Tolle Kanufreizeit der Jugendlichen

Schöne Strecke auf der Weser zurückgelegt: Die Jugendlichen der Kanufreizeit des Jugendreferats. | Foto: Tim SchürmannBM/Bad Oeynhausen. „Es war wieder eine tolle Erfahrung, den ganzen Tag im Boot zu sein - sogar zum Mittagessen“, freuen sich Nele und Antonia, die schon mehrmals an der Kanufreizeit teilgenommen haben.

Angeboten wurde die Kanuerlebnis-Tour vom Fo(u)r C. - Jugendtreff Nord, einer Einrichtung des Ev. Jugendreferates im Kirchenkreis Vlotho. Bei strahlendem Sonnenschein paddelten die Teilnehmenden der Kanutour in Etappen von Bodenwerder bis nach Bad Oeynhausen. Julian Held, der die Freizeit leitete, lobte den Zusammenhalt in der Gruppe „Gerade auf dem Wasser ist es wichtig, dass alle aufeinander achten und verantwortungsbewusst miteinander umgehen.“ Das findet auch Niklas Timmerberg, der mit seinem Boot kenterte und auf schnelle Hilfe angewiesen war.

„Es war schön zu sehen, wie schnell die anderen zur Stelle waren.“, bemerkt der FSJler mit einem Schmunzeln. Aber nicht nur die Fahrten auf der Weser sorgten für eine gute Stimmung, auch das abwechslungsreiche Abendprogramm machte viel Spaß. Kleine Gedankenanstöße, Lieder und Gitarrenbegleitung rundeten die Abende ab, bevor die Teilnehmer erschöpft aber zufrieden in ihren Zelten verschwanden.

„Mir hat besonders das Camping-Feeling gefallen und wir mussten uns als Gruppe auch selbst verpflegen.“, sagte Daniel Wutzke, der zum ersten Mal als Mitarbeiter die Kanu-Tour begleitete. Nach der gelungenen Freizeit hoffen die Kanuten auf eine Wiederholung im kommenden Jahr.

 

Siehe auch: