Kulturreferat „KuK!“ stellt Programm der nächsten Monate vor

Sarah Kaiser kommt am 22. September nach Bad Oeynhausen.HB/Bad Oeynhausen. Nach der gegenwärtigen Sommerpause hält das Kulturreferat „KuK!“ des Ev. Kirchenkreises Vlotho unter der Federführung von Pfarrer Hartmut Birkelbach wieder ein vielfältiges Angebot interessanter Kulturveranstaltungen bereit. Sie finden in verschiedenen Kirchen des Kirchenkreises statt, aber richten sich jeweils an alle Interessierten in der Region und natürlich auch nicht nur an Kirchenmitglieder.

Der Reigen der Veranstaltungsangebote beginnt mit Beiträgen zur „Zweiten Bad Oeynhausener KulturNacht“, die am 8. September in der Bad Oeynhausener Innenstadt stattfindet. Gemeinsam mit Kantor Harald Sieger organisiert und begleitet Pfarrer Birkelbach das Programm, das ab 18.00 Uhr in der ‚Auferstehungskirche am Kurpark‘ stattfindet. Dort präsentieren sich mit einem jeweils halbstündigen Beitrag ein Ensemble der ‚Ballettschule Witte‘, die ‚Jugendkantorei an der Auferstehungskirche‘ und das ‚JugendBläserEnsemble im Kirchenkreis Vlotho‘, der ‚sockit-Theaterjugendclub’, die Breakdance-Formation ‚The Last Action Heroes‘ und die ‚Great Moods Big Band‘ der Musikschule Bad Oeynhausen. Außerdem wird es dort ein ‚Kirchen+Kino-Special‘ mit dem jungen Filmemacher Johannes Wöpkemeier geben und dabei auch die neue Staffel der ‚Kirchen+Kino-Reihe‘ vorgestellt, die am 2. Oktober um 19.30 Uhr mit dem ersten von acht Kinofilmen (dem Film „Ich, Daniel Blake“ von Ken Loach) in der ‚UCI-Kinowelt‘ in Bad Oeynhausen beginnt.

Aber schon vorab und quasi zur feierlichen Eröffnung dieser neuen Filmstaffel haben die Veranstalter sich wieder etwas Besonderes einfallen lassen: am Montag, dem 18. September, bieten sie um 19.30 Uhr in der katholischen Kirche ‚St. Peter und Paul‘ in Bad Oeynhausen ein ‚Stummfilm+Orgel-Konzert‘ mit dem Paderborner Domorganisten Tobias Aehlig an, der den Filmklassiker „Faust“ von Friedrich Wilhelm Murnau aus dem Jahr 1926 musikalisch neu interpretieren wird.

„Luthers Lieder“, ein Programm des ‚Calmus Ensembles Leipzig’, am 20. Oktober in Bad Oeynhausen Eidinghausen.

Am Freitag, dem 22. September, ist dann um 20.00 Uhr in der ‚Auferstehungskirche am Kurpark‘ in Bad Oeynhausen die bekannte Berliner Jazz-Sängerin Sarah Kaiser zu Gast und wird mit ihrer Band ein Jazz-, Soul- und Popkonzert zum gegenwärtigen Reformationsjubiläum gestalten: „Freiheit – Auf den Spuren Martin Luthers“ ist es überschrieben und umfasst Texte zeitgenössischer Autoren, die sie selbst vertont hat, sowie bekannte Choräle von Luther, die sie zusammen mit ihrem Pianisten Samuel Jersak neu arrangiert hat – in einem faszinierenden musikalischen Gewand und geprägt von ihrer großartigen Stimme.

Jörn Klare aus Berlin, der diesjährige Träger des Ev. Buchpreises.Genau vier Wochen später, am 20. Oktober, wird es noch einmal um „Luthers Lieder“ gehen, diesmal aber um ein Programm des ‚Calmus Ensembles Leipzig’, das sicherlich zu den besten Vokalensembles weltweit gehört. Für das Reformationsjubiläum hat es ein ausgesprochen interessantes Programm mit Luther-Liedern in unterschiedlichen Bearbeitungen zusammen gestellt – in Collagen, die vom Mittelalter, der Renaissance und der Romantik bis in die Moderne führen und das Liedschaffen des Reformators von unterschiedlichsten Seiten beleuchten. Das Konzert findet um 20.00 Uhr in der Ev. Kirche in Bad Oeynhausen-Eidinghausen statt.

Am Donnerstag, dem 26. Oktober, wird dann , der Berliner Autor Jörn Klare, im Kirchenkreis zu Gast sein und aus seinem – im wahrsten Sinne des Wortes – ausgezeichneten neuen Buch lesen: „Nach Hause gehen. Eine Heimatsuche“. Diese Lesung mit anschließendem Autorengespräch findet um 20.00 Uhr in der Ev.-ref. St. Johannis-Kirche in Vlotho statt.

In Zusammenarbeit mit der ‚Altstadtgemeinde Bad Oeynhausen‘ veranstaltet das Kulturreferat dann eine Kunstausstellung mit Arbeiten des Frankfurter Künstlers Johannes Kriesche unter dem Titel „Wenn die Vernunft die Augen schließt“. Diese bewegende Ausstellung zum Themenkreis Terror und Gewalt wird am Sonntag, dem 5. November, mit einem Gottesdienst und anschließenden Empfang in der ‚Auferstehungskirche am Kurpark‘ eröffnet und ist dort bis zum 26. November täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr zu sehen.

Am Samstag, dem 18. November, wird der bekannte christliche Liedermacher Manfred Siebald aus Mainz wieder einmal in der Kurstadt zu Gast sein.Am Samstag, dem 18. November, wird der bekannte christliche Liedermacher Manfred Siebald aus Mainz wieder einmal in der Kurstadt zu Gast sein und unter dem Motto eines seiner bekanntesten Lieder ein Konzert in der ‚Heilig-Geist-Kirche‘ gestalten. Um 20.00 Uhr heißt es dort „Geh unter der Gnade“, und was das für unser Leben und Glauben heute bedeutet, wird Siebald mit seinen Liedern, Worten und Gedanken neu entfalten.

Am 1. Dezember um 20.00 Uhr in der ‚Auferstehungskirche am Kurpark‘: Der Jazzpianisten Bugge Wesseltoft aus Norwegen.Am Freitag, dem 1. Dezember, findet dann um 20.00 Uhr in der ‚Auferstehungskirche am Kurpark‘ ein Konzert mit dem norwegischen Jazzpianisten Bugge Wesseltoft statt. Er präsentiert an diesem Abend das Nachfolgeprogramm zu seinem legendären Album „It’s Snowing On My Piano“, das in den zurückliegenden Jahren gerade auch solche Menschen berührt hat, die mit der herkömmlichen Musik der Weihnachtszeit nichts anfangen können. Ob das mit dem neuen Programm „Everybody Loves Angels“ auch so sein wird?

Das letzte „KuK!“-Konzert in diesem Jahr wird dann wiederum „zwischen den Jahren“ in der Gohfelder ‚Simeonkirche‘ stattfinden – diesmal am Donnerstag, dem 28. Dezember, und wieder mit dem bekannten Folk-Duo „Kelpie“ (Kerstin Blodig und Ian Melrose), das diese Reihe nachweihnachtlicher Konzerte vor Jahren eröffnet hat. Um 20.00 Uhr präsentieren sie jetzt ihr neues weihnachtlich-winterliches Programm „Schneetreiben“.

Soweit dieser erste Überblick. Alle weiteren Informationen – auch zu den Eintrittspreisen und Kartenvorverkäufen – finden sich im Vorfeld der Veranstaltungen in den entsprechenden Werbemitteln, auf der Homepage des Kirchenkreises ‚www.kirchenkreis-vlotho.de‘ und in der Tagespresse. Und dort wird es auch bald schon nähere Informationen zu einem Projekt geben, das Hartmut Birkelbach neben all diesen Veranstaltungen derzeit auch vorbereitet: die Produktion einer neuen Benefiz-CD zugunsten der Kulturarbeit des Kirchenkreises – mit Lesungen „eines großen alten Mannes des gegenwärtigen Protestantismus“, Prof. Dr. Fulbert Steffensky, aus Luzern, und Musik des großartigen jungen Jazzpianisten Martin Schmidt aus Köln. Auch darauf darf man sicherlich jetzt schon gespannt sein.

Das „KuK!“-Konzert „zwischen den Jahren“ in der Gohfelder ‚Simeonkirche‘ am 28. Dezember: Das Folk-Duo „Kelpie“ (Kerstin Blodig und Ian Melrose).