Studienfahrt des Kirchenkreises Vlotho nach Halle und Volkenroda
ImageHB/Kirchenkreis. In der Reihe seiner sogenannten „KulTouren“ hatte das Kulturreferat „KuK!“ des Kirchenkreises Vlotho im Oktober wieder einmal zu einer mehrtägigen Studienfahrt eingeladen. Und wieder waren die Plätze schnell vergeben und machten sich unter der Leitung von Pfarrer Hartmut Birkelbach 53 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Weg nach Halle an der Saale und zum Kloster Volkenroda.

In der 1200-jährigen Kultur- und Industriestadt an der Saale hatten die Teilnehmenden zunächst Gelegenheit, Halle bei einer Stadtrundfahrt und einem Stadtrundgang unter fachkundiger Führung als eine „Stadt zwischen Tradition und Moderne“ etwas genauer kennen zu lernen. Dabei durfte natürlich gerade im 250. Todesjahr Georg Friedrich Händels ein Besuch in seinem Geburtshaus (dem zu einem interessanten Museum ausgebauten ‚Händel-Haus’) nicht fehlen. Ein besonderes Erlebnis war dann auch ein speziell für diese Reisegruppe angebotenes „Orgelanspiel“ in der berühmten Marktkirche, in der Händel das Orgelspiel erlernte und in den Zeiten der Reformation auch Martin Luther einige Male predigte.

 

Weiterlesen ...

Normal 0 false false false MicrosoftInternetExplorer4

 

Barbara Dennerlein begeistert ihr Publikum an der Orgel
ImageRL/Bad Oeynhausen. Der Tag hatte für die berühmte Jazz-Organistin Barbara Dennerlein gar nicht gut begonnen, denn beim Joggen im Bad Oeynhausener Kurpark stürzte sie schwer und musste mehrfach ärztlich behandelt werden; aber am Ende des Tages stand sie nach einem furiosen Konzert vor einem begeisterten Publikum in der Auferstehungskirche am Kurpark, das ihr mit stehenden Ovationen für diesen Abend zum 50. Geburtstag der großen Ott-Orgel dankte.

Und was die sichtlich angeschlagene Künstlerin in den vorausgegangenen zwei Stunden geleistet hatte, war in der Tat absolut beeindruckend und begeisternd: mit ihrem virtuosen Spiel und einer eindrucksvollen stilistischen Breite und klanglichen Vielfalt der ausgewählten Stücke brachte sie zunächst die 3456 Pfeifen der großen Kirchenorgel zum Klingen und Swingen, bevor sie dann an ihre mitgebrachte ‚Hammond-B-3’-Orgel wechselte, die sie als „die kleine Schwester“ der großen Pfeifenorgeln bezeichnete, die zu Recht als die „Königinnen unter den Instrumenten“ gelten.

 

Weiterlesen ...

Kirchen-Kabarett mit Okko Herlyn :“Er-barmen“ mit Barmen

Okko Herlyn

Sto/Bad Oeynhausen. Manch einer mag Bedenken gehabt haben, als zu einer Kabarett-Veranstaltung im Zusammenhang mit dem Gedenken an das Jubiläum der Barmer Theologischen Erklärung eingeladen wurde. Doch diese Bedenken waren ganz schnell verflogen, als Okko Herlyn auf der Bühne des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses Kabarettistisches aus Kirche und Gesellschaft präsentierte.

Dass Kirche und Kabarett auf ausgesprochen geistreiche Weise zusammen kommen können, zeigte Okko Herlyn geradezu beispielhaft: Er ist im Hauptberuf Theologieprofessor in Bochum und daneben seit vielen Jahren als Kabarettist unterwegs. Er weiß wirklich, wovon er spricht und gibt deshalb auf ausgesprochen interessante Weise manches zu lachen und zu denken. Er tut dies zudem mit einem gehörigen Schuss Humor und selbstkritischer Ironie.

 

Weiterlesen ...

Normal 0 false false false MicrosoftInternetExplorer4

 

Fahrt nach Lichtenau und Exter

Geschichte des Klosters Dalheim

Sto/Bad Oeynhausen. Eine Studienfahrt, zu der das Kulturreferat des Kirchenkreises Vlotho eingeladen hatte, entwickelte sich zu einer interessanten Zeitreise vom Mittelalter in die Gegenwart. Die Reise führte zunächst nach Lichtenau und in das dortige Landesmuseum für Klosterkultur. Dort konnten sich die 51 Teilnehmenden im Kloster Dalheim hinein nehmen lassen in die wechselvolle Geschichte eines Klosters, das vom Mittelalter bis ins 18. Jahrhundert eine bedeutende Rolle als Zentrum kirchlichen Lebens gespielt hat.

Nachdem im Mittelalter Frauen in der Klosteranlage gelebt hatten, statteten später Augustiner Chorherren das Stift mit einem Kreuzgang und einer gotischen Hallenkirche aus. Bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts dauerte die Blütezeit des Klosters. Besonders im Barockzeitalter pflegten die Insassen des Klosters einen Lebensstil, wie er auch in der gehobenen bürgerlichen Schicht zu finden war.

 

Weiterlesen ...

Autorin Claudia Schreiber im literarischen Gottesdienst
Sto/Bad Oeynhausen. Um die Beziehung zu ImageGott und die Bilder, die sich ein Mensch von Gott machen kann, geht es in Claudia Schreibers im Jahr 2007 erschienenen Roman „Ihr ständiger Begleiter“. Auf Einladung des Kulturreferates „Kuk!“ im Kirchenkreis Vlotho und des Büchereiteams der Evangelischen Kirchengemeinde Eidinghausen war die in Köln lebende Autorin zu Gast zu zwei Lesungen und einem literarischen Gottesdienst.


Der Roman, der in Auszügen vorgestellt wurde, sei nicht unmittelbar autobiographisch, versicherte Claudia Schreiber ihrem gespannt lauschenden Publikum im Eidinghausener Gemeindehaus.

 

Weiterlesen ...