preis von 12,00 € (für SchülerInnen, Auszubildende, Studierende, Menschen mit Schwerbehinderungen und Erwerbslose ermäßigt 8,00 €) sind bis zum 12. Oktober im Gemeindebüro der Altstadtgemeinde, im Kreiskirchenamt und in der ‚Tourist-Info/Haus des Gastes’ sowie im Kulturbüro der Stadt Löhne und im „Regenwurm“ in Vlotho im Vorverkauf erhältlich. Für Interessierte, die außerhalb des Kirchenkreises Vlotho leben, besteht auch die Möglichkeit des Kartenversandes; Bestellungen über ‚kulturarbeit@kirchenkreis-vlotho.de‘ oder 05731/180534. Sofern dann noch Karten verfügbar sind, ist am 13.10. ab 19.30 Uhr im ‚Bonhoeffer-Haus’ eine Abendkasse geöffnet.

Am nächsten Morgen wird Andi Weiss dann ganz wesentlich den Gottesdienst in der Auferstehungskirche am Kurpark gestalten und in Liedern und Worten das etwas verstaubt wirkende, aber zeitlos aktuelle Thema „Heimat“ entfalten. Auch dann wird sicher neu zu erleben sein, was etwa die ‚Süddeutsche Zeitung’ über ihn geschrieben hat: „Er spricht und singt voller Inbrunst, seine Augen funkeln und jeder merkt, wie überzeugt er von seiner Botschaft ist. Er will nicht nur unterhalten, sondern den Menschen auch etwas mitgeben, was hält.“ Dazu sind alle herzlich eingeladen – an diesem Morgen selbstverständlich ohne Eintrittsgeld!

 

Siehe auch: