28. Ski-Freizeit des Jugendreferats glücklich beendet
Tolle Freizeit in Ramsau glücklich beendet.HN/Bad Oeynhausen/Ramsau. Am späten Mittwochabend kamen die 39 Teilnehmer erschöpft, glücklich, mit Farbe im Gesicht und voll von beeindruckenden Wintererlebnissen zurück nach Rehme. Für insgesamt 11 Tage war die Gruppe des Ev. Jugendreferats im Kirchenkreis Vlotho nach Ramsau in der Steiermark / Österreich zur Oster-Skifreizeit aufgebrochen. Auf genug Schnee hatten alle gehofft, doch dass man die besten Pistenverhältnisse der letzten 20 Jahre aufgrund der kalten Temperaturen vorfand, damit hatte niemand gerechnet.

Jugendreferent Hannes Noweck hatte mit einem fünfköpfigen ehrenamtlichen Mitarbeiterteam diese 28. Skifreizeit des Kirchenkreises vorbereitet. Wieder bezog man nach den guten Erfahrungen den Mühlebnerhof als ein Selbstversorgerhaus. Zum Skilaufen ging es täglich in die wunderschönen Berge der Dachstein-Tauern-Region, die zum größten Skiverbund Österreichs, der „Ski amadé" gehören.

So wurden bei besten Schneebedingungen die Ski-WM-Abfahrten der Planai und Hauser Kaibling abgefahren oder man fuhr auf dem Trainingsberg der österreichischen Skielite, der Reiteralm! Beim Skifahren teilte sich die Gruppe für die ersten Tage in zwei Gruppen, den Anfängern, die in einer der besten Skischulen Österreichs das Skifahren lernten und den Fortgeschrittenen, die in kleinen Gruppen die verschiedenen Skiberge abfuhren. Traumhaft waren die Bedingungen: Schnee in Hülle und Fülle bis ins Tal, täglich gutes Wetter und wenig befahrene Pisten. So konnte der Leiter der Freizeit, Hannes Noweck, dankbar auf eine unfallfreie Zeit zurückblicken, da alle Jungen und Mädchen ohne ernsthafte Blessuren beim Skilaufen auskamen.

Zu den Höhenpunkten der Freizeit gehörten u.a. die Besuche auf der größten Skihütte Europas, der Hohenhaus Tenne am Zielhang der Planai und der urige Hüttenabend als „Aprés Skiparty" auf der wunderschönen Sonnenalm mit dem super Hüttenwirt Gerhard!! Fröhlich aß man aus einer großen Sonnenalm-Pfanne und sang vergnügt mit dem musizierenden Hüttenwirt steirische Lieder!

Ein weiterer Höhepunkt der Freizeit war sicherlich das von der Ramsauer Skischule veranstaltete Skirennen. Mit modernster Technik wurde die Zeit auf hundertstel Sekunden genommen. Bei der Siegerehrung standen Lukas Vauth (Gold), Patrick Huß (Silber) und Nike Sarikouch (Bronze) auf dem Treppchen.
Nach diesen positiven Erlebnissen soll es im Jahr 2014 wieder zu Ostern für 11 Tage eien Skifreizeit in Ramsau geben. Doch zuvor ist für den Monat Mai ein Freizeitnachtreffen geplant.