75 Kinder proben für ein Musical gegen Kinderarmut
Laura (10) spielt den Traumvogel. Er soll die Welt mit seinem magischen Federkleid wieder etwas bunter machen.RL/Vlotho. Lebendiges Treiben herrscht im Moment in der St. Stephankirche in Vlotho. Sylke Cremer, Jugendreferentin im Kirchenkreis Vlotho, übt mit vielen bunt kostümierten Kindern für das Kindermusical ,,40 Tage auf dem Turm", das sich mit Armut und Reichtum beschäftigt. Am Freitag, 01. April 2011 und am Samstag, 02. April 2011 soll das Stück jeweils um 15.00 Uhr in der Kirche aufgeführt werden.

„Die Kampagne gegen Kinderarmut ‚Lasst uns nicht hängen' der westfälischen Landeskirche ist zwar vorbei, aber das Thema Kinderarmut bleibt weiterhin ein Thema der Evangelischen Jugend von Westfalen und der Jugend Vlotho", so Sylke Cremer. 2009 hatten sich 8 Kindergärten aus Vlotho, die Grundschule Vlotho und der Kinderschutzbund an der Kampagne beteiligt und in besonderer Weise auf 430 Kinder aufmerksam gemacht, die in Vlotho unter die Armutsgrenze fallen.

In Kooperation mit dem Jugendreferat des Kirchenkreises Vlotho proben seit Februar 50 Schulanfänger des Ev. Kindergartens St. Stephan Südfeldstraße und der DRK-Kita „Sommerwiese" die Lieder. 25 Schulkinder, der 2. und 4. Klasse der Grundschule Vlotho üben die Anspiele und singen neben den Refrains die Solostellen. Und darum geht es in dem Stück: Hoch über der Stadt, knapp unter den Wolken, kommen vier seltsame Wesen zusammen. Gemeinsam verfolgen sie einen Plan: Sie wollen der immer grauer werdenden Welt, in der es vielen Menschen und Tieren nicht so gut geht, die Ideen der Kinder entgegen setzen. Mit der Maus Adiva, dem Schiffskater, dem Wetterhahn und dem Traumvogel soll die Welt wieder bunt werden. Doch dafür haben sie nur 40 Tage Zeit.

„Das Musical greift das Thema Kinderarmut kindgerecht auf, setzt es fantasievoll um und transportiert es für Kinder ab 4 Jahre und Erwachsene", sagt Sylke Cremer, die in dem Probengewimmel keinen Moment den Überblick verliert. Die Jugendreferentin wird bei diesem Projekt tatkräftig von den Erzieherinnen und Lehrern sowie Mitarbeitern der Evangelischen Jugend unterstützt. Für die musikalische Begleitung konnte Jonas Loetz aus Herford gewonnen werden.

Nach der intensiven Probenzeit freuen sich alle dann auf viele kleine und große Zuschauer. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird am Ausgang gebeten. Gesammelt wird bei beiden Veranstaltungen für Kinder, die sich in Vlotho in Armut befinden.