Musikalisches Bewegtbildtheater am 9. November in St. Stephan Vlotho

Martina Roth in einem außergewöhnlichen und bewegenden Dialog.HB/Vlotho. Sehr bewusst am 9. November laden die örtliche Kirchengemeinde und das Kulturreferat „KuK!“ des Ev. Kirchenkreises Vlotho zu einer besonderen Theateraufführung in die St. Stephans-Kirche in Vlotho ein: um 20.00 Uhr gastiert dort das ‚Bewegtbildtheater Trier‘ und präsentiert ein musikalisches Schauspiel nach der Erzählung „Susanna“ der jüdischen Autorin Gertrud Kolmar, die zu den größten deutschen Lyrikerinnen des zwanzigsten Jahrhunderts zählt.

Der Inhalt dieser Erzählung scheint schnell erzählt: Susanna, ein junges, lebenshungriges Mädchen, nimmt seine nüchterne, steife Erzieherin mit in seine Fantasiewelt, die um sagenhafte Geschichten, um Tiere und Fabelwesen kreist. In dieser fantastischen Welt thront das traumwandelnde Mädchen mit wildem Haar und blutrotem Kleid wie eine Königstochter auf einer Leiter und fordert sein Recht auf Leben, Liebe und Sinnlichkeit ein.

 

Weiterlesen ...

Unterwegs mit dem Kulturreferat "KuK!"

Die „KulTour“-Reisegruppe vor dem ‚Museum Unterlinden‘ in Colmar.HB/Freiburg. Die mehrtägige ‚KulTour-Studienfahrt‘ des Ev. Kirchenkreises Vlotho führte in diesem Jahr nach Freiburg im Breisgau und in das dortige „Dreiländereck“. Die fünf Reisetage in dieser Region bescherten den 51 Teilnehmenden ausgesprochen vielfältige und interessante Eindrücke und Erfahrungen.

Unter der Leitung von Pfarrer Hartmut Birkelbach erlebten sie nicht nur das übliche touristische Besichtigungsprogramm in Freiburg, Basel und Straßburg, sondern an jedem Tag auch mindestens eine besondere inhaltliche Akzentsetzung - wie den Besuch eines ungewöhnlichen ökumenischen Kirchbaus aus dem 21. Jahrhundert, eine Entdeckungsreise in einem herausragenden Schweizer Kunstmuseum und eine ausführliche Informations- und Gesprächsrunde mit dem Exekutivsekretär der ‚Konferenz Europäischer Kirchen‘ beim Europarat. Und am letzten Tag stand dann „natürlich“ auch ein Besuch des ‚Isenheimer Altars‘ in Colmar auf dem umfangreichen Programm, das die Teilnehmenden bei herrlichem Herbstwetter und in einem sehr guten Miteinander genossen haben.

 

Weiterlesen ...

Kirchenkonzert in Eidinghausen am 26. Oktober / Karten ab 1.10.

‚VIVA VOCE‘ lädt ein auf eine besondere musikalische Reise.HB/Bad Oeynhausen. Am Freitag, dem 26. Oktober, wird das ausgesprochen erfolgreiche A-Cappella-Quintett ‚VIVA VOCE‘ in Bad Oeynhausen zu Gast sein und um 20.00 Uhr in der Eidinghausener Kirche ein Konzert gestalten. „Ein Stück des Weges“ ist das Programm überschrieben und bietet eine spannende Mischung aus ‚E‘- und ‚U‘-Musik.

Genau vor 20 Jahren haben sich fünf Mitglieder des renommierten ‚Windsbacher Knabenchores‘ zusammen getan und das Vokalensemble ‚VIVA VOCE‘ gegründet. Und was sie in der Folgezeit mit ihren „lebendigen Stimmen“ und ganz ohne Instrumente zu Gehör brachten, hat die Franken zu einer der erfolgreichsten A-Cappella-Gruppen im deutschsprachigen Raum werden lassen – mit über 100 Konzerten pro Jahr im In- und Ausland, mittlerweile 13 hochwertigen CD-Produktionen und zahlreichen Rundfunk- und Fernsehauftritten, unter anderem zusammen mit dem hervorragenden Musikkabarettisten Bodo Wartke.

 

Weiterlesen ...

Neue Staffel von ‚Kirchen+Kino‘ startet am 1.10. mit außergewöhnlichem Film

Mildred Hayes (Frances McDormand) fordert mit drastischen Mitteln die Polizei heraus.HB/Bad Oeynhausen. Am Montag, dem 1. Oktober, startet die neue Staffel der Filmreihe ‚Kirchen+Kino‘, die die UCI-Kinowelt Bad Oeynhausen’, das Dekanat Herford-Minden und das Kulturreferat „KuK!“ des Ev. Kirchenkreises Vlotho nun schon zum zwölften Mal gemeinsam veranstalten. Um 19.30 Uhr zeigen sie in der ‚UCI Kinowelt‘ den vielfach ausgezeichneten amerikanischen Spielfilm ‚Three Billboards Outside Ebbing, Missouri‘ aus dem Jahr 2017.

In diesem Film erzählt Autor und Regisseur Martin McDonagh von einer Frau, die sich nicht damit abfinden kann und will, dass ihre Umwelt einschließlich der erklärten ‚Ordnungshüter‘ schon bald nach dem Mord an ihrer 17-jährigen Tochter wieder zur Tagesordnung übergeht. Deshalb klagt sie auf drei großen Werbetafeln am Rande von Ebbing den örtlichen Polizeichef der Untätigkeit an. Das sorgt in dem beschaulichen Städtchen für erheblichen Aufruhr und mündet in einen erbitterten Kleinkrieg.

 

Weiterlesen ...

Jazzpianist Dan Popek in Holzhausen in Bestform

Dan Popek bot ein überraschend abwechslungsreiches Konzert in Holzhausen.RL/Porta Westfalica. Zu Beginn stand ein Bekenntnis des jungen Musikers aus Süddeutschland: „Dies ist das erste Konzert, das ich in einer Kirche spiele“, sagte der 22-jährige Dan Popek, der von Pfarrer Hartmut Birkelbach vom Referat "Kirche und Kultur" zu einem Jazzkonzert in die Kirche in Porta Westfalica Holzhausen eingeladen worden war. Popek hat sich in letzter Zeit einen Namen in der deutschsprachigen Musikszene als wahrer Fingerkünstler gemacht. Dies konnten die Besucher an dem Abend auch beeindruckend erleben.

Mit bekannten Jazzstandards aus der Feder von Oscar Peterson und Dave Brubeck begann ein Konzert voller musikalischer Überraschungen. Popek hatte sichtlich selber Spaß an dem Abend und konnte dies auch authentisch seinem Publikum vermitteln. Er führte selbst durch das abwechslungsreiche, manchmal fast sprunghafte Programm, schnellte nach jedem Stück von der Klavierbank hoch und sprach humorig über seine Musik. Überraschend war vor allem die Spannbreite seiner Tastenkunst. Nach einem rhythmischen Boogie-Woogie etwa kündigte er plötzlich als nächstes das h-Moll Scherzo von Frédéric Chopin an. Es sei zwar eines der schwersten klassichen Klavierstücke überhaupt, sagte er locker: „Ich spiele es jetzt aber original, nicht improvisiert.“ Und auch das brachte er scheinbar ganz leicht fertig.

 

Weiterlesen ...