Judy Bailey & Band laden am 21. April zum Mitmachen ein/Anmeldungen jetzt

Eine Künstlerin mit ansteckender Begeisterung: Judy Bailey!HB/Bad Oeynhausen. Vom 20. bis 22. April ist die bekannte Sängerin und Liedermacherin Judy Bailey in Bad Oeynhausen zu Gast und wird dort auf Einladung des Kreiskantorats und des Kulturreferates „KuK!“ des Kirchenkreises Vlotho zusammen mit ihrer ausgezeichneten Band ein Konzert, einen Workshop-Tag und einen Gottesdienst gestalten.

Judy Bailey wuchs in Barbados auf und wurde nachhaltig durch karibische und afrikanische Musiktraditionen geprägt, die sie auf spannende Weise mit Pop- und Rock-Elementen aus Europa verbindet. Und sie hat große Freude daran, dies auch zusammen anderen Menschen zu tun. Deshalb wird sie nicht nur am 20. April in der ‚Auferstehungskirche am Kurpark‘ zusammen mit ihrer Festivalband ihr aktuelles Konzertprogramm vorstellen, sondern am Folgetag auch zusammen mit einigen Bandkollegen im ‚Dietrich-Bonhoeffer-Haus‘ in Bad Oeynhausen einen Workshoptag gestalten:

Von 9.30 bis 18.00 Uhr besteht dann die Gelegenheit, in verschiedenen Arbeitseinheiten an Gesangs- oder Percussion-Workshops teilzunehmen, alte und neue Musikstücke von Judy Bailey kennen zu lernen und unter anderem Elemente einer karibischen Gottesdienst-Liturgie zu erarbeiten, die dann auch in den Gottesdienst am nächsten Morgen einfließen, der von Judy Bailey, einer kleinen Band und allen Workshopteilnehmenden, die dies möchten, in der Auferstehungskirche musikalisch mitgestaltet wird.

Für diesen Workshoptag am Samstag, dem 21. April, kann man sich ab sofort und bis spätestens zum 13. April bei Kreiskantor Harald Sieger (harald.sieger@kirchenkreis-vlotho.de – Tel. 05731/4977120) oder „KuK!“-Pfarrer Hartmut Birkelbach (kulturarbeit@kirchenkreis-vlotho.de – Tel. 05731/180534) anmelden. Bei ihnen kann man auch weitere Informationen bekommen – u.a. zur Teilnahme-Gebühr und möglichen Ermäßigungen.

Andere Voraussetzungen hinsichtlich der musikalischen Vorbildung, des Alters, der Zugehörigkeit zu einem Chor oder einer Gemeinde gibt es nicht, sondern es sind alle Interessierten herzlich willkommen.

 

Siehe auch: