Konzert mit der ‚NDR Bigband' am 30. Oktober in Bad Oeynhausen / Vorverkauf jetzt
Die renommierte ‚NDR Bigband’ gastiert am 30. Oktober in Bad Oeynhausen. | Photo: Steven HaberlandHB/Bad Oeynhausen. Auf dem Weg zum Reformations-Jubiläum 2017 präsentiert das Kulturreferat „KuK!" des Evangelischen Kirchenkreises Vlotho am Vorabend des diesjährigen Reformationstages einmal mehr ein außergewöhnliches Konzert: am Donnerstag, dem 30. Oktober, ist die renommierte ‚NDR Bigband' aus Hamburg in Bad Oeynhausen zu Gast und präsentiert dort um 20.00 Uhr in der 'Auferstehungskirche am Kurpark' ein Werk von Lucas M. Schmid: „The Martin Luther Suite – A Jazz Reformation".

Fasziniert vom Geist der Reformation und der Rolle, die gerade auch die Musik im Leben und Werk Martin Luthers spielte, hat der Jazz-Musiker, -Komponist und -Bandleader Lucas M. Schmid mit dieser Suite einen Brückenschlag in die Welt des Jazz gestaltet, zu deren wichtigsten Quellen seit jeher auch ‚geistliche Lieder', Spirituals und Gospels gehören. Entstanden ist ein groß angelegtes Werk mit faszinierenden Bearbeitungen von Luther-Liedern und neuen Kompositionen, die die Ereignisse der Reformation und unsere Zeit in Beziehung zu setzen versuchen.

So wie ihn Luther als Mensch fasziniert, „der Stärke und Schwäche extrem auslebte, und es verstand, Visionen zu verwirklichen", so begeistert Schmid auch dessen Umgang mit der Musik: „Luther übernahm bekannte Melodien aus der Vorreformationszeit, wenn nötig modifizierte er sie, und versah sie mit einem neuen Text. Anfangs kannten die Ge¬meindemitglieder die Texte zwar nicht, aber zumindest konnten sie schon mitsingen, weil ihnen die Musik vertraut war. Am Anfang waren die Melodien - einige davon ge¬hören zu den ältesten Weisen abendländischer Kultur. Eine Brücke zu schlagen und diese Musik in das schöpferische, junge Idiom des Jazz zu transportieren, empfand ich als aufregendes Unterfangen!" Und eine andere Brücke zwischen Kirchenmusik und Jazz sieht Schmid in der instrumentalen Improvisation, die beiden wesentlich ist: „Wohl in höchster Vollendung beherrschte Johann Sebastian Bach die Improvisa¬tion; seine Bearbeitungen der Luther-Choräle für Orgel sind allgemeines Kulturgut. Den raumfüllenden Klangeindruck einer Orgel auf eine Bigband zu übertragen, lag auf der Hand. Dieses große Ensemble verfügt ebenfalls über eine Fülle von Klangfarben und ist zudem mit siebzehn Improvisatoren besetzt."

Und so ist sein Werk der ‚NDR Bigband' gewissermaßen auf den Leib geschrieben – diesem innovativen Jazzensemble aus Hamburg, das bisweilen „die Solistenband" genannt wird und zu den besten Bigbands weltweit gehört. Ihre siebzehn Mitglieder sind allesamt hervorragende Solisten und großartige Improvisateure, deren gemeinsame Produktionen schon vielfach ausgezeichnet wurden – so zuletzt in 2013 mit dem ‚Echo Jazz Award'.

An diesem Abend musizieren sie unter der Leitung von Lucas M. Schmid, und der Theologe, Kirchenhistoriker und bekennende Jazz-Liebhaber Landeskirchenrat Dr. Vicco von Bülow aus Bielefeld wird die „Jazz-Reformation" mit seinen Wortbeiträgen moderieren. Auch auf diese erstmalige Zusammenarbeit darf man gespannt sein.

Eintrittskarten zum Preis von 14,00 € (erm. 10,00 €) und 20,00 € (erm. 15,00 €) sind schon jetzt im Gemeindebüro der Altstadtgemeinde, im Kreiskirchenamt und der ‚Tourist-Information' in Bad Oeynhausen, im Kulturbüro der Stadt Löhne und im ‚Regenwurm' in Vlotho erhältlich. Für Interessierte, die außerhalb des Kirchenkreises Vlotho leben, besteht auch die Möglichkeit des Kartenversandes unter kulturarbeit@kirchenkreis-vlotho.de oder 05731/180534.


 

Siehe auch: